11.10.2019, 10.43 Uhr

Mikaela Shiffrin privat: Was macht das Ski-alpin-Ass eigentlich neben der Piste?

Mikaela Shiffrin hat nach dem Karriere-Ende ihrer ewigen Konkurrentin Lindsey Vonn freie Bahn im Ski-alpin-Zirkus. Wie die Überfliegerin aus Colorado privat abseits der Weltcup-Piste lebt, erfahren Sie hier.

Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin ist eine der erfolgreichsten Athletinnen in der Ski-alpin-Geschichte. Bild: Michael Kappeler / picture alliance / dpa

Mit Anfang 20 ist Mikaela Shiffrin schon so etwas wie ein alter Hase in der SKi-alpin-Welt: Die aus Colorado in den USA stammende Skirennläuferin hat sich in Windeseile an die Weltspitze katapultiert und sich vor allen im Slalom hervorgetan. Darüber hinaus ist Mikaela Shiffrin die jüngste Athletin, die bei den Olympischen Winterspielen Gold einheimste.

Mikaela Shiffrin: Seit Kindertagen in der Ski-Welt zuhause

Schon im Kindesalter sauste Mikaela Shiffrin die Skipiste hinab - eine Leidenschaft, die die US-Amerikanerin mit ihrem Bruder Taylor Shiffrin teilt, der zwei Jahre älter und ebenfalls begeisterter Skirennläufer ist. Mit zarten 13 Jahren triumphierte Mikaela Shiffrin bei einem Juniorenwettbewerb in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom und Kombination. Auch außerhalb der USA zeigte das Nachwuchstalent, was in ihr steckt: 2010 ging Mikaela Shiffrin in Italien an den Start und sahnte in Slalom und Riesenslalom beim Trofeo Topolino ab.

Senkrechtstarter mit Anfang 20! Mikaela Shiffrin auf dem Weg an die Weltspitze

Mit 15 Jahren startete Mikaela Shiffrin erstmals bei Rennen des internationalen Ski-Verbandes FIS, und es dauerte nicht lange, bis die US-Amerikanerin die Konkurrenz das Fürchten lehrte. Spitzenplätze sammelte die Nachwuchsathletin wie andere Leute Briefmarken, düste bereits nach wenigen Weltcup-Einsätzen in die Punktezone und stand mit erst 16 Jahren zum ersten Mal auf dem Podest, nachdem im Slalom in Lienz Rang 3 erreichte. Seitdem konnte Mikaela Shiffrin 56 Weltcup-Siege, vier Goldmedaillen bei alpinen Skiweltmeisterschaften und drei Medaillen bei Olympischen Winterspielen einheimsen. Keine Frage: Eine glänzende Karriere hat das Ski-Talent schon jetzt hingelegt.

Ski-Ikone Stenmark über Shiffrin: "Wird mehr als 100 Rennen gewinnen"

Der frühere Skirennfahrer Ingemar Stenmark glaubt, dass Mikaela Shiffrin seinen Siegrekord im Weltcup deutlich überbieten wird. "Ich denke, dass Shiffrin mehr als 100 Rennen gewinnen wird", sagte der 62-jährige Schwede. Stenmarks Bestwert liegt bei 86 Erfolgen. Die zurückgetretene Lindsey Vonn kam mit 82 Siegen nicht an den Rekord des Skandinaviers heran. Stenmark war von 1975 an mehr als ein Jahrzehnt lang das Maß der Dinge.

Als beste Rennfahrerin der Gegenwart steht Shiffrin aktuell bei 56 Weltcupsiegen, ist aber erst 23 Jahre alt. Die Amerikanerin scheint in der Form ihres Lebens zu sein, sie gewann in diesem Winter bereits 13 Weltcups und am vorigen Dienstag WM-Gold im Super-G. Im Riesenslalom am Donnerstag und im Slalom am Samstag ist sie erneut Top-Favoritin.

Ski-Star Shiffrin sieht sich nicht als Nachfolgerin von Lindsey Vonn

Super-G-Weltmeisterin Mikaela Shiffrin sieht sich nach dem Rücktritt ihrer Teamkollegin Lindsey Vonn nicht in der Rolle des neuen Superstars der Ski-Szene. "Vielleicht wachse ich da rein, aber derzeit bin ich damit beschäftigt, meinen eigenen Kalender auszubalancieren und so gut skizufahren wie ich kann", sagte die 23-Jährige am Dienstag in Are. "Mein großes Ziel ist nicht, ein Drama zu machen, sondern im Starthaus bereit zu sein für den Sieg."

Es sei wichtig, dass es im Sport auch Show gibt. "Es gibt immer Sportler, die dazu mehr in der Lage sind, als andere. Ich würde gerne glauben, dass es reicht, wenn man eine nette Person ist, ein guter Athlet und Erfolg hat, um den Sport zu promoten. Aber das stimmt leider nicht. Es braucht Drama, Aufregung, richtig große Persönlichkeiten", erklärte sie. "Ich fühle mich nicht als sei ich das Gesicht des Skifahrens. Ich denke mehr darüber nach, was ich zu Mittag esse."

Mikaela Shiffrin privat: Wer hat das Herz der Ski-Heldin erobert?

Angesichts der beeindruckenden Karriere, die Mikaela Shiffrin schon mit Anfang 20 hingelegt hat, mag sich so mancher kaum vorstellen können, dass das Ski-Ass noch Zeit für ein Privatleben hat. Nichtsdestotrotz gehörte das Herz von Mikaela Shiffrin geraume Zeit lang Matthieu Faivre, mit dem sie liiert war. "Wir hatten eine wirklich großartige Zeit und ich wünsche ihm nur das Beste. Es war extrem schwierig, unsere Termine zu koordinieren und dann kommt man an den Punkt, an dem es keinen wirklichen Sinn mehr macht.", sagte das Ski-Ass, während sich ihr Ex bedeckt hielt.

Auch lesenswert: DAS sind die Männer im Leben von Ski-alpin-Star Christina Geiger

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser