18.04.2015, 10.11 Uhr

Bizarres Doppelleben: Tagsüber Bankerin, nachts SM-Hure im Nazi-Outfit

Es ist ein Paradebeispiel für ein echtes Doppelleben: Tagsüber war die 46-jährige Conchita van der Waal als zielstrebige Bankerin bei der niederländischen Zentralbank eine taffe Karrierefrau. Doch nach Büroschluss verwandelte sich die Niederländerin in eine Sadomaso-Hure, die 450 Euro pro Stunde von ihren Kunden für Sex-Spielchen in Nazi-Outfits verlangte.

Brave Karrierefrau? Von wegen! Conchita van der Waal führt Doppelleben

Eine Frau wie die 46-jährige Conchita van der Waal aus den Niederlanden kann man mit Fug und Recht als Karrierefrau bezeichnen: Als Mitarbeiterin der niederländischen Zentralbank hat sie eine führende Position inne und erklimmt die Karriereleiter Schritt für Schritt. Doch kaum einer ihrer Kollegen dürfte auch nur geahnt haben, welch bizarres Doppelleben Conchita van der Waal in Wirklichkeit führte.

Schummel-Skandal bei "Fifty Shades of Grey" - die Wahrheit gibt's hier!

Tagsüber erfolgreiche Bankerin, nach Feierabend zügellose Sadomaso-Hure: dieses Doppelleben wurde einer 46-jährigen Niederländerin zum Verhängnis. Bild: news.de

Zügellose Nymphomanin: Conchita van der Waal bietet Sexdienste im Internet an

Die 46-Jährige, so berichten die britische "Daily Mail" und das Nachrichtenmagazin "Focus", wandte sich nach Büroschluss nämlich einer völlig anderen Tätigkeit zu: Die Bankerin bot ihre Dienste als Sadomaso-Prostituierte an und verlangte rund 450 Euro pro Stunde von ihren Freiern. Im Internet habe sich van der Waal selbst als "hochklassige Nymphomanin" angepriesen und Freier mit dem Slogan "Je versauter, umso besser" angelockt. Ihre größte Leidenschaft sei demnach "wilder, zügelloser Sex mit wilden Fremden und versauten Männern", zitiert die "Daily Mail".

Rätseln Sie mit: Welcher Promi zeigt sich hier sexy in Latex?

FOTOS: Besuch im Sadomaso-Studio Latex, Peitsche und Schläge
zurück Weiter Besuch im SM-Studio (Foto) Foto: SM-Studio Black Fun Kamera

Prostituierte mit Faible für SM und Nazi-Outfits

Auf ihrer Webseite, die inzwischen nicht mehr aufrufbar ist, zeigte sich die 46-jährige Freizeitprostituierte in verschiedenen Posen - und zwar nicht nur in verführerischer Reizwäsche, sondern auch mit Nazi-Outfits wie einer SS-Kappe.

Romantik beim Führer? Fehlanzeige! So lief Adolf Hitlers Hochzeit wirklich ab!

VIDEO: "Fifty Shades of Grey" auf der Berlinale

In Zukunft wird Conchita van der Waal wohl mehr Zeit für ihr Hobby, die Prostitution, haben: Als ihr Arbeitgeber von dem "Nebenjob" der 46-Jährigen erfuhr, wurde die Bankerin entlassen. Ihr "anspruchsvoller Job im europäischen Finanzgeschäft", so beschrieb van der Waal ihre Tätigkeit auf ihrer Webseite, ist offenbar nicht vereinbar mit den Diensten einer Sadomaso-Hure, befand ihr Ex-Arbeitgeber - Konflikte in Sachen Integrität waren die offizielle Begründung dafür, dass Conchita van der Waal ihren Bankjob los ist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/boi/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser