21.07.2021, 11.58 Uhr

Prinz Harry plant Memoiren: "Hochgradig respektlos!" Jetzt hat Queen Elizabeth II. die Faxen dicke

Egal ob Megxit oder Skandal-Interviews: Queen Elizabeth II. übte sich ihrem abtrünnigen Enkel Prinz Harry gegenüber stets in Geduld. Jetzt hat der Herzog von Sussex den Bogen jedoch überspannt und der Königin platzt der Kragen.

Queen Elizabeth II. hat die Faxen dicke: Prinz Harry hat den Bogen endgültig überspannt. Bild: picture alliance / Daniel-Leal Olivas/PA Wire/dpa | Daniel-Leal Olivas

Queen Elizabeth II. freut sich nach den Dramen und Skandalen im britischen Königshaus auf einen Meilenstein, den vor ihr kein Royal je erreichte: Im Sommer 2022 feiert die Königin ihr 70. Thronjubiläum. Doch die für mehrere Tage geplanten Feierlichkeiten könnten von einer eiskalt berechneten Aktion ihres Enkelsohnes Prinz Harry überschattet werden - kein Wunder, dass die Geduld der Königin den aktuellen Royals-News zufolge jetzt am Ende ist!

Prinz Harry durchkreuzt Vorfreude auf Queen Elizabeths Thronjubiläum

Anfang der Woche hatte Prinz Harry angekündigt, im kommenden Jahr seine Memoiren veröffentlichen zu wollen.Er freue sich darauf, dass Menschen eine "Darstellung meines Lebens aus erster Hand lesen werden, die akkurat und völlig ehrlich" sein werde. Die Vorfreude auf das mit Hilfe eines preisgekrönten Ghostwriters verfasste Werk hielt sich im britischen Königshaus jedoch in Grenzen - angeblich wurde die Königsfamilie vorab nicht von Prinz Harrys schriftstellerischen Plänen in Kenntnis gesetzt.

"Hochgradig respektlos": Prinz Harry plante Memoiren-Veröffentlichung boshaft für Jubiläumsjahr

Für etliche Royals-Experten gleich Prinz Harrys Vorgehen einem Affront mit Ansage, denn die für Oktober 2022 geplante Buchveröffentlichung würde die Feierlichkeiten zum Platin-Jubiläum der Königin aufs unangenehmste trüben. Die Memoiren-Pläne seien "hochgradig respektlos" und mit Absicht so eingetaktet, dass sie der hochbetagten Königin das royale Rampenlicht stehlen sollen. Wie in der "Daily Mail" unter Berufung auf royale Kreise zu lesen ist, wachse die Wut auf Prinz Harry hinter Palastmauern ins Unermessliche.

FOTOS: Queen Elizabeth II. Keiner ist so stilvoll wie die Queen
zurück Weiter Queen Elizabeth II. tritt nie ohne ein wichtiges Accessoire aus dem Haus: ihren Lippenstift. In Kombination mit ihrem strahlenden royalen Lächeln kommt die korallene Lippenfarbe besonders gut zur Geltung. (Foto) Foto: Philip Toscano / dpa Kamera

Queen Elizabeth II. platzt der Kragen: Werden Harry und Meghan abgesägt?

Für Queen Elizabeth II. soll nun das Ende der Fahnenstange erreicht sein. Zwar gab die Königin seit dem Rückzug ihres Enkels aus dem Königshaus ein Musterbeispiel an Geduld ab und räumte Prinz Harry und dessen Frau Meghan Markle allerlei Kompromisse im Megxit ein, doch nun scheint die Queen hart durchzugreifen. Dem Vernehmen nach sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis Prinz Harry und Meghan Markle offiziell von den Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum ausgeladen würden - dabei hatten unzählige Royals-Fans inständig gehofft, die Feierlichkeiten für Queen Elizabeth II. könnten die Kluft zwischen der Königsfamilie und dem abtrünnigen Herzog von Sussex überbrücken.

Schon gelesen? Royal-Fans fordern: Sperrt Harry und Meghan aus!

Prinz Harry verbaut letzte Aussichten auf Royals-Versöhnung

Seitens Prinz Harry ist die angekündigte Buchveröffentlichung nur ein weiterer Schritt zum nicht mehr zu kittenden Bruch mit dem Königshaus. Zuvor hatte der Herzog von Sussex gemeinsam mit seiner Ehefrau Meghan Markle in mehreren Enthüllungs-Interviews heftige Anschuldigungen gegen die Royals erhoben und seine Herkunftsfamilie des Rassismus, der Gleichgültigkeit und der mangelnden Unterstützung bei psychischen Problemen bezichtigt - und das ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, als Prinz Harrys Großvater Prinz Philip im Sterben lag.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de