Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise sowie aktuelle Zahlen, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
27.01.2020, 14.53 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Zerbricht die Monarchie am Megxit? Dunkle Zukunft nach royaler Trennung

Die Trennung von Meghan Markle und Prinz Harry vom britischen Königshaus hat Spuren hinterlassen. Einer aktuellen Umfrage zufolge sieht die Zukunft der Monarchie in England düsterer aus denn je.

Nach dem Rückzug von Meghan Markle und Prinz Harry aus der Königsfamilie sieht die Zukunft der Monarchie einer Umfrage zufolge düster aus. Bild: Matt Dunham / AP / picture alliance / dpa

Mit dem Rückzug von Prinz Harry und Meghan Markle aus der ersten Riege des britischen Königshauses hatte wohl kaum jemand gerechnet - auch die Royals selbst traf der Megxit wie ein Schlag ins Genick. Dass Herzogin Meghan und ihr Ehemann künftig in Kanada ihr Leben umkrempeln und finanziell auf eigenen Füßen stehen wollen, soll Queen Elizabeth II. und andere hochrangige Mitglieder des britischen Königshauses tief verletzt haben - doch die Konsequenzen für die Monarchie könnten noch deutlich drastischer ausfallen.

Umfrage enthüllt: Sympathien für britisches Königshaus brechen weg

Einer aktuellen repräsentativen Umfrage zufolge, die vom britischen "Express" in Auftrag gegeben und mit mehr als 2.000 Befragten durchgeführt wurde, könnte die Trennung von Prinz Harry und Meghan Markle nämlich ein äußerst düsteres Kapitel für die Monarchie eingeläutet haben. Der Umfrage zufolge halten lediglich 48 Prozent der Befragten im Alter von 18 bis 34 Jahren das britische Königshaus für positiv für Großbritannien. Lediglich bei den älteren Briten genießen die Royals einen stärkeren Rückhalt, in der Umfrage sprachen sich 73 Prozent der Ü50-Teilnehmer für das Königshaus aus.

FOTOS: 65. Thronjubiläum der Queen Ein Blick ins private Fotoalbum der Queen
zurück Weiter 65. Thronjubiläum der Queen: 65 Bilder aus ihrem ungewöhnlichen Leben (Foto) Foto: imago/United Archives International/spot on news Kamera

Britische Monarchie vor radikalem Umbruch?

Ginge es nach den in der Umfrage konsultierten Briten, müsste bei der Familie von Queen Elizabeth II. in naher Zukunft ein rapider Wandel anstehen. 47 Prozent der Befragten befürworteten ein schlankeres Königshaus - damit träfen die Pläne, die Thronfolger Prinz Charles für das Königshaus schmiedete, auf breite Zustimmung. Auch zum Megxit haben die Umfrageteilnehmer eine klare Meinung: 40 Prozent gaben an, Prinz Harry habe einen Fehler gemacht, sich von seiner royalen Familie loszusagen, 44 Prozent der Befragten hielten es für inakzeptabel, dass Prinz Harry und Meghan Markle ihre royalen Wurzeln vermarkten wollen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser