19.07.2021, 11.18 Uhr

Prinz Harry: Was für ein Heuchler! HIER sch***t Harry auf Klimaschutz

Von wegen Klimaschützer! Prinz Harry hat sich abermals als Umweltsünder geoutet. Bilder zeigen, wie sich der Herzog von Sussex im spritfressenden VIP-Shuttle umherfahren lässt. So haben wir uns einen Klimaschützer jedenfalls nicht vorgestellt.

Prinz Harry lässt sich trotz seiner angeblichen Umwelt-Liebe mit einem bezinfressenden VIP-Shuttle umherfahren. Bild: dpa

Prinz Harry und seiner Frau Meghan Markle liegen Klimaschutz und der Kampf gegen die Erderwärmung schon lange am Herzen. Das hatte das Paar immer wieder öffentlich betont. Allerdings sprechen die jüngsten "Taten" von Prinz Harry eine ganz andere Sprache.

Was für ein Heuchler! Prinz Harry als Umwelt-Sünder entlarvt

Aktuelle Bilder, unter anderem veröffentlicht von "The Sun", zeigen Prinz Harry in einem spritfressenden Chevrolet. Die Aufnahmen offenbaren, dass sich der selbsternannte Öko-Prinz mit einem ultra-exklusiven VIP-Flughafen-Shuttle-Sevice umherkutschieren lässt. Das ist aber ganz und gar nicht umweltfreundlich, lieber Harry. Tatsächlich wurde der Prinz, der aktuell mit seiner Familie in Los Angeles lebt, bereits mehrfach in den exklusiven Fahrzeugen abgelichtet. Auch während seiner letzten Reise von London nach L.A. im vergangenen Monat brauste der Briten-Prinz mit einem bezinschluckenden Chevrolet davon.

Herzog von Sussex lässt sich im Benzinfresser umherfahren

Laut "The Sun" soll der Herzog von Sussex - eigentlich ein leidenschaftlicher Verfechter von Umweltbelangen - regelmäßig "Privat Suit" benutzen, ein Service-Dienst, der VIP's in exklusiven Fahrzeugen durch die Gegen chauffiert. Pro Jahr zahlen Mitglieder 3.250 Pfund (ca. 3.700 Euro) für den exklusiven Fahr-Service, der pro Reise zusätzliche 2.500 Pfund (2.900 Euro) kassieren soll. Ebenfalls mit inbegriffen ist eine private Treppe, mit der Kunden das Flugzeug verlassen können. Kunden werden dann in einem privaten Geländewagen abgeholt und zu einem privaten Terminal gebracht, wo sie ihr Gepäck abholen und durch die Passkontrolle gehen können - alles in Abgeschiedenheit versteht sich.

Ganz und gar nicht umweltfreundlich! Prinz Harry nutzt exklusiven VIP-Shuttle-Service

Auf der Website von "Private Suite" beschreibt sich das Unternehmen als "privates Flughafenerlebnis" und schreibt: "PS erfindet das Flughafenerlebnis für den erfahrenen und anspruchsvollen Reisenden neu." Die Firma wird von Gavin de Becker geleitet - von dem man annimmt, dass er auch für Harrys und Meghans Sicherheit auf ihrem Anwesen in Montecito verantwortlich ist.

Die Tatsache, das ausgerechnet Prinz Harry, der in der Vergangenheit immer wieder erklärt hatte, wie wichtig Klimaschutz doch sei, mit bezinschluckenden SUV's umherfährt, lässt ihn nun als Heuchler dastehen. Anfang des Jahres warnte der Herzog noch, das der Klimawandel "an der Quelle" angegangen werden müsste. Auch erklärte er dabei, dass es "ziemlich deprimierend" sei, dass die USA "entweder in Flammen oder unter Wasser" stünde. Dass er bereits selbst etliche Male dazu beigetragen hat, der Umwelt zu schaden, scheint der Herzog dabei jedoch vergessen zu haben.

Royale Heuchler! Meghan und Harry haben nichts aus ihren Fehlern gelernt

Neben teuren und exklusiven Luxusfahrten sorgten Prinz Harry und Meghan Markle in der Vergangenheit auch mit der Nutzung eines Privatjets für Negativ-Schlagzeilen. Gelernt hat das Paar aber offenbar nicht aus vergangenen Fehlern. Stattdessen outet sich Prinz Harry nun abermals als Umweltsünder.

Lesen Sie auch: "Am Boden zerstört!" SIE ist bei Lilibets Taufe nicht willkommen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de