28.03.2021, 13.40 Uhr

Peter Phillips in der Klemme: Corona-Lockdown ignoriert? Enkel von Queen Elizabeth II. hat Ärger

Diese Aktion war ein Tritt ins Fettnäpfchen: Peter Phillips, der Enkelsohn von Queen Elizabeth II., hat Ärger mit der Polizei. Der Sohn von Prinzessin Anne soll gegen Lockdown-Regeln verstoßen und sich heimlich mit einer verheirateten Frau getroffen haben.

Ausnahmsweise ist es mal nicht Queen-Enkel Prinz Harry (2.v.l.), der der Königin Kummer bereitet - diesmal ist Peter Phillips (3.v.r.), der Sohn von Prinzessin Anne, ins Fettnäpfchen getreten. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Yui Mok

Normalerweise werden Mitglieder des britischen Königshauses überall frenetisch begrüßt - doch im Falle von Peter Phillips (43), dem Lieblingsenkel von Queen Elizabeth II., schlug dies bei einer Reise nach Schottland ins komplette Gegenteil um. Jetzt hat der Sohn von Prinzessin Anne sogar die Polizei am Hals!

Peter Phillips hat Ärger wegen Schottland-Reise - Hat der Queen-Enkel Corona-Regeln missachtet?

Alles begann damit, dass der 43-Jährige eine Reise nach Schottland, genauer gesagt nach St Cyrus in Aberdeenshire in den Norden des Vereinigten Königreiches machte - immerhin eine Strecke von gut 740 Kilometern von der englischen Grafschaft Gloucestershire aus, wo der Queen-Enkel zu residieren pflegt. Unter alltäglichen Umständen wäre dies kein Grund zur Aufregung gewesen, doch in Großbritannien herrschen derzeit strenge Auflagen, um die Corona-Pandemie in Schach zu halten. Wer derzeit die schottische Grenze passiert, muss den Gesetzen zufolge für zehn Tage in Quarantäne, zudem sind Reisen nur im äußersten Notfall erlaubt - hat Peter Phillips diese Auflagen bei seiner Schottlandreise missachtet?

Heimliches Treffen mit einer verheirateten Frau? Wilde Gerüchte um Sohn von Prinzessin Anne

Der 43-Jährige wurde, so ist es aktuell unter anderem in der britischen "Daily Mail" zu lesen, in dem schottischen Dörfchen gesehen, als er bei einer Schulfreundin seiner Schwester Zara Tindall Unterschlupf fand. Offiziell unternahm Peter Phillips eine Geschäftsreise nach Schottland, doch schnell würden Gerüchte laut, der Enkel der Queen und seine von ihrem Ehemann getrennt lebende Gastgeberin, die Mutter von zwei Kindern sein soll, hätten andere Beweggründe für ihr Treffen gehabt...

Erboste Anwohner jagen Queen Elizabeths Enkel die Polizei auf den Hals

Nachdem die Ankunft von Peter Phillips in Schottland von Anwohnern bemerkt wurde, klingelten auch schon die Telefone bei der Polizei. Erboste Augenzeugen hatten sich beschwert, wieso der Sohn von Prinzessin Anne mitten in einer Pandemie quer durch Großbritannien reisen und geltende Kontaktbeschränkungen ignorieren dürfe. Wie die britische "Sun" von der Polizei erfahren haben will, soll Peter Phillips jedoch keine Corona-Regeln missachtet haben.

Peter Phillips ist seit einem Jahr von Ehefrau Autumn getrennt

Immerhin muss sich Peter Phillips auf kein Donnerwetter mit seiner Ehefrau gefasst machen: Von seiner Ehefrau Autumn ist der Sohn von Prinzessin Anne offiziell seit Februar 2020 getrennt. Mit der gebürtigen Kanadierin, die er 2008 heiratete, hat der Queen-Enkel zwei Töchter namens Savannah und Isla. Trotz Trennung lebt das Paar seinen Kindern zuliebe weiterhin unter einem Dach.

Schon gelesen? Verheiratet, getrennt, geschieden! DIESE Royals-Ehen hielten nicht für immer

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser