09.06.2016, 16.52 Uhr

Herzinfarkt durch Porno-Konsum: Zu Tode masturbiert! Mann stirbt vor seinem Laptop

Im New Yorker Stadtbezirk Bronx ist ein Mann offenbar durch Masturbation zu Tode gekommen. Er wurde von seinem Arbeitskollegen gefunden. Die Polizei ermittelt.

Masturbation soll gesund sein. Offenbar kann es im Extremfall jedoch auch tödlich sein. Bild: fotolia.com/LoloStock

Ein Krankenhausmitarbeiter des North Central Bronx Hospital in New York ist von einem Kollegen am Dienstagmorgen tot aufgefunden worden - mit offener Hose vor seinem Laptop sitzend, auf diesem liefen Pornofilme. Das meldet die Onlineausgabe der "New York Post".

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser