28.07.2019, 14.33 Uhr

Hamburg European Open 2019 TV, Live-Stream, Ergebnisse: Zverev-Bezwinger Bassilaschwili siegt gegen Rubljow im Finale

Kaum ist das Tennis-Spektakel von Wimbledon 2019 Geschichte, steht in Hamburg das nächste Turnier an: Bis zum 28. Juli finden in der Hansestadt die European Open 2019 statt. Alle Infos zu TV-Übertragung, Live-Stream, Spielplan und Ergebnissen hier im Überblick.

Alexander Zverev (li.) muss beim ATP-Turnier in Hamburg alleine ran: Sein Bruder Mischa Zverev hat seine Teilnahme an den European Open zurückgezogen. Bild: Nancy Kaszerman / ZUMA Wire / picture alliance / dpa

Die Tennis-Elite gönnt sich keine Pause: Wenige Tage nach dem packenden Finale bei Wimbledon 2019 stehen die Cracks nun in Hamburg am Rothenbaum auf dem Platz. Von Samstag, dem 20.07.2019, bis Sonntag, dem 28.07.2019, gibt es in der Hansestadt bei den Hamburg European Open Tennis der Extraklasse zu sehen.In diesem Jahr geht das traditionsreiche Turnier im Rahmen der ATP World Tour bereits in seine 113. Auflage.

Tennis bei den Hamburg European Open 2019 in TV und Live-Stream

Tennis-Fans, die sich das Spektakel bei den European Open 2019 in Hamburg nicht entgehen lassen möchten, müssen keinesfalls extra an den Rothenbaum reisen, um die Spiele in Echtzeit zu genießen. Die Partien bei den Hamburg European Open 2019 werden nämlich auch im Fernsehen und Live-Stream übertragen. Allerdings ist der Tennis-Genuss nicht ganz kostenlos: Die Übertragungsrechte für die einzelnen Spieltage hat sich der Bezahlsender Sky Sport gesichert. Von Montag (22.07.2019) bis Sonntag (28.07.2019) sind die Sky-Kameras dann in Echtzeit auf das Spielgeschehen bei den European Open 2019 gerichtet, wenn der österreichische Ableger Sky Sport Austria die Spiele überträgt. Sky-Kunden, die das Sky-Sport-Paket gebucht haben, können Sky Sport Austria ganz bequem schauen, ohne ein zusätzliches Abonnement abschließen zu müssen. Auch online gibt es die Tennis European Open 2019 aus Hamburg für Sky-Kunden - das Online-Angebot Sky Go macht's möglich. Das Finale der Hamburg European Open 2019 gibt es übrigens auch im Free-TV, wenn der NDR am 28.07.2019 live vom Hamburger Rothenbaum sendet. Alle Termine entnehmen Sie bitte der untenstehenden Tabelle.

Hamburg German Open 2019: Zeitplan und Spiele auf einen Blick

Wann steht welches Tennis-Match bei den Hamburg European Open 2019 an? Die Antwort darauf finden Sie in unserer Turnier-Übersicht.

Datum Beginn Runde TV-Übertragung / Live-Stream
Samstag, 20.07.2019 ab 11.30 Uhr Qualifikation 1. Runde
Samstag, 20.07.2019 ab 13.00 Uhr Auslosung Einzel-Hauptfeld  
Sonntag, 21.07.2019 ab 12.00 Uhr Qualifikation Finalrunde  
Sonntag, 21.07.2019 ab 17.00 Uhr Mixed Doppel mit Alexander Zverev, Mischa Zverev, Iva Majoli, Barbara Schett-Eagle  
Montag, 22.07.2019 ab 11.30 Uhr Hauptfeld 1. Runde Sky Sport Austria 1 HD
Montag, 22.07.2019 nicht vor 18.00 Uhr Abendspiel Sky Sport Austria 1 HD
Dienstag, 23.07.2019 ab 11.30 Uhr Hauptfeld 1. Runde Sky Sport Austria 1 HD
Dienstag, 23.07.2019 nicht vor 18.30 Uhr Abendspiel Sky Sport Austria 1 HD
Mittwoch, 24.07.2019 ab 11.30 Uhr Achtelfinale + 1. Runde Sky Sport Austria 1 HD
Mittwoch, 24.07.2019 nicht vor 18.30 Uhr Abendspiel Sky Sport Austria 1 HD
Donnerstag, 25.07.2019 ab 11.30 Uhr Achtelfinale Sky Sport Austria 1 HD
Donnerstag, 25.07.2019 nicht vor 18.30 Uhr Abendspiel Sky Sport Austria 1 HD
Freitag, 26.07.2019 ab 11.30 Uhr Viertelfinale Sky Sport Austria 1 HD
Freitag, 26.07.2019 nicht vor 18.30 Uhr Abendspiel Sky Sport Austria 1 HD
Samstag, 27.07.2019 ab 13.30 Uhr Halbfinale Sky Sport Austria 1 HD
Samstag, 27.07.2019 ab 15.30 Uhr Halbfinale Sky Sport Austria 4 HD
Sonntag, 28.07.2019 ab 12.00 Uhr Finale Einzel

Sky Sport Austria 1 HD

NDR

Sonntag, 28.07.2019 im Anschluss Finale Doppel

Sky Sport Austria 1 HD

NDR

European Open 2019: Spielplan + Ergebnisse für Samstag, den 27.07.2019, und Sonntag, den 28.07.2019

Beginn Runde Ansetzung Ergebnis
Samstag, 27.07.2019 - 13.30 Uhr Halbfinale Alexander Zverev - Nikolos Bassilaschwili 4:6, 6:4, 6:7 (5:7)
Samstag, 27.07.2019 - 15.00 Uhr Halbfinale Andrej Rubljow - Pablo Carreno Busta 4:6, 7:5, 6:1
Sonntag, 28.07.2019 - 12.00 Uhr Finale Nikolos Bassilaschwili - Andrej Rubljow 7:5, 4:6, 6:3

European Open 2019: Spielplan + Ergebnisse für Freitag, den 26.07.2019

Beginn Runde Ansetzung Ergebnis
  Viertelfinale Dominic Thiem - Andrei Andrejewitsch Rubljow 6(3):7(7), 6(5):7(7)
  Viertelfinale Jeremy Chardy - Nikolos Bassilaschwili 2:6, 3:6
14.30 Uhr Viertelfinale Filip Krajinovic - Alexander Zverev 6:2, 5:7, 2:6
16.00 Uhr Viertelfinale Fabio Fognini - Pablo Carreno Busta 6:3, 2:6, 6(4):7(7)
20:55 Uhr Halbfinale Ivan Dodig / Mate Pavic - Wesley Koolhof / Robin Haase 6:7, 6:4, 8:10 

European Open 2019: Spielplan + Ergebnisse für Donnerstag, den 25.07.2019

Beginn Runde Ansetzung Ergebnis
12.50 Uhr Achtelfinale Pablo Carreno Busta - Jan-Lennard Struff 6:1, 7(7):6(4)
11.30 Uhr Achtelfinale Filip Krajinovic - Martin Klizan 6(6):7(8), 7:5, 6:1 
18.30 Uhr Achtelfinale Fabio Fagnini - Rudi Molleker 7:5, 6:4
15.30 Uhr Achtelfinale Federico Delbonis - Alexander Zverev 4:6, 6(2):7(7)
11.30 Uhr Viertelfinale Robin Haase / Wesley Koolhof - Julian Lenz / Daniel Masur 7(7):6(5), 6:4
13.00 Uhr Viertelfinale Pablo Cuevas / Nicolas Jarry - Kevin Krawietz / Andreas Mies 6:3, 4:6, 10:7
14.20 Uhr Viertelfinale Mate Pavic / Ivan Dodig - Tim Pütz / Jan-Lennard Struff 6:2, 6:3
16.30 Uhr Viertelfinale Pablo Carreno Busta / Rohan Bopanna - Jürgen Melzer / Oliver Marach 1:6, 4:6

European Open 2019: Spielplan + Ergebnisse für Mittwoch, den 24.07.2019

Beginn Runde Ansetzung Ergebnis
12.50 Uhr Achtelfinale Jeremy Chardy - Richard Gasquet 7(7):6(5), 7:5
11.30 Uhr Achtelfinale Casper Ruud - Andrei Andrejewitsch Rubljow 6:3, 5:7, 3:6
15.00 Uhr Achtelfinale Dominic Thiem - Marton Fucsovics 7:5, 6:1
18.30 Uhr Achtelfinale Juan Ignacio Londero - Nikolos Bassilaschwili 4:6, 6:3, 3:6
13.50 Uhr Achtelfinale Benoit Paire / Marco Cecchinato - Oliver Marach / Jürgen Metzer 2:6, 1:6
16.30 Uhr Achtelfinale Matwe Middelkoop / Roman Jebavy - Andreas Mies / Kevin Krawietz 5:7, 7(11):6(9), 10:12
14.20 Uhr Achtelfinale Rohan Bopanna / Pablo Carreno Busta - Nened Zimonjic / Rudi Molleker 6:3, 5:7, 10:3
11.30 Uhr Achtelfinale Daniel Altmaier / Johannes Härteis - Jan-Lennard Struff / Tim Pütz 4:6, 2:6
12.30 Uhr Achtelfinale Nicolas Jarry / Pablo Cuevas - Horacio Zeballos / Leonardo Mayer 6:3, 6:4
15.10 Uhr Achtelfinale Ivan Dodig / Mate Pavic - Jeremy Chardy / Richard Gasquet 7(7):6(2), 6:4
13.00 Uhr Achtelfinale Julian Lenz / Daniel Masur - Alexander Zverev / Mischa Zverev 4:6, 6:3, 11:9

European Open 2019: Spielplan + Ergebnisse für Dienstag, den 23.07.2019

Beginn Runde Ansetzung Ergebnis

16.35 Uhr

Runde der letzten 32 Marco Cecchinato - Federico Delbonis 7(7):6(5), 6(3):7(7), 2:6

13.00 Uhr

Runde der letzten 32 Dominic Thiem - Pablo Cuevas 6:3, 7(7):6(3)
  Runde der letzten 32 Salvatore Caruso - Juan Ignacio Londero abgesagt

16.30 Uhr

Runde der letzten 32 Laslo Dere - Filip Krajinovic 3:6, 3:6

11.30 Uhr

Runde der letzten 32 Thiago Monteiro - Jan-Lennard Struff 1:6, 3:6

11.30 Uhr

Runde der letzten 32 Hugo Dellien - Nikolos Bassilaschwili 4:6, 3:6

12.50 Uhr

Runde der letzten 32 Sumit Nagal - Richard Gasquet 2:6, 6:7

11.30 Uhr

Runde der letzten 32 Casper Ruud - Robin Haase 6:3, 3:6,  6:1

12.50 Uhr

Runde der letzten 32 Alejandro Davidovich Fokina - Juan Ignacio Londero 3:6, 2:6

15.30 Uhr

Runde der letzten 32 Nicolas Jarry - Alexander Zverev 4:6, 2:6

18.30 Uhr

Runde der letzten 32 Fabio Fognini - Julian Lenz 6:4, 6:4

14.10 Uhr

Runde der letzten 32 Pablo Carreno Busta - Yannick Hanfmann 7(7):6(5), 6:4

15.10 Uhr

Achtelfinale Robin Haase / Wesley Koolhof - Hugo Dellien / Thiago Monteiro 3:6, 6:3, 10:5

European Open 2019: Spielplan + Ergebnisse für Montag, den 22.07.2019

Beginn Runde Ansetzung Ergebnis
11.30 Uhr Runde der letzten 32 Daniel Altmaier - Martin Klizan 2:6, 2:6
15.30 Uhr Runde der letzten 32 Benoit Paire - Jeremy Chardy 7(7):6(4), 5:7, 3:6
13.00 Uhr Runde der letzten 32 Philipp Kohlschreiber - Marton Fucsovics 3:6, 0:6
16.30 Uhr Runde der letzten 32 Andrei Andrejewitsch Rubljow - Christian Garin 6:4, 7(7):6(5)
18.30 Uhr Runde der letzten 32 Leonardo Mayer - Rudi Molleker 6(8):7(10), 4:6

European Open 2019: Spielplan + Ergebnisse für Sonntag, den 21.07.2019

Beginn Ansetzung Ergebnis
11.50 Uhr Thiago Monteiro - Carlos Berlocq 6:3, 6:2
12.00 Uhr Alejandro Davidovich Fokina - Sumit Nagal 3:6, 5:7
13.00 Uhr Gianluca Mager - Julian Lenz 2:6, 7:6, 5:7
13.00 Uhr Hugo Dellien - Alexey Vatutin 7:5, 7:5
nicht vor 17.00 Uhr Zverev/Schett - Massu/Majoli 4:3, 7:4, 4:3, 7:3
nicht vor 17.00 Uhr Julian Lenz / Daniel Masur - Hans Podlipnik-Castillo / David Vega Hernandez 6:3, 6:2

European Open 2019: Spielplan + Ergebnisse für Samstag, den 20.07.2019

Beginn Ansetzung Ergebnis
11.30 Uhr Alejandro Davidovich Fokina - Johannes Härteis 6:2, 6:3
11.30 Uhr Sumit Nagal - Sebastian Ofner 7:5, 6:2
11.30 Uhr Carlos Berlocq - Jozef Kovalik 6:3, 7:6
nicht vor 13.00 Uhr Gianluca Mager - Tobias Kamke 6:3, 6:2
nicht vor 13.00 Uhr Hugo Dellien - Daniel Masur 4:6, 6:2, 7:5
nicht vor 13.00 Uhr Julian Lenz - Joao Domingues 6:3, 4:6, 7:6
nicht vor 15.00 Uhr Alexey Vatutin - Pedro Martinez 6:3, 6:4
nicht vor 14.00 Uhr

ATP-Spiel Qualifikation Doppel

Andrej Wassileuski / Romain Arneodo - Julian Lenz / Daniel Masur

2:6, 3:6
nicht vor 14.00 Uhr

ATP-Spiel Qualifikation Doppel

J. Hildebrand / L. Lane - David Vega Hernandez / Hans Podlipnik-Castillo

2:6, 6:3, 4:10

Hamburg European Open 2019: Ergebnisse + Turnier-Infos im Überblick

Wie sich die Tennis-Cracks bei den Hamburg European Open 2019 schlugen, wer in den spannenden Partien am Rothenbaum die Nase vorn hatte und was Sie außerdem zu den European Open 2019 wissen müssen, erfahren Sie hier im Ergebnis-Überblick.

+++ 28.07.2019: Nikolos Bassilaschwili siegt am Rothenbaum +++

 

Nikolos Bassilaschwili hat im Finale des Tennisturniers am Hamburger Rothenbaum Andrej Rubljow besiegt. Der Vorjahressieger aus Georgien besiegte den Russen mit 7:5, 4:6 und 6:3.

+++ 28.07.2019: Zverev-Bezwinger Bassilaschwili gegen Rubljow im Hamburg-Finale +++

Im Finale des Tennisturniers am Hamburger Rothenbaum stehen sich am Sonntag (12.00 Uhr) Nikolos Bassilaschwili und Andrej Rubljow gegenüber. Der Vorjahressieger aus Georgien hatte am Samstag Deutschlands besten Tennisspieler Alexander Zverev nach zwei abgewehrten Matchbällen bezwungen. Damit war für den ATP-Weltmeister aus Hamburg zum zweiten Mal nach 2014 in der Vorschlussrunde der Hansestadt Schluss. Im zweiten Halbfinale der mit 1,7 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung besiegte der aus Russland stammende Rubljow den Spanier Pablo Carreno Busta mit 4:6, 7:5, 6:1.

+++ 27.07.2019: Zverev verpasst bei Heimturnier in Hamburg Finale +++

Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev hat bei seinem Heimturnier in Hamburg das Finale denkbar knapp verpasst. Der 22 Jahre alte Weltranglisten-Fünfte verlor am Samstag nach 3:07 Stunden gegen Vorjahressieger Nikolos Bassilaschwili mit 4:6, 6:4, 6:7 (5:7). Damit war für den ATP-Weltmeister zum zweiten Mal nach 2014 in der Vorschlussrunde am Rothenbaum Schluss. 

+++ 26.07.2019: Zverev bestreitet Halbfinale bei Hamburger Tennisturnier +++ 

Alexander Zverev kämpft beim Tennisturnier in seiner Heimatstadt Hamburg am Samstag um den Einzug in das Endspiel. Der 22 Jahre alte Weltranglisten-Fünfte trifft im ersten Match des Tages (13.30 Uhr) auf den Vorjahressieger Nikolos Bassilaschwili aus Georgien. Das andere Halbfinale bestreiten der Russe Andrej Rubljow und der Spanier Pablo Carreno Busta (nicht vor 15.00 Uhr). Zverev steht zum zweiten Mal nach 2014 im Halbfinale am Rothenbaum.

+++ 26.07.2019: Tennisprofi Zverev bestätigt Trennung von Trainer Lendl +++

Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev und Trainer Ivan Lendl haben ihre Zusammenarbeit beendet. Das bestätigte der 22 Jahre alte Hamburger am Freitag nach dem Halbfinal-Einzug beim ATP-Turnier in seiner Heimatstadt. "Es ist vorbei. Wir hatten verabredet, es nach dem Turnier zu verkünden", sagte der Weltranglisten-Fünfte. In der Nacht zu Freitag hatte es in den USA Medienberichte über die Trennung gegeben. "Ich war etwas überrascht, dass ich das über die Presse erfahren habe. Das war komisch für mich", sagte Zverev und betonte "großen Respekt" für den 59 Jahre alten Ex-Profi. Lendl zählte seit August 2018 zum Trainerteam.

+++ 26.07.2019: Zverev bei Heimturnier in Hamburg im Halbfinale +++

Deutschlands Tennisstar Alexander Zverev hat sich bei seinem Heimturnier in Hamburg nach einer Energieleistung ins Halbfinale gespielt. Der 22-Jährige besiegte am Freitag nach einer Aufholjagd den Serben Filip Krajinovic in 2:21 Stunden mit 2:6, 7:5, 6:2. Der Weltranglisten-Fünfte lag im zweiten Satz bereits mit 2:5 zurück und schaffte doch noch die Wende. In seinem zweiten Halbfinale in seiner Heimatstadt nach 2014 trifft der an Nummer zwei gesetzte Zverev auf Vorjahressieger Nikolos Bassilaschwili. Der Georgier siegte 6:2, 6:3 gegen den Franzosen Jérémy Chardy.

Vor Zverev musste in dem French-Open-Finalisten Dominic Thiem der Top-Gesetzte seine Ambitionen aufgeben. Der Weltranglisten-Vierte aus Österreich unterlag dem russischen Außenseiter Andrej Rubljow 6:7 (3:7), 6:7 (5:7). Im Halbfinale der mit 1,7 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung trifft der 21-jährige Moskauer am Samstag auf Pablo Carreno Busta. Der Spanier bezwang im Abendspiel den an Nummer drei gesetzten Fabio Fognini aus Italien 3:6, 6:2, 7:6 (7:4).

+++ 26.07.2019: Turnierfavorit Dominic Thiem in Hamburg ausgeschieden +++

French-Open-Finalist Dominic Thiem ist beim Tennis-Turnier in Hamburg überraschend im Viertelfinale ausgeschieden. Der an Nummer eins gesetzte Österreicher und Weltranglisten-Vierte unterlag am Freitag dem russischen Außenseiter Andrej Rubljew mit 6:7 (3:7), 6:7 (5:7). Im Halbfinale der mit 1,7 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung trifft der 21-jährige Moskauer am Samstag auf den Sieger der Partie zwischen Fabio Fognini aus Italien und Pablo Carreno Busta aus Spanien.

Vor dem Russen hatte bereits Vorjahressieger Nikolos Bassilaschwili die Vorschlussrunde erreicht. Der Weltranglisten-16. aus Georgien siegte 6:2, 6:3 gegen den Franzosen Jérémy Chardy. Bassilaschwili lag im ersten Satz schnell mit 3:0 vorn, schaffte im zweiten Durchgang zum 5:3 das entscheidende Break und beendete nach nur 68 Minuten das Match.

Im Semifinale an diesem Samstag wäre der 27-Jährige Gegner von Alexander Zverev, falls der deutsche Lokalmatador sein Viertelfinale gegen den Serben Filip Krajinovic gewinnen sollte.

+++ 26.07.2019: Vorjahressieger Bassilaschwili erreicht Halbfinale in Hamburg +++

Vorjahressieger Nikolos Bassilaschwili ist als erster Tennisprofi in das Halbfinale des ATP-Turniers in Hamburg eingezogen. Der Weltranglisten-16. aus Georgien siegte am Freitag 6:2, 6:3 gegen den Franzosen Jérémy Chardy. Bassilaschwili lag im ersten Satz schnell mit 3:0 vorn, schaffte im zweiten Durchgang zum 5:3 das entscheidende Break und beendete nach nur 68 Minuten das Match.

Im Semifinale an diesem Samstag wäre der 27-Jährige Gegner von Alexander Zverev, falls der deutsche Lokalmatador sein Viertelfinale gegen den Serben Filip Krajinovic gewinnen sollte. Das Sandplatz-Traditionsturnier am Hamburger Rothenbaum ist mit 1,7 Millionen Euro dotiert.

+++ 25.07.2019: Aus für Tennis-Talent Molleker in Hamburg - Nur noch Zverev dabei +++

Tennis-Talent Rudolf Molleker hat das Viertelfinale beim Turnier am Hamburger Rothenbaum verpasst. Der 18-Jährige aus Oranienburg bei Berlin unterlag am Donnerstag dem an Nummer drei gesetzten Italiener Fabio Fognini mit 5:7, 4:6. Damit ist von den ursprünglich sieben Deutschen im Hauptfeld nur noch die deutsche Nummer eins Alexander Zverev in der Runde der letzten Acht bei der mit 1,7 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung vertreten. Der 22-Jährige hatte den Argentinier Federico Delbonis mit 6:4, 7:6 (7:2) geschlagen. Jan-Lennard Struff aus Warstein schied gegen den Spanier Pablo Carreno Busta mit 1:6, 6:7 (4:7) aus.

+++ 25.07.2019: Zverev bei Tennisturnier in Hamburg im Viertelfinale +++

Tennisprofi Alexander Zverev hat beim Tennisturnier in seiner Heimatstadt Hamburg das Viertelfinale erreicht. Die deutsche Nummer eins setzte sich am Donnerstag gegen den Argentinier Federico Delbonis mit 6:4, 7:6 (7:2) durch. Nach 1:44 Stunden verwandelte der 22-Jährige bei Temperaturen über 35 Grad seinen ersten Matchball. In der Runde der letzten Acht trifft der Weltranglisten-Fünfte auf den Serben Filip Krajinovic, der den am Ende von der Hitze völlig erschöpften Slowaken Martin Klizan bezwang.

Vor dem Sieg von Zverev war dessen Davis-Cup-Kollege Jan-Lennard Struff im Achtelfinale ausgeschieden. Der 29 Jahre alte Warsteiner scheiterte am Spanier Pablo Carreno Busta 1:6, 6:7 (4:7).

Noch am Abend musste der 18 Jahre alte Rudi Molleker aus Oranienburg gegen den an Nummer drei gesetzten Italiener Fabio Fognini um den Einzug ins Viertelfinale spielen. Insgesamt hatten sieben deutsche Spieler bei der mit 1,7 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung im Hauptfeld gestanden.

+++ 25.07.2019: Struff beim Hamburger Tennisturnier im Achtelfinale ausgeschieden +++

Tennisprofi Jan-Lennard Struff ist beim ATP-Turnier in Hamburg im Achtelfinale ausgeschieden. Der 29 Jahre alte Warsteiner unterlag am Donnerstag dem Spanier Pablo Carreno Busta 1:6, 6:7 (4:7). Nach 1:26 Minuten verwandelte der einstige Weltranglisten-Zehnte bei Temperaturen von über 35 Grad im Schatten den Matchball gegen Deutschlands Nummer zwei. Struff konnte im zweiten Satz eine 5:3-Führung nicht nutzen. Damit sind von den sieben gestarteten deutschen Spielern nur noch zwei im Wettbewerb.

Nächster Gegner des Spaniers könnte der 18 Jahre alte Rudi Molleker aus Oranienburg sein, dessen Spiel gegen den an Nummer drei gesetzten Italiener Fabio Fognini noch am Abend vorgesehen war. Zuvor spielt der Weltranglisten-Fünfte Alexander Zverev in seiner Heimatstadt um den Einzug in das Viertelfinale des mit 1,7 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Turniers. Der 22-Jährige trifft dabei auf den Argentinier Federico Delbonis.

Vor der Struff-Niederlage waren bereits die French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies in der Doppel-Konkurrenz gescheitert. Der 28 Jahre alte Kölner Mies und sein ein Jahr jüngerer Doppel-Partner aus Coburg verloren im Viertelfinale gegen Pablo Cuevas aus Uruguay und Nicolas Jarry aus Chile mit 3:6, 6:4, 7:10. Am Mittwoch hatten sie erstmals seit ihrem Grand-Slam-Titel Anfang Juni wieder ein Match gewonnen, als sie sich gegen Roman Jebavy aus Tschechien und den Niederländer Matwe Middelkoop durchsetzten.

Krawietz und Mies hatten in Paris als erstes deutsches Doppel seit 82 Jahren einen Grand-Slam-Titel gefeiert. Anschließend waren sie aber bei den Rasenturnieren in Antalya, Halle/Westfalen und in Wimbledon jeweils in der ersten Runde gescheitert.

+++ 25.07.2019: French-Open-Sieger Krawietz/Mies in Hamburg ausgeschieden +++

Die French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies sind beim Tennisturnier in Hamburg ausgeschieden. Der 28 Jahre alte Kölner Mies und sein ein Jahr jüngerer Doppel-Partner aus Coburg unterlagen am Donnerstag im Viertelfinale Pablo Cuevas aus Uruguay und Nicolas Jarry aus Chile mit 3:6, 6:4, 7:10. Am Mittwoch hatten sie erstmals seit ihrem Grand-Slam-Titel Anfang Juni wieder ein Match gewonnen, als sie sich gegen Roman Jebavy aus Tschechien und den Niederländer Matwe Middelkoop durchsetzten.

Krawietz und Mies hatten in Paris als erstes deutsches Doppel seit 82 Jahren einen Grand-Slam-Titel gefeiert. Anschließend waren sie aber bei den Rasenturnieren in Antalya, Halle/Westfalen und in Wimbledon jeweils in der ersten Runde gescheitert.

+++ 24.07.2019: Deutsches Tennis-Trio kämpft in Hamburg um Viertelfinale +++

Ein deutsches Tennis-Trio mit dem Weltranglisten-Fünften Alexander Zverev an der Spitze hat am Donnerstag beim ATP-Turnier in Hamburg die Chance auf den Einzug in das Viertelfinale. In seiner Heimatstadt trifft der 22 Jahre alte Zverev im dritten Match des Tages auf dem Center Court auf den Argentinier Federico Delbonis (nicht vor 15.30 Uhr). Zverevs Davis-Cup-Kollege Jan-Lennard Struff bekommt es zuvor (ca. 13.30 Uhr) mit dem Spanier Pablo Carreno Busta zu tun. Der 18 Jahre alte Rudi Molleker fordert im Abendspiel (nicht vor 18.30 Uhr) den an Nummer drei gesetzten Italiener Fabio Fognini heraus.

+++ 24.07.2019: French-Open-Sieger Krawietz/Mies in Hamburg im Viertelfinale +++

Die French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies haben ihr erstes Match seit dem Grand-Slam-Titel Anfang Juni gewonnen und beim Hamburger Tennisturnier das Viertelfinale erreicht. Der 28 Jahre alte Kölner Mies und sein ein Jahr jüngerer Partner aus Coburg setzten sich am Mittwoch in der ersten Runde gegen Roman Jebavy aus Tschechien und den Niederländer Matwe Middelkoop mit 7:5, 6:7 (9:11), 12:10 durch. Krawietz und Mies hatten in Paris als erstes deutsches Doppel seit 82 Jahren einen Grand-Slam-Titel gefeiert.

Anschließend waren sie bei den Rasenturnieren in Antalya, Halle/Westfalen und in Wimbledon jedoch jeweils in der ersten Runde gescheitert. Im Kampf um den Einzug in das Halbfinale des Sandplatz-Turniers am Rothenbaum treffen Krawietz und Mies auf Pablo Cuevas aus Uruguay und Nicolas Jarry aus Chile.

Auch das Davis-Cup-Doppel Jan-Lennard Struff und Tim Pütz zog in das Viertelfinale ein. Ausgeschieden sind im Doppel-Wettbewerb dagegen die Hamburger Alexander und Mischa Zverev sowie Rudi Molleker und sein serbischer Partner Nenad Zimonjic.

+++ 24.07.2019: Top-gesetzter Thiem nach Sieg gegen Fucsovics im Viertelfinale +++

Der an Nummer eins gesetzte Österreicher Dominic Thiem steht bei den Hamburg European Open im Viertelfinale. Der 25-Jährige gewann am Mittwoch nach nur anfänglichen Schwierigkeiten am Ende klar mit 7:5, 6:1 gegen Marton Fucsovics. Der ungarische Tennisprofi hatte in der ersten Runde den Augsburger Philipp Kohlschreiber klar in zwei Sätzen bezwungen. French-Open-Finalist Thiem spielt bei der mit 1,7 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung jetzt gegen den Russen Andrej Rubljow. Das deutsche Trio aus Alexander Zverev, Jan-Lennard Struff und Rudi Molleker bestreitet seine Achtelfinals erst am Donnerstag.

+++ 24.07.2019: Zverev-Brüder bei Hamburger Tennisturnier im Doppel ausgeschieden +++

Alexander und Mischa Zverev sind beim Tennisturnier in Hamburg in der ersten Runde des Doppel-Wettbewerbs ausgeschieden. Die Brüder aus Hamburg verloren am Mittwoch gegen die Qualifikanten Julian Lenz und Daniel Masur in 1:28 Stunden 6:4, 3:6, 9:11. Beim Matchball unterlief dem im Einzel an Nummer zwei gesetzten Alexander Zverev ein Doppelfehler. Beim Stand von 9:7 im Match-Tiebreak vergaben Alexander und Mischa Zverev zwei Matchbälle. Im Einzel kämpft der Weltranglisten-Fünfte Alexander Zverev am Donnerstag gegen Federico Delbonis aus Argentinien um den Einzug in das Viertelfinale.

+++ 23.07.2019: Qualifikant Julian Lenz bei Hamburger Tennisturnier gescheitert +++

Qualifikant Julian Lenz ist beim Sandplatz-Turnier in Hamburg als vierter der anfangs sieben deutschen Tennisprofis in der ersten Runde ausgeschieden. Der 26 Jahre alte Gießener musste sich am Dienstag dem an Nummer drei gesetzten Fabio Fognini aus Italien mit 4:6, 4:6 geschlagen geben.

Lenz ist in der Weltrangliste auf Rang 374 notiert und hatte sich über die Qualifikation erstmals einen Platz im Hauptfeld eines ATP-Turniers erkämpft. Vor Lenz waren Philipp Kohlschreiber, Daniel Altmaier und Yannick Hanfmann gescheitert. Im Achtelfinale am Donnerstag dagegen stehen Alexander Zverev, Jan-Lennard Struff und Rudi Molleker.

+++ 23.07.2019: Comeback geglückt: Zverev bei Tennisturnier in Hamburg weiter +++

Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev hat bei seiner Hamburg-Rückkehr das Achtelfinale erreicht. Der 22-Jährige entschied am Dienstag sein Erstrunden-Duell mit dem Chilenen Nicolas Jarry mit 6:4, 6:2 für sich. Nach 71 Minuten und einer starken Vorstellung verwandelte der Weltranglisten-Fünfte seinen ersten Matchball. Zverev trifft nun auf den Argentinier Federico Delbonis, der sich am Abend in drei Sätzen gegen Marco Cecchinato aus Italien durchsetzte. Zverev hatte eine Wildcard erhalten und schlug erstmals seit drei Jahren wieder in seiner Heimatstadt auf. Ebenfalls im Achtelfinale stehen Jan-Lennard Struff und Rudi Molleker.

+++ 23.07.2019: Topfavorit Thiem gewinnt Erstrunden-Match bei Hamburger Tennisturnier +++

French-Open-Finalist Dominic Thiem hat beim Tennisturnier am Rothenbaum das Achtelfinale erreicht. Der an Nummer eins gesetzte Österreicher besiegte am Dienstag bei der mit 1,7 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung in Hamburg Pablo Cuevas aus Uruguay mit 6:3, 7:6 (7:3). Im Achtelfinale trifft der 25 Jahre alte Thiem nun auf Marton Fucsovics. Der Ungar hatte tags zuvor den Augsburger Philipp Kohlschreiber klar in zwei Sätzen bezwungen. Eine Runde weiter ist auch Titelverteidiger Nikolos Bassilaschwili aus Georgien, der gegen den Bolivianer Hugo Dellien gewann.

+++ 23.07.2019: Struff als zweiter deutscher Tennisprofi im Hamburg-Achtelfinale +++

Jan-Lennard Struff ist als zweiter deutscher Tennisprofi beim ATP-Turnier in Hamburg in das Achtelfinale eingezogen. Der 29 Jahre alte Warsteiner ließ am Dienstag dem brasilianischen Qualifikanten Thiago Monteiro keine Chance und gewann nach einer überzeugenden Vorstellung in 70 Minuten 6:1, 6:3. Tags zuvor hatte der 18 Jahre alte Rudi Molleker aus Oranienburg durch einen Sieg gegen den zweimaligen Turniersieger Leonardo Mayer aus Argentinien die Runde der besten 16 erreicht. Struff revanchierte sich damit auch für die klare Erstrunden-Niederlage gegen Monteiro beim Turnier in München Ende April.

+++ 22.07.2019: Am Tag vor Zverev-Comeback: Talent Molleker überrascht am Rothenbaum  +++

Am Tag vor der Hamburg-Rückkehr des Titelfavoriten Alexander Zverev hat Teenager Rudi Molleker für die erste Überraschung am Rothenbaum gesorgt. Der 18 Jahre alte Tennisprofi aus Oranienburg bei Berlin setzte sich am Montag gegen den zweimaligen Turniersieger Leonardo Mayer aus Argentinien mit 7:6 (10:8), 6:4 durch. Nach 1:39 Stunden verwandelte der Weltranglisten-150. seinen zweiten Matchball gegen den 99 Plätze besser eingestuften Mayer.

Der Hamburg-Champion von 2014 und 2017 vergab im Tiebreak zwei Satzbälle, ehe der erstaunlich nervenstarke Molleker vor den Augen von Bundestrainer Michael Kohlmann und der Verbandsspitze mit Präsident Ulrich Klaus und DTB-Vize Dirk Hordorff seinen zweiten Satzball nutzte. Der jüngste Spieler im Hauptfeld der Traditionsveranstaltung trifft nun auf den Sieger des Duells zwischen dem an Nummer drei gesetzten Italiener Fabio Fognini und Qualifikant Julian Lenz aus Gießen. Neben Lenz und Zverev sind am Dienstag aus dem DTB-Aufgebot auch Jan-Lennard Struff und Yannick Hanfmann im Einsatz. Zverev spielt erstmals seit drei Jahren wieder in seiner Heimatstadt und hat im dritten Spiel des Tages (nicht vor 15.30 Uhr) in dem Chilenen Nicolas Jarry einen äußerst schweren Kontrahenten.

Ausgeschieden sind am ersten Turniertag dagegen Philipp Kohlschreiber und Daniel Altmaier. Der 35 Jahre alte Kohlschreiber musste deshalb die unvermeidliche Frage nach dem Rücktritt gleich mehrmals beantworten. "In den letzten Wochen hat mir Tennis zwar nicht viel Freude bereitet, aber ich bin keiner, der aufgibt", sagte der Augsburger, er räumte aber auch ein: "Wenn man verliert, macht es keinen Spaß. Wenn man zu oft verliert, kotzt es einen an."

3:6, 0:6 verlor Kohlschreiber in nur 65 Minuten gegen den Ungarn Marton Fucsovics. Mit 35 Jahren und neun Monaten war er der älteste Profi im Feld - und versicherte, dass seine 15. Teilnahme nicht die letzte gewesen sein soll. "Es ist halt jetzt gerade so eine Kack-Situation", sagte Kohlschreiber und ordnete seine Pleite bei Nieselwetter gegen die Nummer 50 der Welt als «Klatsche» ein. Zum vierten Mal nacheinander kassierte er eine Erstrunden-Niederlage, doch diesmal wirkte Kohlschreiber deprimiert und desillusioniert.

"Die letzten Wochen waren nicht einfach. Das Selbstvertrauen spielt natürlich eine große Rolle", sagte er und hofft nun auf das Turnier in Kitzbühel in der kommenden Woche, das er schon zweimal gewonnen hat, und den anschließenden Belagwechsel auf Hartplatz. "Vielleicht ist das jetzt genau das, was ich brauche", sagte Kohlschreiber.

+++ 22.07.2019: Zverev startet in Hamburg-Turnier: Schwieriger Auftaktgegner +++

Tennisprofi Alexander Zverev steht in seinem ersten Einzel seit drei Jahren beim Turnier in seiner Heimatstadt Hamburg vor einer schweren Auftaktaufgabe. Der 22-Jährige trifft am Dienstag bei der mit 1,713 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung auf Nicolas Jarry. Der Chilene gewann gerade erst das Turnier in Bastad. Der in Hamburg an Nummer eins gesetzte French-Open-Finalist Dominic Thiem aus Österreich spielt gegen den Uruguayer Pablo Cuevas.

+++ 22.07.2019: Kohlschreiber denkt nicht an Rücktritt: "Keiner, der aufgibt" +++

Tennisprofi Philipp Kohlschreiber denkt trotz seiner vierten Erstrunden-Niederlage nacheinander und des enttäuschenden Auftritts in Hamburg nicht an einen Rücktritt. "Ich stelle mir die Frage nicht. In den letzten Wochen hat mir Tennis zwar nicht viel Freude bereitet, aber ich bin keiner, der aufgibt", sagte der 35 Jahre alte Augsburger am Montag nach dem 3:6, 0:6 gegen den Ungarn Marton Fucsovics. Er wolle versuchen, "schon noch ein paar Jährchen zu spielen". In der Weltrangliste wird Kohlschreiber auf Platz 72 geführt. Bei den Hamburg Open schied er als zweiter Deutscher nach Wildcard-Starter Daniel Altmaier bereits am Eröffnungstag aus.

+++ 22.07.2019: Erstrunden-Aus für Tennis-Routinier Kohlschreiber in Hamburg +++

Nach Wildcard-Starter Daniel Altmaier ist auch Routinier Philipp Kohlschreiber beim Hamburger Tennisturnier schon in der ersten Runde gescheitert. Der mit 35 Jahren und neun Monaten älteste Spieler im Feld des Traditionsturniers musste sich am Montag überraschend deutlich dem Ungarn Marton Fucsovics mit 3:6, 0:6 geschlagen geben. Kohlschreiber stand 2014 und 2017 in Hamburg im Halbfinale, musste sich aber nach einer enttäuschenden Vorstellung dem Weltranglisten-50. Fucsovics nach nur 65 Minuten geschlagen geben. Der 20 Jahre alte Altmaier aus Kempen verlor gegen den ehemaligen Turniersieger Martin Klizan aus der Slowakei 2:6, 2:6.

+++ 21.07.2019: Mischa Zverev sagt Teilnahme am Einzel beim Hamburg-Turnier ab +++

Tennisprofi Mischa Zverev hat seine Teilnahme an der Einzelkonkurrenz beim ATP-Turnier in seiner Heimatstadt Hamburg abgesagt. Nach einer Mitteilung der Veranstalter vom Samstagabend gab der 31-Jährige gesundheitliche Gründe an. Für ihn rückt Yannick Hanfmann aus Karlsruhe in das Hauptfeld der 32 Spieler. Weiter geplant ist ein Start von Mischa Zverev gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Alexander Zverev im Doppel. Mischa Zverev hatte zuletzt beim Turnier in Newport in den USA gespielt, war dort am Freitag im Viertelfinale am Spanier Marcel Granollers gescheitert.

An diesem Sonntag (17.00 Uhr) sollte er bei der Turnier-Eröffnung gemeinsam mit seinem Bruder ein Show-Mixed mit den ehemaligen Weltklasse-Spielerinnen Barbara Schett-Eagle und der Kroatin Iva Majoli spielen. Auch dafür musste Mischa Zverev passen. Für ihn springt nun der zweimalige Olympiasieger von Athen, der Chilene Nicolas Massu, ein. Der 39-Jährige ist auch Trainer des in Hamburg an Nummer eins gesetzten Österreichers Dominic Thiem.

Das Hauptfeld der mit 1,713 Millionen Euro dotierten Veranstaltung startet am Montag. In der ersten Runde bekommt es der Weltranglisten-Fünfte Alexander Zverev mit dem Chilenen Nicolas Jarry zu tun. Wann Alexander Zverev spielt, war am Sonntagvormittag noch offen. Für den 22-jährigen Zverev ist es der erste Auftritt in seiner Heimatstadt seit drei Jahren.

+++ 20.07.2019: Turnier in Hamburg: Zverev zum Auftakt gegen Chilenen Jarry +++

Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev trifft zum Auftakt des Sandplatzturniers in seiner Heimatstadt Hamburg auf den Chilenen Nicolas Jarry. Das ergab am Samstag die Auslosung für die European Open, die am Montag beginnen. Der 22-jährige Zverev ist bei der mit 1,713 Millionen Euro dotierten Veranstaltung an Nummer zwei gesetzt.

Zverev und der Weltranglisten-64. Jarry standen sich in diesem Jahr zweimal gegenüber. Ende Mai setzte sich der Deutsche im Finale in Genf in drei Sätzen durch und verbuchte seinen bislang einzigen Turniersieg in 2019. Gut einen Monat zuvor hatte sich der aktuelle Weltranglisten-Fünfte dem Chilenen in der zweiten Runde in Barcelona ebenfalls auf Sand geschlagen geben müssen. Jarry spielt derzeit noch beim ATP-Turnier in Bastad und zog in Schweden am Samstag ins Endspiel ein.

Dominic Thiem, Nummer eins der Setzliste, muss sich mit Pablo Cuevas aus Uruguay auseinandersetzen. Der Weltranglisten-Vierte aus Österreich könnte in der zweiten Runde auf Philipp Kohlschreiber treffen. Der Augsburger spielt in der Auftaktrunde gegen den Ungarn Marton Fucsovics. Der Italiener Fabio Fognini, dritter Spieler aus den Top Ten in Hamburg, bekommt es in seinem ersten Spiel mit einem Qualifikanten zu tun.

+++ 17.07.2019: Hamburger Tennisturnier: Mixed-Spiele mit Zverev-Brüdern zum Auftakt +++

Nach Alexander Zverev erhält auch dessen älterer Bruder Mischa eine Wildcard für die Hamburg European Open im Tennis am Rothenbaum. Das gab der Veranstalter der ATP-Veranstaltung in der Hansestadt bekannt. Zum Start am Sonntag (17.00 Uhr) werden die Zverev-Brüder bei der Rückkehr in ihre Geburtsstadt zudem für ein Show-Mixed mit den ehemaligen Rothenbaum-Siegerinnen Iva Majoli aus Kroatien und Barbara Schett aus Österreich auf dem Center Court stehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser