Von news.de-Redakteur - 28.06.2019, 08.36 Uhr

Sandy Mölling: "No Angels"-Sängerin schimpft nach Bühnen-Sex im Musical

DIESE Schlagzeilen kamen bei Sandy Mölling nicht gut an. Die ehemalige No Angels steht derzeit in Magdeburg für das Musical "Chicago" auf der Bühne. Doch mit der Reaktion auf ihren Auftritt zeigte sich Mölling gar nicht zufrieden.

Sandy Mölling gibt im Musical Chicago die Rolle der Roxie Hart. Bild: dpa

Roxie Hart ist eine taffe Person. Zumindest äußerlich. Die Vaudeville-Tänzerin ist die Hauptfigur des Musicals "Chicago", die zunächst ihren Liebhaber Fred Casely ermordet, später durch einen Prozess als "Jazz-Mörderin" in den Medien populär wird und schließlich sogar aufgrund allerlei Lügen und zwielichtigen Machenschaften die Freiheit zurückerlangt.

Sandy Mölling singt in Magdeburg im Musical "Chicago" beim Domplatz Open Air

Das Stück läuft seit der Premiere am 14. Juni 2019 beim Domplatz Open Air in Magdeburg. In der Hauptrolle als Roxie Hart ist Sandy Mölling (38), die ehemalige Sängerin der Castingband No Angels, zu sehen. Und ihre Performance hat dem Stück in den vergangenen Tagen einige Aufmerksamkeit beschert.

No-Angels-Star Sandy Mölling: Heiße Szene im Musical "Chicago"

Genauer gesagt geht es um eine Szene, in der es auf der Bühne ziemlich heiß zur Sache geht. Die Geschichte von Roxie Hart spielt bekanntlich nicht in einer Klosterschule sondern im verruchten Chicago der 1920er Jahre. Doch mit dem passenden Bild-Material und dem Schlagwort "Bühnen-Sex" lässt sich da eine Überschrift schustern, bei der nicht nur ehemalige No-Angels-Fans ganz große Augen machen.

Sandy Mölling schießt gegen "Bild"

Bei Sandy Mölling allerdings kommt die Beschreibung ihrer Tätigkeit weniger gut an, wie sie jetzt in einem Post auf ihrem Instagram-Account zeigt. Dort wettert sie gegen die "Bild"-Zeitung, die Möllings "Chicago"-Auftritt dankend aufgenommen und, wie viele andere Medien auch, entsprechend aufbereitet hat.

Sie sehen den Instagram-Post nicht? Klicken Sie hier.

Sandy Mölling wettert nach Bühnen-Sex in "Chicago" gegen die Presse

"Dieses Schmierblatt ist echt das Allerletzte! Sommerflaute hallo! Scheiße, wenn man nichts hat worüber man sonst schreiben kann. Eine 30 Sekunden Szene aus einem 2 1/2 Stunden Stück so aus dem Kontext zu reißen, um so einen billigen Bericht zu bringen! Ihr seid das Allerletzte. Ekelhaft sowas! Ich hoffe es hat sich gelohnt. Hängt's euch zu Hause übers Bett und macht's euch nett ihr Idioten", wettert Sandy Mölling bei Instagram.

Fans des Musicals "Chicago" können sich da nur wundern: Roxie Hart hätte der Rummel um die eigene Person wohl viel mehr gefallen...

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser