26.07.2018, 09.03 Uhr

Todesfall bei "Grill den Profi": Herzinfarkt! Zuschauer stirbt während TV-Aufzeichnung von Vox-Show

Bei Aufzeichnungen zur beliebten Vox-Sendung "Grill den Profi" ist es zu einem tragischen Unglück gekommen. Der Sender bestätigte, dass es einen Todesfall im TV-Studio gab - selbst der Notarzt konnte nicht mehr helfen.

Bei den Aufzeichnungen zur Vox-Sendung "Grill den Profi" kam es zu einem tragischen Todesfall (Symbolbild). Bild: MG RTL D

Für gewöhnlich geht es in der Kochshow "Grill den Profi" locker und entspannt zu - doch jetzt wurden die Dreharbeiten zur Vox-Reihe von einem tragischen Todesfall überschattet, wie in der "Bild" zu lesen ist.

"Grill den Profi": Todesfall überschattet TV-Aufzeichnung

Dem Bericht zufolge sollte am Samstag eine neue Episode von "Grill den Profi" in Magdeburg in der Seebühne aufgezeichnet werden. Bei der TV-Aufzeichnung für den 23. September 2018 waren Thomas Hermanns, YouTuberin Saliha Özcan und Schauspieler Felix von Jascheroff eingeplant gewesen. Rund 1.000 Zuschauer hatten sich demnach im Studio eingefunden, um bei "Grill den Profi" mitzufiebern, als sich die Tragödie ereignete. Bevor die Kameras anliefen, machte sich Unruhe in den Zuschauerreihen breit: Ein männlicher Zuschauer, dessen Alter die "Bild" mit "etwa Anfang 50" angibt und der mit seinen Söhnen der TV-Aufzeichnung beiwohnen wollte, war plötzlich zusammengesackt.

Notarzt-Einsatz bei "Grill den Profi" - Zuschauer bei Vox-Sendung stirbt im Publikum

Sofort wurde ein Notarzt herbeigerufen, der sich um den zusammengebrochenen Studiogast kümmerte. Um das anwesende Publikum nicht zu verstören, sollen Mitarbeiter der für "Grill den Profi" verantwortlichen Produktionsfirma den Einsatz des Notarztes abgeschirmt haben. Doch allen Bemühungen zum Trotz wurde der "Grill den Profi"-Zuschauer nach rund 45 Minuten Reanimationsversuchen für tot erklärt.

Nach Todesfall im Publikum: Aufzeichnung von "Grill den Profi" abgebrochen

Inzwischen wurde der erschütternde Todesfall des Zuschauers bei "Grill den Profi" von einer Sendersprecherin von Vox bestätigt. "Wir sind sehr betroffen und haben umgehend entschieden, dass wir aufgrund dieses tragischen Vorfalls keine Unterhaltungssendung produzieren werden. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen und den Freunden des Verstorbenen", zitiert die "Bild" aus dem offiziellen Vox-Statement. Nach dem mutmaßlichen Herzinfarkt-Tod des Studiogastes wurde die Seebühne Magdeburg geräumt, die Dreharbeiten abgebrochen.

Schon gelesen? Ende für TV-Koch! Droht "Grill den Profi" die Absetzung?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser