Uhr

Tödliche Schüsse in Brooklyn, New York: "Papa hat Leute erschossen" Familie vor Augen von Mädchen (9) ausgelöscht

Ein Kindergeburtstag im New Yorker Stadtteil Brooklyn endete mit einem Blutbad. Der Vater des neunjährigen Geburtstagskindes eröffnete vor den Augen seines Kindes das Feuer, erschoss seine Frau, deren zwei Töchter und schließlich sich selbst.

Ein 46-Jähriger hat bei einem Kindergeburtstag drei Menschen und sich selbst erschossen - seine neunjährige Tochter musste alles mitansehen (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / ronstik

Geburtstagspartys gehören zu den schönsten Erinnerungen, die man an seine Kindheit haben kann. Auch ein kleines Mädchen aus Brownsville, einem Viertel im New Yorker Stadtteil Brooklyn, freute sich darauf, mit ihrer Familie ihren neunten Geburtstag zu feiern - doch der freudige Anlass sollte sich zum schlimmsten Tag ihres jungen Lebens entwickeln.

Blutbad bei Kindergeburtstag: Mann (46) erschießt Frau und Töchter in Brooklyn

Wie unter anderem von Fox News berichtet wird, kam es bei der Party am Ostermontag zu einem Blutbad. Das kleine Mädchen feierte gerade mit seiner Mutter, der 45-jährigen Rasheeda Barzey, sowie ihren älteren Schwestern Chloe Spears (16) und Solei Spears (20), als ein weiterer Gast zu der Feier kam. Dabei handelte es sich um Joseph McCrimons (46), den Vater des Geburtstagskindes. Doch anstatt seiner Tochter ein Geschenk vorbeizubringen und ihr zu gratulieren, zückte der Mann eine Waffe und eröffnete das Feuer.

Mädchen (9) muss Mord an Mutter und Schwestern mitansehen

Was das kleine Mädchen dann mitansehen musste, stellte das junge Leben des Kindes komplett auf den Kopf: Der 46-Jährige erschoss seine Frau sowie deren zwei Töchter, letztlich richtete der Schütze die Waffe gegen sich selbst und nahm sich das Leben - vor dem Augen seiner kleinen Tochter, die einfach nur ihren Geburtstag feiern wollte.

Völlig verschreckt versteckte sich das Mädchen in einem Wandschrank und rief die Polizei. Die Notruf-Mitarbeiter konnten kaum glauben, was das Kind aussprach: "Mein Papa ist zu meinem Geburtstag gekommen und hat Leute erschossen", so die Kleine weinend am Telefon.

Schon gelesen? Junge entführt, missbraucht und angeschossen - Täter flüchtig!

Erweiterter Suizid nach jahrelangen Beziehungsproblemen

Umgehend machten sich die Polizisten auf den Weg und fanden das Kind völlig verstört in seinem Versteck vor. Das Mädchen muss nun ohne seine Eltern aufwachsen. Im Zuge der Ermittlungen zu den traurigen Umständen des Blutbads fand die Polizei heraus, dass die Beziehung zwischen Joseph McCrimons und Rasheeds Barzey seit Jahren turbulent war. Immer wieder habe es, so berichteten es Nachbarn, lautstarke Streitigkeiten gegeben, doch die Polizei konnte nie eingreifen, da es keine Anzeichen für häusliche Gewalt gegeben habe. Der 46-Jährige sei vorbestraft gewesen und habe an einer psychischen Erkrankung gelitten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de