24.10.2019, 12.08 Uhr

Ökotest im November 2019: Drohender Atemstillstand! DIESE Erkältungsbäder fallen durch

Ökotest hat 20 Erkältungsbäder auf ihre Wirksamkeit und Inhaltsstoffe untersucht. Das Ergebnis: Mehr als die Hälfte der Produkte fallen im Test durch. Einige können sogar lebensgefährlich sein.

Nicht jedes Erkältungsbad ist laut Ökotest empfehlenswert. Bild: AdobeStocK / Oleg Breslavtsev

Die Erkältungssaison hat begonnen. Viele Menschen empfinden Bäder mit ätherischen Ölen bei verstopfter Nase als wohltuend. Doch was taugen Erkältungsbäder wirklich? Gibt es überhaupt wissenschaftliche Belege für deren Wirkung? Ökotest hat 20 Produkte getestet und kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: Mehr als die Hälfte fällt im Test durch.

Ökotest im November 2019: Erkältungsbäder im Test

13 Arzneimittel und sieben Kosmetikprodukte für Erkältungsbäder haben die Ökotester nach ihren Inhaltsstoffen, Belegen für Wirksamkeit und ihrem Nutzer untersucht. Elf der getesteten Produkte fallen mit dem Testurteil "Mangelhaft" sowie "Ungenügend" durch. Laut Gutachter seien die belege zur Wirksamkeit und dem versprochenen Effekt nicht ausreichend, schreibt Ökotest.

Ökotester warnen! Atemstillstand durch Erkältungsbad

Doch nicht nur die fehlende Wirksamkeit sei ein Problem laut Ökotest. Auch einige Inhaltsstoffe seien kritisch. So ist in einigen Produkten Kampfer enthalten. Sein Einsatz aufgrund von gravierenden Nebenwirkung ist in der Medizin umstritten. Bei äußeren Anwendungen kann es nicht nur zu Ekzemen kommen. Bei Kleinkindern oder sogar Säuglingen droht sogar Vergiftungsgefahr und das Risiko von Krampfanfällen und sogar eines Atemstillstands.Bäder mit einem Nadelholzöl als Wirkstoff enthalten das Allergen Delta-3-Caren. Und auch die häufig verwendeten PEG-basierten Emulgatoren sehen die Tester kritisch.

Folgende Produkte hat Ökotest untersucht:

  • Alkmene Erkältungszeit Bad
  • Altapharma Arzneibad Eucalyptus von Rossmann, Testurteil: "Befriedigend"
  • Ätheria Revitalisierendes Gesundheitsbad 5
  • Dermasel Totes Meer Badesalz Erkältung & Atemfrei
  • Doc Morris Arzneibad Eucalyptus von Rewe, Testurteil: "Befriedigend"
  • Elkos Vivede Arzneibad Erkältung mit Eucalyptus AB von Edeka
  • Erkältungs- und Rheumabad R Hofmann's
  • Fit + Vital Badekosmetikum Erkältung, Badekristalle von Müller Drogeriemarkt
  • Frühmesner Badeöl
  • Kneipp Erkältungsbad Spezial, Arzneibad
  • Li-il Erkältungs-Arzneibad Thymian, Testurteil: "Ungenügend"
  • Medicazin Arzneibad Erkältung mit Eucalyptus AB von Netto
  • Mivolis Arzneibad Eukalyptus von DM
  • Pinimenthol Erkältungsbad
  • Real Arzneibad Erkältung mit Eucalyptus AB von Real
  • Schwarzwald Tannenblut Bad
  • Spitzner Balneo Thymianöl-Bad
  • St. Andreas Arzneibad Eucalyptus von Norma
  • Stas Erkältungsbad
  • Tetesept Erkältungsbad, Testurteil: "Ungenügend"

Den kompletten Test finden Sie hier.

Arzneibäder besser als Kosmetikas

Wer trotzdem ein Erkältungsbad aus dem Handel verwenden will, sollte ein sogenanntes Arzneibad verwenden: Die schneiden im Test fast durch die Bank besser ab als Badeöle, die nur als Kosmetika zugelassen sind, aber trotzdem Linderung bei Erkältung versprechen.

Unabhängig vom Produkt gilt: Erkältungsbäder müssen heiß und kurz sein - die Ökotest empfiehlt 32 bis 38 Grad und 10 bis 20 Minuten. Ein längeres Bad belastet den Kreislauf zu sehr. Die beste Wirkung entfalten die Bäder bei den ersten Anzeichen einer Erkältung. Bei einem richtigen Schnupfen sind sie dagegen eher Stress für den Körper. Und bei Fieber sollte man besser ganz darauf verzichten.

Lesen Sie auch: Gefährlich! DIESE Handcremes enthalten krebserregende Stoffe.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser