Europawahl-Ergebnisse 2019 im News-Ticker

Aktuelle Hochrechnungen: vorläufiges amtliches Endergebnis

Die Wahlen zum Europäischen Parlament halten dieser Tage Europa in Atem. Wann wo gewählt wird, wer die Spitzenkandidaten in Deutschland sind und welche Parteien bei der Europawahl 2019 punkten können, erfahren Sie hier im News-Ticker.

mehr »

Verhalten bei Waldbrand: Feuer-Hölle im Wald! SO verhalten Sie sich richtig

Bei langanhaltender Hitze mit Temperaturen über 30 Grad steigt die Waldbrandgefahr. Doch es gibt nicht nur Regeln, um Feuer im Wald zu vermeiden, sondern auch dann, wenn es bereits ausgebrochen ist. Wie Sie sich am besten verhalten und was verboten ist, erfahren Sie hier.

Feuer im Wald können schnell gefährlich werden für das eigene Leben.  Bild: dpa

Es müssen sich dramatische Szenen abgespielt haben bei den Bränden in Griechenland: 79 Menschen sind in den Flammen gestorben. Viele flüchteten sich in ihre Autos, wo sie, eingeschlossen von den Feuern, verbrannten. Auch in Deutschland besteht angesichts der aktuellen Hitzewelle akute Waldbrandgefahr, die umsichtiges Verhalten erfordert. Doch was ist, wenn bereits ein Feuer ausgebrochen ist: Wie verhält man sich richtig bei einem Waldbrand, um sein Leben zu schützen?

Vor Waldbrand schützen: Welches Verhalten ist im Wald verboten?

Um bei Temperaturen über 30 Grad nicht unbeabsichtigt Brände im Wald zu legen, gelten besondere Verhaltensvorschriften. So sind Rauchen und offenes Feuer im Wald ebenso tabu wie Müll liegen zu lassen, vor allem Glasabfälle. Ebenso sollten Autos nicht im Wald geparkt und Zufahrtswege blockiert werden. Andernfalls können dort abgestellte Autos als Katalysator für entzündliche Untergründe fungieren, da sich Fahrzeuge stark erhitzen, wie das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in seiner Broschüre zu Waldbränden informiert.

So können Sie kleinere Feuer im Wald löschen

Ist ein Feuer ausgebrochen, ist das umgehend unter der Notrufnummer 112 zu melden, auch dann, wenn Sie zunächst nur Rauchentwicklung bemerken. Oberste Regel bei einem Feuer ist es aber, nicht sein Leben in Gefahr zu bringen. Das heißt konkret: Leben gilt vor Sachwerten. Handelt es sich um kleinere Feuer, durch die das eigene Leben nicht gefährdet ist, sind diese zu bekämpfen. Das kann durch Austreten, Abdecken mit Kies, Sand oder Erde, sowie Löschen mit einem Feuerlöscher erfolgen. Wichtig ist, dass das Feuer daran gehindert wird, sich weiter auszubreiten.

Wie verhalten bei einem Waldbrand?

Handelt es sich um einen größeren Brand, gilt es zu beachten, dass sich diese sowohl horizontal (Bodenfeuer) als auch vertikal (Vollfeuer), das heißt nach oben hin in die Baumkronen, ausbreiten. Feuer bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von einem Stundenkilometer vorwärts, sodass ein Erwachsener in der Regel entkommen kann. Die größte Gefahr im Wald geht von Vollfeuern aus, die sich besonders schnell ausbreiten. Wichtig ist, dass man quer zur Windrichtung flüchtet, da das Feuer mit der Windrichtung weiter angefacht und vorwärts getrieben wird. Sie sollten auch darauf achten, nicht in Rauchwolken hineinzulaufen, da Sie sonst die Orientierung verlieren und vom Feuer eingeschlossen werden können. Gibt es ein Gefälle im Wald, sollten Sie schnellstmöglich nach unten flüchten, da der giftige Qualm nach oben steigt. Komm das Feuer von unten, flüchten Sie seitwärts.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser