Rotavirus auf dem Vormarsch: Hoch ansteckend! DIESE Viren verbreiten sich in Deutschland rasend schnell

Das Rotavirus breitet sich in Deutschland immer weiter und schneller aus. Doch nicht nur die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit Rotaviren steigt im Herbst. Welche Viren noch ansteckend sind und was Sie zu Ansteckung, Symptomen und Behandlung wissen sollten, lesen Sie hier.

Das Rotavirus ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Bild: dpa

Herbstzeit ist Virenzeit: Während die Tage immer dunkler und kälter werden, steigt auch die Wahrscheinlichkeit, sich ein Virus einzufangen. Doch nicht nur Rhinoviren, das heißt Schnupfenviren, und Influenza gefährden die Gesundheit im Herbst.

Ansteckung mit Rotaviren in Deutschland auf dem Vormarsch - Impfung empfohlen

So breitet sich aktuell etwa das Rotavirus in Deutschland weiter aus und das recht schnell. Einige Bundesländer meldeten bereits 40 Prozent mehr Fälle als 2016, wie "Stern.de" berichtet. Das betrifft insbesondere Norddeutschland, etwa Hamburg und Schleswig-Holstein. Eine Ansteckung mit Rotaviren geht mit typischen Symptomen wie Fieber, Durchfall und Erbrechen einher. Für Kleinkinder und Babys kann eine Infektion sogar lebensgefährlich sein. Eine Schluckimpfung hilft präventiv gegen das Rotavirus. Darüber hinaus empfiehlt das Robert Koch Institut (RKI) regelmäßiges Händewaschen.

Rotavirus und Norovirus verursachen am häufigsten Magen-Darm-Symptome

Doch auch die Magen-Darm-Grippe hat in der kalten Jahreszeit Hochsaison. In Gießen haben sich bis jetzt bereits 120 Menschen mit dem Norovirus infiziert, das für die Magen-Darm-Erkrankung verantwortlich ist. Im gesamten Vorjahr waren es lediglich 107 Fälle. Noroviren gehören zu den weltweit häufigsten Erregern für plötzlich auftretenden Brechdurchfall. Sie sind hochansteckend und ihr Nachweis im Stuhl ist meldepflichtig.

Hochansteckend! Behandlung und Krankheits-Dauer bei Infektion mit Norovirus

Die Erkrankung beginnt laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung plötzlich mit heftigem Durchfall, Übelkeit und schwallartigem Erbrechen. Hinzu komme häufig ein starkes Krankheitsgefühl mit Bauch- und Muskelschmerzen. Ein Medikament gibt es nicht. In den vergangenen Jahren wurden in Deutschland jeweils ungefähr 80.000 Fälle gemeldet.

Noroviren können in kleinsten Spuren von Stuhlresten oder Erbrochenem von Erkrankten an den Händen weitergetragen werden. Übertragen werden die Viren auch durch Tröpfchen in der Luft, die während des Erbrechens entstehen, oder durch verschmutzte Gegenstände wie Türgriffe, Handläufe oder Armaturen. Wichtig ist daher, gründliches, häufiges Händewaschen. Auch rohe Lebensmittel und Getränke können Noroviren enthalten. Wenn möglich, sollten Erkrankte bis zu zwei Wochen nach Genesung eine eigene Toilette nutzen.

Virus-Erkrankungen und ihre Symptome im Herbst und Winter als Überblick:

Virus

Erkrankung

Symptome

Norovirus

Magen-Darm-Grippe

Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Bauch- und Muskelschmerzen

Rotavirus

Magen-Darm-Erkrankung

Fieber, Durchfall, Erbrechen

Rhinoviren

Schnupfen, Erkältung

laufende Nase, Husten, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Unwohlsein

RS-Virus

Atemwegserkrankung, v.a. bei Kleinkindern

Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Niesen – bei RSV-Bronchiolitis: Fieber, Atembeschwerden, Husten mit Auswurf

Influenza

Grippe

Muskel- und Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, trockener Reizhusten, Schnupfen, Magen-Darm-Beschwerden

Humanes Metapneumovirus (HMPV)

Atemwegserkrankungen

starker Husten, Bronchitis, Lungenentzündung, Atemnot, hohes Fieber, Muskelschmerzen, Erbrechen

Enteroviren

Hirnhautentzündung (Meningitis)

Kopfschmerzen, Nackensteifheit, Lichtscheu, Übelkeit, Erbrechen, Rückenschmerzen, Benommenheit, Schwindel, Hörstörungen, Fieber, ausgeprägtes Krankheitsgefühl

Adenoviren

Atemwegs- und Magen-Darm-Erkrankung, v.a. bei Kindern

Fieber, Halsschmerzen, Husten bis zu Lungenentzündung, ggf. geschwollene Lymphknoten, Durchfall

Lesen Sie auch: Influenza im Anmarsch! Schlimmste Grippewelle seit Jahren befürchtet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser