01.11.2017, 15.16 Uhr

Apple Photo-App: Das steckt hinter dem "Nacktfoto"-Ordner auf dem iPhone

Speichert iPhone heimlich alle Nackt-Fotos ab? Diese Entdeckung machte nun zumindest eine Twitter-Nutzerin, als sie ein bestimmtes Wort in ihre Photo-App eingab. Doch was hat es damit auf sich?

Die Photo-App von Apple sorgte nun für Aufsehen. Bild: dpa

Eine Frau hat in ihrem iPhone eine schockierende Entdeckung gemacht. Bei den Apple-Geräten scheint es eine Art "Nackt"-Ordner zu geben, in denen das Unternehmen heimlich alle perversen Schnappschüsse abspeichert.

Zauberwort "Brasserie" zeigt alle Nacktfotos des iPhone-Besitzers

Alles, was man tun muss um den Ordner zu finden, ist das Wort "Brasserie" in der Suchleiste der Photo-App des Handys einzugeben. Schon hat man eine Ansammlung der eher nicht so jugendfreien Bilder. Die Entdeckung machte eine Twitter-Nutzerin. Die Funktion ist tatsächlich schon seit 2016 in die Apple-App eingebaut worden. Sie soll Orte, Tiere und Objekte erkennen.

Entwarnung gibt es aber: Es werden nur private Bilder, die in diese Kategorie fallen, angezeigt. Die Welt halt also auf die privaten Bilder keinen Zugriff.

Empfehlungen für den news.de-Leser