29.04.2019, 14.55 Uhr

Super-Pilz Candida auris: 8 Tote! Resistenter Todes-Pilz auf dem Vormarsch

Diese Meldung gibt Grund zur Sorge: Ein antibiotikaresistenter Super-Pilz namens Candida auris ist auf dem Vormarsch. In britischen Krankenhäusern sind bereits mehrere Patienten nach einer Infektion mit dem aggressiven Pilz gestorben.

Der aggressive Hefepilz Candida auris gibt Medizinern Grund zur Sorge. Bild: Nicolas Armer / picture alliance / dpa

Es ist eine Entwicklung, die Medizinern die Sorgenfalten auf die Stirn treibt: Ein gefährlicher Hefepilz ist bereits seit geraumer Zeit auf dem Vormarsch und zwingt Ärzte dazu, neue Behandlungsmethoden auszuloten. Bei dem Hefepilz handelt es sich um den Erreger namens Candida auris, der 2009 erstmals in Asien nachgewiesen wurde. Seitdem hat sich der aggressive Pilz weltweit ausgebreitet und mehrere Ausbrüche verursacht.

Tod durch Killerpilz: Candida auris wütet in britischen Krankenhäusern

Ein solcher sorgt derzeit auch in Großbritannien für Besorgnis. Wie im englischen "Mirror" zu lesen ist, sind aktuell in 25 britischen Krankenhäusern Hefepilzerkrankungen aufgrund einer Candida-auris-Infektion nachgewiesen worden. 50 Infektionen gelten als bestätigt, acht Patienten seien nach dem Kontakt mit dem multiresistenten Keim bereits gestorben. Allerdings sei die Hefepilzinfektion nicht als Todesursache anerkannt worden, da die verstorbenen Patienten bereits vor der fatalen Infektion schwer krank gewesen seien.

Pilzinfektion mit C. auris kann geschwächte Patienten töten

Dennoch seien Medizinern zufolge die Gefahren durch Candida auris nicht zu unterschätzen. Menschen mit einem gesunden Immunsystem könne Candida auris wenig anhaben, doch für geschwächte Patienten kann eine Infektion einem Todesurteil gleichkommen. Der Hefepilz sei nämlich leicht von Patient zu Patient übertragbar - im aktuellen Fall wurde der multiresistente Hefepilz offenbar durch in der Achselhöhle verwendete Fieberthermometer übertragen.

Globale Gefahr! Killerpilz Candida auris ist gegen Medikamente resistent

Die US-Gesundheitsbehörde CDC hat - basierend auf den bislang vergleichsweise wenigen Fällen - festgestellt, dass etwa 40 bis 60 Prozent der mit Candida auris infizierten Patienten gestorben sind. Der Hefepilz, der gegen viele Anti-Pilz-Mittel resistent sein kann, kann zu Blutvergiftungen sowie Harnwegs- und Wundinfektionen führen. In den menschlichen Organen kann Candida auris zur Abszessbildung führen. Speziell für diesen Pilz typische Symptome seien bislang nicht erfasst, der Erreger sei nur im Labor identifizierbar.

Schon gelesen? Aggressiver Killerpilz breitet sich auch in Deutschland aus

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser