Von news.de-Redakteur - 28.11.2014, 11.00 Uhr

The Voice of Germany 2014: Lina, Calvin, René und Marion stehen im Halbfinale

Am Freitag standen bei The Voice of Germany die zweiten Live-Clashes an. Welche Kandidaten schnappten sich die letzten Tickets für das The-Voice-Halbfinale? Verfolgen Sie die Show hier nochmals im Protokoll.

Liveticker
Bei The Voice of Germany stehen die nächsten Live-Clashes an. Bild: SAT.1/ProSieben/spot on news

Am Freitag, 28. November 2014, standen bei The Voice of Germany die letzten Viertelfinals, im The-Voice-Jargon Live-Clashes, an. Nach den ersten vier Halbfinalisten Philipp Leon Altmeyer (19, Völklingen), Ben Dettinger (18, Stuttgart), Charley Ann Schmutzler (21, Berlin) und Andrei Vesa (18, Erfurt) brauchte es vier weitere Talente, die sich ins Halbfinale von The Voice of Germany 2014 rocken. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Kandidaten auch von Bang Bang-Star Jessie J und Christina Perri, die zusammen mit den acht Talenten der letzten Live-Clashes die Show eröffnete. Außerdem live auf der Bühne: The-Voice-Jurorin Steffi mit ihrer Band Silbermond.

Lesen Sie außerdem: Intime Geständnisse bei den Knockouts!

VIDEO: Nonne Cristina Scuccia schockt die Jury
Video: youtube.com/TheVoiceOf Italy

Magine TV: 30 Tage kostenlos alle Lieblingssender sehen

The Voice of Germany 2014 als Wiederholung im TV und als Online-Stream via Sat.1-Mediathek

Falls Sie den zweiten Live-Clash von The Voice of Germany 2014 verpasst haben oder die Show nochmals sehen wollen, können Sie die Musikschlachten als Wiederholung im TV sehen. Eine Übersicht finden Sie hier.

Sa 29.11.2014 00:15–02:50 Uhr Sat.1 - 2. Liveshow
Sa 29.11.2014 17:10–18:50 Uhr ProSieben Fun 2. Liveshow
So 30.11.2014 02:10–03:50 Uhr ProSieben Fun 15 2. Liveshow

Zudem gibt es eine Online-Wiederholung der Show in der Sat.1-Mediathek beziehungsweise auf the-voice-of-germany.de.

The Voice of Germany - Live-Clashes am Freitag, 28.11.14, im Live-Ticker - Lina oder Carlos: Welche Kandidaten stürmen außerdem ins Halbfinale?

Ein besonderes Augenmerk lag am Freitag sicherlich auf dem Duell Lina Arndt (18, Berlin) gegen Carlos Jerez (24, Frankfurt am Main). Mit ihren Solo-Nummern Take Me To Church von Hozier und Don't You Worry Child von der Swedish House Mafia sangen sie um den letzten Platz im Halbfinale für #TeamRea.«Lina hat diese erstaunliche Stimme, die einen Raum sogar in ruhigen Momenten erfüllen kann. Ich fühle mich immer, als würde ich mich mit einer Fee unterhalten.», befand der The-Voice-Coach vorab. Außerdem trafen unter anderem aufeinander: Marion Campbell und Anna Liza Risse im #TeamSteffi sowie René Lugonic und Calvin Bynum im #TeamFanta.

Wir haben die zweite Live-Show von The Voice of Germany am Freitagabend verfolgt! Lesen Sie die Show hier nochmals nach und erfahren Sie, wer sich ins The-Voice-Halbfinale gerockt hat.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

20:16 Uhr -

Und los geht es zum letzten Live-Clash bei The Voice of Germany: Wie bereits angekündigt eröffnet Christina Perri zusammen mit den verbliebenen Halbfinalisten.

20:20 Uhr -

Und hier noch einmal das Vorgehen heute Abend, für alle, die sonst nur DSDS oder Supertalent schauen ... Erst solo, dann gemeinsam: Jedes Talent startet mit einem Solo-Song in die Live-Clashes. Anschließend treffen zwei Sänger eines Teams in einem Clash aufeinander.

Jeder Viertelfinalist bereitet dafür zwei unterschiedliche Lieder à 40 Sekunden vor. Im Live-Clash singen die zwei Talente die insgesamt vier verschiedenen Lieder-Sequenzen abwechselnd. Wer im direkten Vergleich die Nase vorne hat, entscheiden die Zuschauer per Telefon oder SMS-Voting und die Coaches. Jeder Coach hat 100 Prozentpunkte, die er auf seine zwei Talente verteilen kann.

Alles klar?

20:22 Uhr -

Ultimate-Gesangs-Fighting nennt Moderator Thore das dann. Fehlt nur noch der Käfig.

20:24 Uhr -

Starten werden die Live-Clashes heute Abend René Lugonic (18, Bielefeld) und Calvin Bynum (26, Heilbronn) aus dem Team der FantaZwei. Die beiden trafen übrigens schon in den Battles aufeinander. Damals siegte Calvin.

20:28 Uhr -

Calvin singt als erste Solo-Nummer Magic von Robin Thicke. Und die Fantas tanzen schon mal. Uhh, setzt euch besser Jungs, oder macht euch locker! Bisschen steif in der Hüfte, die Herren.

20:30 Uhr -

Und es übernimmt René Lugonic mit Rude von Magic! Das Lied kommt den Tanzeinlagen von Smudo und Michi Beck doch eher entgegen. Denn da reicht lässiges Kopfnicken.

20:33 Uhr -

«Auf alle Fälle war Magic in der Hütte», befindet Thore Schölermann. Wenn er mit den Überleitungen so weitermacht, muss er irgendwann die Talkshow von Markus Lanz übernehmen. Es folgt: der Live-Clash!

20:41 Uhr -

Und dafür gibt es dann auch artigen Applaus vom Publikum und den Coaches. Einen Tipp will Smudo noch nicht abgeben, wie die Fantas ihre Prozentpunkte verteilen. Muss er auch nicht, erst einmal kommt ja Werbung.

20:54 Uhr -

Und weiter geht es mit der Entscheidung: René Lugonic oder Calvin Bynum - wer ist kommende Woche im Halbfinale von The Voice of Germany 2014 dabei?

20:59 Uhr -

100 Prozentpunkte dürfen die Fantas nun verteilen, Smudo muss sich erst einmal räuspern. Die zwei Fantastischen sehen Calvin vorne, der bekommt 65 Punkte, René demzufolge 35 Punkte. Was entscheiden die Zuschauer?

21:00 Uhr -

Und tatsächlich: Calvin setzt sich durch, konnte beim Telefon-Voting aber lange nicht so überzeugen, wie es die Fantas gerne hätten. Ein Siegertyp ist das für die Zuschauer wohl nicht.

21:04 Uhr -

Und der nächste Kalauer von Schölermann: «In England gibt es ja auch Voice of Germany, nur das es dort nicht Voice of Germany heißt, sondern UK.» Puhh. Der Lanz wartet, ganz sicher. Auf alle Fälle soll damit Jessie J angekündigt werden, die heute Abend ihre neue Single Masterpiece singen darf - zusammen mit den bereits feststehenden Halbfinalisten Philipp Leon Altmeyer (19, Völklingen), Ben Dettinger (18, Stuttgart). Charley Ann Schmutzler (21, Berin) und Andrei Vesa (18, Erfurt).

21:14 Uhr -

Daniel Mehrsadeh und René Noçon aus dem Team von Samu Haber treten in der nächsten Runde der Live-Clashes. Daniel Mehrsadeh startet mit Chandelier von Sia. René Noçon folgt mit Das Gold von Morgen von Alexa Feser...

21:20 Uhr -

Und Renés Nummer war tatsächlich eine Gänsehautveranstaltung. Für den Live-Clash fordert Samu seine beiden Schützlinge auf: «Kick' Arsch!» Scheint wohl ein finnisches Sprichwort zu sein.

21:37 Uhr -

Samu sieht offenbar Daniel Mehrsadeh offenbar vorn: Er singe bereits auf internationalem Niveau. René sei hingegen nicht der beste Sänger, aber er könne Gefühle transportieren - und das obwohl Samu nicht 18 Prozent seines Songs verstehen würde. Wer kann es ihm verdenken?

21:40 Uhr -

Die The-Voice-Internet-User sehen übrigens Daniel vorne. Bestätigen die Zuschauer und Coach Samu Haber das?

21:42 Uhr -

Samu gibt René 55 Punkte, Daniel erhält 45 Prozentpunkte.

21:43 Uhr -

Und die Zuschauer schicken René Noçon ins Halbfinale von The Voice of Germany 2014! Und zwar deutlich!

21:55 Uhr -

Um auf drei Stunden Sendezeit zu kommen, hat Sat.1 zwei Varianten vorbereitet: Werbung und dazwischen dürfen auch die Coaches ihre neue Platte an den Mann bringen. Ist ja bald Weihnachten. Heute ist Steffi mit Silbermond an der Reihe. Die präsentieren ihren wohl größten Hit Sinfonie.

22:02 Uhr -

Dann doch mal wieder Kandidaten auf der Bühne - den nächsten Live-Clash bestreiten: Marion Campbell (40, Hamburg) und Anna Liza Risse (18, Erkrath). Ihr Coach Steffi ist voll des Lobes: «In Marions vermeintlich harter Schale steckt ein weicher Kern. Sie ist voller Gegensätze und das macht Ihre Stimme so interessant.» Und zu Anna Liza: «Sie hat eine großartige Range, eine eigene Stimmfarbe. Und vor allem: Sie hat auch den Willen.»

22:03 Uhr -

Es startet Marion Campbell mit They Don't Care About Us von Michael Jackson.

22:06 Uhr -

Auf sie folgt Anna Liza Risse, sie singt Survivor von Destiny's Child. Könnte ihr Motto für den heutigen Abend werden.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser