14.09.2019, 08.36 Uhr

Wolfgang Bahro: GZSZ-Urgestein spricht über Ausstieg!

Wolfgang Bahro gehört zu den Urgesteinen bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Der Serien-Star dachte mehrmals über einen Ausstieg nach, wie er jetzt verriet.

Wolfgang Bahro spricht über seine Zukunft Bild: picture alliance/Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ohne Wolfgang Bahro ist für die Fans kaum vorstellbar. Seit 1993 spielt er den Fiesling Jo Gerner in der RTL-Daily – ein Ausstieg wäre ein riesiger Schock für die Zuschauer. Doch genau darüber hatte er mal nachgedacht.

Wolfgang Bahro dachte über GZSZ-Ausstieg nach

"Ich habe schon öfter mal über einen Ausstieg bei GZSZ nachgedacht – meistens dann, wenn die Geschichten so waren, wo ich dachte ‚das spiele ich nicht'. Es war dann allerdings immer so, dass ich mit der Produktion reden konnte. Dann haben wir eine Lösung gefunden und es hat wieder geklappt, dass Jo Gerner zu dem wurde, was ich gerne spiele", erzählt Wolfgang Bahro im Interview mit kukksi auf der Bertelsmann Party in Berlin.

Das plant der Soap-Star in der Zukunft

Wir haben ihn auch gefragt, wo er sich in 10 Jahren sieht. "Wenn GZSZ dann noch läuft, spiele ich dann noch immer Jo Gerner mit seinen ganzen Kindern und diversen Frauen – dann aber vielleicht etwas mehr mit Altersweisheit. Und wenn das nicht klappt, bin ich vielleicht in Hollywood", so der GZSZ-Star. Dass die Soap auch in zehn Jahren noch läuft, ist bei den erfolgreichen Quoten sehr wahrscheinlich – noch heute ist GZSZ die erfolgreichste Soap im Fernsehen. Und dann wird auch sicherlich Wolfgang Bahro noch dabei sein...

kukksi/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser