Alphonso Williams tot

Finanzieller Ruin! DAS soll der Familie des DSDS-Stars helfen

Der Tod von "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner Alphonso Williams ließ nicht nur Fans der Castingshow fassungslos zurück. Auch der Familie des 57-Jährigen steht eine harte Zeit bevor: Den Hinterbliebenen droht der finanzielle Ruin!

mehr »
21.02.2019, 13.31 Uhr

Schießerei in München Au-Haidhausen: 2 Tote nach Schüssen auf Münchner Baustelle

Auf einer Baustelle im Münchner Stadtteil Au-Haidhausen ist es am Donnerstagmorgen zu einer Schießerei gekommen. Die Polizei, die mit einem Großaufgebot vor Ort ist, hat zwei Todesopfer bestätigt.

In München-Au musste die Polizei nach einer Schießerei mit zwei Toten mit einem Großaufgebot anrücken. Bild: Patrick Rasche / picture alliance / dpa

Die Münchner Polizei wurde am Donnerstagmorgen zu einem Einsatz im Stadtteil Au-Haidhausen gerufen. Auf einer Baustelle im Bereich Ohlmüllerstraße und Mariahilfplatz seien Schüsse gefallen, die Beamten rückten mit einem Großaufgebot an.

Schießerei in München Au-Haidhausen: 2 Tote auf Baustelle in Ohlmüllerstraße

Mit Schüssen auf einer Baustelle in München sind zwei Männer getötet worden. Unter den Toten sei auch der mutmaßliche Schütze, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Seine Schusswaffe sei gefunden worden. Die Mordkommission ermittle. Details und Hintergründe zur Tat im Stadtteil Au waren zunächst unklar. In der "Bild" ist jedoch zu lesen, dass es sich bei den Getöteten um den Bauleiter und einen Polier gehandelt haben soll. Nach einem Streit habe der Bauleiter die Waffe gezückt und zuerst seinen Kollegen und dann sich selbst erschossen.Für die Bevölkerung bestehe keine Gefahr, die Beamten hätten die Lage im Griff.

Spurensicherung nach Schießerei auf Münchner Baustelle

Spezialisten der Kriminalpolizei begannen am Vormittag, Spuren zu sichern, wie ein Sprecher vor Ort sagte. Die Leichen seien zwischen Baucontainern gefunden worden. Es habe mehrere Zeugen für die Schussabgabe gegeben.

SEK im Einsatz: Großaufgebot der Polizei sperrt Tatort in München ab

Anrufer hatten der Polizei gegen 8.50 Uhr telefonisch Schüsse gemeldet. Mit 30 bis 40 Streifenwagen und Zivilfahrzeugen eilten die Beamten zu der Baustelle in der Ohlmüllerstraße, wie der Sprecher sagte. Auch schwerbewaffnete Spezialeinsatzkräfte seien im Einsatz gewesen.

Auf einem Foto waren Polizisten, teilweise bewaffnet und mit Schutzausrüstung, zu sehen. Bauarbeiter mit Helmen standen in der Nähe und beobachteten die Einsatzkräfte. Das Landratsamt nahe der Baustelle wurde vorübergehend geschlossen, öffnete aber kurze Zeit später wieder. Der Bus- und Trambahnverkehr in der Gegend wurde eingestellt, nach kurzer Zeit jedoch wieder freigegeben.

Schon gelesen? Mehrere Opfer in Bowling-Halle in Kalifornien

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser