Uhr

Prinz Harry: Eiskalt versetzt! SIE war ihm wichtiger als Queen Elizabeth II.

Ihren 95. Geburtstag musste Queen Elizabeth II. am 21. April ohne ihren Enkel Prinz Harry feiern - der Ehemann von Meghan Markle machte sich vor dem Ehrentag seiner Großmutter aus dem Staub, um mit IHR Zeit zu verbringen.

Prinz Harry hatte offenbar Besseres zu tun, als seiner Großmutter Queen Elizabeth II. den 95. Geburtstag mit seiner Anwesenheit zu versüßen. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Victoria Jones

Es gibt einige ungeschriebene Regeln, die den innerfamiliären Umgang miteinander harmonisch gestalten. Dazu gehört zum Beispiel, seinen Eltern keine frechen Widerworte an den Kopf zu werfen oder sich als Zeichen des Respekts auch im Erwachsenenalter um die betagtere Verwandtschaft zu kümmern. Seiner eigenen Oma zum Geburtstag zu gratulieren und alle Hebel in Bewegung zu setzen, um zum Ehrentag der Großmutter persönlich anwesend zu sein, würden die meisten wohl als Selbstverständlichkeit ansehen - Prinz Harry scheint diese Respektsbekundung allerdings etwas anders aufzufassen.

Queen Elizabeth II. musste 95. Geburtstag ohne Enkel Prinz Harry feiern

Bekanntlich beging Queen Elizabeth II., Prinz Harrys Großmutter, am 21. April ihren 95. Geburtstag - zweifelsohne ein Meilenstein, den nicht viele Menschen erreichen. Für Prinz Harry als respektvollen Enkel hätte es sich also geziemt, seiner Großmutter an ihrem Ehrentag nahe zu sein - in diesem Jahr ganz besonders, wenn man bedenkt, dass die Königin nur wenige Tage vor ihren Geburtstag von ihrem verstorbenen Ehemann Prinz Philip (99) Abschied nehmen musste und ihren Enkel Prinz Harry seit über einem Jahr nicht persönlich zu Gesicht bekommen hatte. Doch der nach dem Megxit in den USA heimisch gewordene abtrünnige Royal, der extra zur Trauerfeier seines verstorbenen Großvaters nach Großbritannien angereist war, dachte gar nicht daran, seinen Aufenthalt bis zum Geburtstag seiner trauernden Oma zu verlängern.

Nix wie weg! Prinz Harry ergriff vor Queen Elizabeths Geburtstag die Flucht

Dabei wäre es ein Leichtes für Prinz Harry gewesen, seiner unter familiären Querelen leidenden Großmutter den Gefallen zu ihrem 95. Geburtstag zu tun. Dem Vernehmen nach war der Herzog von Sussex mit einem sogenannten Open Return Ticket in seine Heimat gereist - das Datum des Rückflugs hätte er also flexibel wählen können. Doch offenbar konnte es Prinz Charles' jüngster Sohn nach der Beerdigung von Prinz Philip am 17. April keine vier weiteren Tage in Großbritannien aushalten, um den Geburtstag der Queen abzuwarten. Der Ehemann von Meghan Markle stieg vielmehr umgehend in den Flieger und kehrte in seine Wahlheimat Kalifornien zurück.

Eiskalte Abfuhr für die Queen ! SIE war Prinz Harry wichtiger als die eigene Großmutter

Dort hatte der Adelsspross offenbar Besseres zu tun, als Seniorengeburtstagen beizuwohnen. Wie in der britischen "Sun" zu lesen ist, wurde Prinz Harry unmittelbar nach seiner Rückkehr in die Staaten bei einer intimen Verabredung erwischt - und das nicht in Begleitung seiner hochschwangeren Ehefrau Meghan Markle! Vielmehr soll sich Prinz Harry, der augenscheinlich nicht viel von einer Reiserückkehrer-Quarantäne hielt, nur wenige Stunden nach seiner Ankunft mit einer Milliardärin zu Mittag gegessen haben.

Prinz Harry traf sich mit milliardenschwerer Charity-Lady - und Queen Elizabeth II. blieb allein

Bei der schwerreichen Dame, mit der Prinz Harry im angesagten Edel-Club "San Vicente Bungalows" in Los Angeles speiste, soll es sich um eine gewisse Wallis Annenberg gehandelt haben. Was Prinz Harry mit der Vorsitzenden der milliardenschweren Wohltätigkeitsorganisation "Annenberg Foundation", die sich unter anderem für Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit einsetzt, zu besprechen hatte? Das vermochte die "Sun" nicht in Erfahrung zu bringen - offenbar liegt dem Herzog von Sussex jedoch mehr an der Gesellschaft der 81-jährigen Charity-Lady als an seiner eigenen Großmutter...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de