Personalausweis: Das richtige Foto für Ihren Ausweis

Mit dem neuen Personalausweis sind auch neue Anforderungen an das Foto auf der Karte inkraft getreten. News.de sagt Ihnen, wie ein biometrisches Lichtbild auszusehen hat, was Sie dürfen und was nicht.

Er ist handlicher, hat weitaus mehr Funktionen als sein Vorgänger und soll sicherer sein: Seit 1. November 2010 gibt es den neuen Personalausweis im Scheckkartenformat. Auffällig ist nicht nur das neue Gewand der persönlichen Identifikation, sondern auch die Änderung der Bestimmungen für das Passfoto, das ab sofort den neuen Ausweis ziert. Was heißt das genau? Welche Position muss ich auf dem Bild einnehmen? Wie sieht der richtige Hintergrund aus? Wie groß darf der Kopf sein und was passiert, wenn ich meine Frisur oder Haarfarbe ändere? Die Bundesdruckerei hat dazu eine Fotomustertafel herausgegeben, die verdeutlicht, was erlaubt ist und was nicht. News.de hat die wichtigsten Bestimmungen für Sie zusammengefasst.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • x

    28.10.2017 13:55

    "Falls Sie nicht sicher sind, ob Ihr Passbild geeignet ist, erkundigen Sie sich vorab bei Ihrer zuständigen Behörde." Es kann durchaus passieren, dass die Behörde vorab mitteilt, dass das Passbild geeignet sei. Im Anschluss dann aber bei der Beantragung mit dem Hinweis auf den Ermessensspielraum des Sachbearbeiters eben dieses Passbild ablehnt. Aus diesem Grund muss ich nun schon zum vierten Mal zur Beantragung. (Die ersten beiden Male scheiterte es an etwas anderem, aber in beiden Fällen war das Passbild explizit in Ordnung.)

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser