09.07.2021, 15.01 Uhr

Coronavirus-Impfungen in Russland: Alkohol- und Sex-Verbot für Impflinge! Russen-Ärzte greifen durch

Nach einer Corona-Impfung können viele Impflinge die Rückkehr in den altbekannten Alltag kaum erwarten - doch von Ärzten in Russland hagelt es reihenweise Verbote. Sex nach der Impfung ist ebenso tabu wie Alkohol!

Nach der Coronavirus-Impfung ist körperliche Anstrengung nicht empfehlenswert. Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Robert Michael

Wer sich bereits eine oder zwei Impfdosen gegen das Coronavirus beim Arzt abgeholt hat, der weiß, wie man sich als Impfling nach dem schützenden Pieks verhalten sollte. Von übermäßiger Anstrengung direkt nach der Impfung wird abgeraten, damit sich das Immunsystem voll und ganz darauf konzentrieren kann, wertvolle Antikörper gegen Sars-CoV-2 zu bilden. Wer sich jedoch in Russland gegen das Coronavirus impfen lässt, bekommt nicht nur gut gemeinte Vorschläge zum Verhalten nach der Impfung, sondern gleich eine lange Liste mit knallharten Verboten.

Sex-Verbot nach Corona-Impfung in Russland

Über eben jene ist aktuell in der britischen "Daily Mail" zu lesen. Den offiziellen Empfehlungen zufolge, die in Russland seitens der Ärzteschaft an frisch geimpfte Personen erteilt werden, ist beispielsweise Sex unmittelbar nach dem Corona-Pieks verboten. Wie Dr. Denis Graifer, seines Zeichens Gesundheitsminister für die Region Saratow, gegenüber der "Daily Mail" sagte, sollten Impflinge mindestens drei Tage nach der Impfung auf "erhöhten körperlichen Stress" verzichten - das schließe auch Geschlechtsverkehr ein.

Russische Ärzte verbieten Rauchen und Alkohol-Konsum nach der Corona-Impfung

Auch andere Aktivitäten, die das Leben angenehmer gestalten können, sind für russische Impflinge direkt nach dem Impfen verboten. Dazu zählen unter anderem Alkoholgenuss, Rauchen oder der Besuch einer Sauna.

Impfquote in Russland ist rekordverdächtig niedrig

Ob die strikten Sex- und Alkohol-Verbote in Russland etwas damit zu tun haben, dass die dortige Impfrate rekordverdächtig niedrig ist? Aktuellen Zahlen zufolge sind bislang nur etwa 13 Prozent der gesamten russischen Bevölkerung vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Zum Vergleich: Der gesamteuropäische Durchschnitt der vollvakzinierten Personen liegt aktuell bei 30 Prozent.

Schon gelesen? Dritte Impfung unausweichlich? Schutzwirkung bei Biontech/Pfizer-Impfstoff lässt nach

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de