11.01.2020, 16.28 Uhr

Prinz Harry: "Er war nie ein echter Royal!" Fiese Gerüchte um seinen leiblichen Vater

Nach der Bekanntgabe ihrer Trennung vom Königshaus müssen sich Meghan Markle und Prinz Harry viel Kritik gefallen lassen. Erboste Royals-Fans behaupten gar, Prinz Harry sei nie ein wahrer Blaublüter gewesen.

Die Gerüchte wollen nicht verstummen, dass Prinz Harry der leibliche Sohn von Prinzessin Dianas Ex-Affäre James Hewitt ist. Bild: Montage news.de / picture alliance / dpa

Die Nachricht der Trennung von Meghan Markle und Prinz Harry vom britischen Königshaus hat die englische Monarchie in ihrem Grundfesten erschüttert - seit Skandalen wie der Abdankung von König Edward VIII., der Scheidung von Prinz Charles und Prinzessin Diana oder dem tragischen Unfalltod von Lady Di im Sommer 1997kam den Royals kein derartiger Nackenschlag unter.

Meghan Markle und Prinz Harry: Verrat am britischen Königshaus?

Konsequenterweise fielen die Reaktionen auf die Entscheidung von Herzogin Meghan und Prinz Harry gemischt aus - von Verständnis für die royalen Dauergäste in den Klatschspalten über Bedauern bis hin zu schäumender Wut wurde die ganze Palette in den sozialen Netzwerken abgedeckt. Auch innerhalb des Königshauses sei man dem Vernehmen nach alles andere als begeistert vom Alleingang Herzogin Meghans und Prinz Harrys; Queen Elizabeth II. sei ebenso wie andere hochrangige Royals vorab nicht von Prinz Harry oder Meghan Markle über die bevorstehende Trennung vom Königshaus informiert worden.

Emotionale Reaktionen auf Trennung: Ist Prinz Harry wirklich der Sohn von Diana-Affäre James Hewitt?

Bei Twitter kochten die Emotionen kurz nach Bekanntwerden der Entscheidung von Meghan Markle und Prinz Harry besonders stark hoch. Dabei blieb Prinz Harry auch von persönlichen Anfeindungen nicht verschont. Die Empörung über die Loslösung des 35-Jährigen von seiner Familie wurde bei Twitter unter anderem damit untermauert, Prinz Harry sei nie ein wirklicher Royal gewesen. "Die Royals sind bestimmt froh darüber, dass Harry sich rar macht", so die Vermutung. Dabei berufen sich die Kritiker auf das sich hartnäckig haltende Gerücht, Prinz Harry sei nicht der leibliche Sohn von Prinz Charles, sondern das Produkt einer außerehelichen Affäre von Prinzessin Diana mit dem Rittmeister James Hewitt.

"Offenbar hat Harry endlich herausgefunden, dass James Hewitt wirklich sein Vater ist", mutmaßt ein Twitter-User zu den wahren Gründen hinter Prinz Harrys Entscheidung, sich mit Meghan Markle vom Königshaus zu distanzieren.

James Hewitt als Vater von Prinz Harry? Das sagt der Rittmeister zu den Gerüchten

Zwar hatte Hewitt, der seine Liaison mit Lady Di selbst bestätigt, immer wieder abgestritten, der biologische Vater von Prinz Harry zu sein, doch für manche Royals-Fans ist die optische Ähnlichkeit des Ex-Geliebten von Prinzessin Diana und Prinz Harry Indiz genug.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Kate Middleton vs. Prinzessin Diana Herzogin Kate und Lady Di im Stil-Vergleich
zurück Weiter Sowohl Prinzessin Diana und Prinz Charles als auch Herzogin Kate und Prinz William besuchten bereits das Wahrzeichen Ayers Rock in Australien - und beide Prinzgemahlinnen punkteten mit einer tadellosen Kleiderwahl. (Foto) Foto: UPI;William West/Pool/picture alliance/dpa Kamera

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser