Von news.de-Volontärin Anne Geyer - 07.07.2016, 15.21 Uhr

Tag der Schokolade: Das sind die schokoladigsten Weltrekorde

Schokolade ist nicht nur unheimlich lecker, sondern auch vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel als Bausubstanz für riesige Brunnen, Skulpturen und drei Tonnen schwere Hasen. Die besten Weltrekorde rund um die Schokolade finden Sie hier.

Schokolade ist des Deutschen liebste Süßigkeit. Bild: dpa

Sie ist des Deutschen liebste Süßigkeit: die Schokolade. Und am liebsten natürlich die in praktischer Tafelform. Jedes Jahr geben wir zwischen einer und zwei Milliarden Euro für den Endorphinen-Zauberer aus. Ist ja auch irgendwie verständlich, schließlich gibt es für alle Geschmäcker eine Sorte: Egal, ob weiße Schokolade, Vollmilch, dunkel oder mit Nuss. Weil die Schoki so begeistert, wird sie aber nicht nur verspeist, sondern auch verbaut - und das nimmt dann manchmal gleich weltrekordverdächtige Ausmaße an. So wie in diesen Fällen:

Die schwerste Schokoladentafel der Welt

So eine herkömmliche Tafel Schokolade aus dem Supermarkt hat normalerweise einen Inhalt zwischen 100 und 250 Gramm. Das ist natürlich schnell aufgebraucht. Um dem entgegenzuwirken, hatte eine armenische Firma namens "Grand Candy" im Jahr 2010 die zündende Idee, eine Riesen-Schoki-Tafel herzustellen. Dem 10-jährigen Firmenjubiläum haben wir nun den Weltrekord der größten Schokoladentafel der Welt zu verdanken: Sie wog 4,4 Tonnen und wurde von einem ganzen Dorf verputzt. Was für eine süße Idee!

Die längste Schokoladentafel der Welt

Die längste Schokoladentafel der Welt wurde in Deutschland produziert. Die Tafel war stolze 1.006 Meter lang und wog immerhin knapp zwei Tonnen. Schon fast ein Fliegengewicht gegen die schwerste Schoki. Dafür hatte die ganze Aktion aber noch einen guten Zweck. Nachdem der Weltrekord stand, wurde die riesige Tafel in 600 Gramm-Tafeln zerstückelt und für eine Unicef-Aktion verkauft.

Der Drei-Tonnen-Schokohase aus Argentinien

An insgesamt 3.000 Kilogramm Schokolade haben etwa 20.000 Menschen ordentlich zu knabbern gehabt. In der argentinischen Küstenstadt Miramar, 450 Kilometer südlich von Buenos Aires, wurde am Ostersonntag 2016 ein 5,20 Meter großer Hase enthüllt und unter den Besuchern eines Volksfestes aufgeteilt. Doch die Volksfest-Besucher haben sich an dem Hasen die Zähne ausgebissen. Gut 10.000 Portionen Schokolade blieben am Ende übrig. Die Reste sollen am argentinischen Kindertag im August an Schulen und Kindergärten verteilt werden. Übrigens: Das größte Schokoladenosterei kommt ebenfalls aus Argentinien und wog stolze 7,5 Tonnen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser