16.06.2020, 10.20 Uhr

Kate Middleton in Royal-News: Nach Meghan-Trauma! DIESEN Fehler will die Queen bei Kate vermeiden

Kate Middleton und Prinz William sind zweifelsohne die jungen Hoffnungsträger des britischen Königshauses und stehen als solche unter genauer Beobachtung. Keine Geringere als Queen Elizabeth II. soll Herzogin Kate laut Royal-News nicht aus den Augen lassen.

Die Queen bei einem Auftritt mit William und Kate Bild: imago images/i Images/spot on news

Im britischen Königshaus sorgten in den vergangenen Wochen und Monaten einige Skandale für dicke Luft. Nur ein Paar schien Queen Elizabeth II. keine Sorgenfalten auf die Stirn zu treiben: Herzogin Kate und Prinz William legten sich unermüdlich ins Zeug, um ihren royalen Pflichten auch in der Corona-Pandemie nachzukommen und das Ansehen des Königshauses aufzupolieren.

Kate Middleton und Prinz William werden auf Schritt und Tritt überwacht

Eines schönen Tages werden Prinz William und Kate Middleton schließlich als König und Königin von England auf dem Thron sitzen und gelten bereits heute als Hoffnungsträger und glamouröses Aushängeschild der britischen Royals. Dieser Status scheint jedoch auch seine Schattenseiten zu haben, wie britische Medienberichte behaupten. Royals-Experte Tom Quinn soll in der Sendung "William & Kate: Too Good to Be True?" gesagt haben, dass Queen Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip ein ganz besonderes Augenmerk auf Kate Middleton und Prinz William haben sollen.

Queen Elizabeth II. hat Herzogin Kate fest im Blick

Geradezu mit Argusaugen soll die Königin ihren Enkelsohn und dessen Ehefrau auf Schritt und Tritt überwachen. Adelsexperte Tom Quinn zufolge habe dies einen triftigen Grund: Die Monarchin wolle sicherstellen, dass Kate Middleton und Prinz William "Fehler anderer junger Royals nicht wiederholten".

Fehltritte unerwünscht! Meghan-Markle-Skandale haben Konsequenzen für Kate Middleton

"Die Queen und der Herzog von Edinburgh werden sehr genau hinschauen, vor allem angesichts der Tatsache, dass jüngere Royals in der Vergangenheit sehr schlimme Probleme hatten und sie nicht wollen, dass das noch einmal passiert", zitiert "Mail Online" den Experten aus der Doku. Wen er damit meint, erklärte er allerdings nicht im Detail. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass damit auf Fehltritte von Jung-Royals wie Meghan Markle und Prinz Harry angespielt werden könnte. Prinz Williams Bruder Harry (35) und dessen Ehefrau Meghan Markle (38) gaben Anfang des Jahres überraschend ihren Rückzug aus der königlichen Familie bekannt. Zudem musste Queen-Sohn Prinz Andrew (60) Ende 2019 wegen seiner engen Freundschaft mit dem verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein (1953-2019) von seinen royalen Aufgaben zurücktreten. Er hatte zuvor ein desaströses BBC-Interview bezüglich des Epstein-Skandals gegeben.

Übergibt Queen Elizabeth II. das Zepter bald an Thronfolger Prinz Charles?

Prinz William steht nach seinem Vater Prinz Charles (71) an zweiter Stelle der Thronfolge. Queen Elizabeth II. feiert im kommenden Jahr ihren 95. Geburtstag. Gerüchten zufolge könnte sie dann Charles die Kontrolle über die Königsfamilie übergeben.

FOTOS: 65. Thronjubiläum der Queen Ein Blick ins private Fotoalbum der Queen
zurück Weiter 65. Thronjubiläum der Queen: 65 Bilder aus ihrem ungewöhnlichen Leben (Foto) Foto: imago/United Archives International/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Fan der Royals? Hier können Sie sich "The Crown" holen

loc/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser