22.01.2015, 14.31 Uhr

Aufgrund schrumpfender Penisse: Vagina-Straffung für ein befriedigenderes Sexleben

Schock im Schritt: Der Penis schrumpft und die Vagina wächst. Vor allem durch mehrfache Geburten weitet sich der Geburtskanal und das erfüllte Sexleben bleibt auf der Strecke. Ein Zürcher Schönheitschirurg weiß Rat und empfiehlt liebestollen Frauen eine Vaginalstraffung.

Der Penis schrumpft und die Vagina wächst. Bild: iStock

Im Mai vergangenen Jahres schockierte eine Studie aus Großbritannien die Männerwelt. Ein britischer Kondomhersteller fand heraus, dass das männliche Glied in den vergangenen Jahren um durchschnittlich 2,5 Zentimeter geschrumpft ist. 20.000 Männer wurden hierfür zu ihrer Penisgröße befragt. Vor knapp zehn Jahren erreichte der Schniedel im erigierten Zustand durchschnittlich stolze 15,4 Zentimeter. Mittlerweile erreicht er nur noch 12,95 Zentimeter auf dem Maßband.

Lesen Sie auch: Obszöne Strickkunst! Frau strickt aus ihrer Vagina heraus

Leben mit einem großen Penis
Die besten Zitate
zurück Weiter

1 von 6

Doppelter Schritt-Schock: Penis schrumpft, Vagina erschlafft

Und auch im weiblichen Schritt scheint es keineswegs besser auszusehen. Laut einem Bericht des Nachrichtenportals 20min.ch wird die Scheide der Frauen immer größer. Bedingt durch mehrfache natürliche Geburten weitet sich der Geburtskanal und zieht die Vagina in Mitleidenschaft. Eine vollständige Rückbildung wird auch durch gezieltes Training nicht erreicht, so der Zürcher Schönheitschirurge und Gynäkologe Dr. Deniel Kish. Hinzu kommt, dass die Scheidenmuskulatur auch durch den natürlichen Alterungsprozess erschlafft.

Lesen Sie hier: Die 12 härtesten Penis-Meldungen - Zwergen-Penis, Dauer-Ständer, Riesen-Lümmel

FOTOS: Promis, Stars, Verrückte Diese Penisse sorgten für Furore
zurück Weiter Jonah Falcon (Foto) Foto: Twitter.com/QueenLaQueefa Kamera

Vaginalstraffung soll Zerfall im Intimbereich verhindern

Zusammen betrachtet, führen diese gegensätzlichen Entwicklungen folglich zu Problemen im Bett. Denn ein schrumpfender Penis wird so seine Probleme haben, eine erschlaffende Vagina vollends zu befriedigen. Hilfe verspricht - wie sollte es anders sein - die moderne Schönheitschirurgie. Mittels einer Vaginalstraffung können die Damen dem «Zerfall» und der Sex-Krise entgegen wirken und ihr Lustempfinden wieder steigern.

Auch interessant: Ein Mikropenis ist nicht größer als eine Daumenkuppe!

VIDEO: Tanzende Geschlechtsteile im Kinderfernsehen
Video: Youtube/SVT

Schnellerer Orgasmus nach der Intim-OP

«Mit einem relativ kleinen Eingriff können Frauen ihr Sexualleben deutlich verbessern. Intim-Chirurgie ist heute kein Tabuthema mehr», so Dr. Kish gegenüber dem Nachrichtenportal. Während man die Männlichkeit nur geringfügig vergrößern kann, ist eine Vaginal-Korrektur nahezu beliebig durchführbar.

Für den vergleichsweise harmlosen Eingriff muss frau in der Schweiz 4.800 Franken hinblättern, umgerechnet auch etwa 4.800 Euro. Wem das zuviel ist für ein befriedigenderes Sexleben, der kann auch auf Hyaluronsäure zurückgreifen. Diese wird unter den G-Punkt gespritzt und soll Frauen schneller zum Höhepunkt bringen. Dieser Eingriff kostet etwa zwischen 900 und 1.200 Franken. Aber: Geholfen werden kann hierbei nur den Frauen, die selbst wissen, wo ihr G-Punkt zu finden ist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser