Thorsten Legat privat: SO lebt "Mister Kasalla" mit Frau und Kindern

Erst Profi-Kicker, dann Dschungelcamper: Thorsten Legat hat in seiner Karriere schon viele Stationen durchschritten. Aber wie wurde er eigentlich so erfolgreich? Wir werfen einen Blick auf sein Leben.

2014 nahm Thorsten Legat beim "Promiboxen" auf Pro7 teil. Bild: Caroline Seidel/dpa

Thorsten Legat ist eine der schillerndsten Figuren des deutschen Fußballs, denn er sorgt nicht nur auf sondern auch abseits des Platzes für Aufsehen. Doch in seinem Leben lief längst nicht alles glatt. Wir verraten Ihnen mehr über "Mister Kasalla".

Schwere Kindheit! Thorsten Legat von Vater missbraucht

Thorsten Legat wurde am 7. November 1968 geboren und wuchs gemeinsam mit seinen drei Brüdern im Bochumer Stadtteil Werne geboren. Doch seine Kindheit war alles andere als leicht. In seiner Autobiografie "Wenn das Leben foul spielt" erhob er 2014 schwere Vorwürfe gegen seinen Vater. Der im Jahr 2005 Verstorbene sei ein Trinker gewesen, der gegenüber seiner Familie häufig gewalttätig wurde. Darüber hinaus berichtet Legat von jahrelangem sexuellen Missbrauch durch seinen Vater – für ihn die Erklärung für seine eigenen Gewaltausbrüche.

Thorsten Legat: Vom Fußballspieler zum Fußballtrainer

Während seiner Fußballkarriere spielte Thorsten Legat für zahlreiche namhafte deutsche Clubs, wie dem VfL Bochum, dem VfB Stuttgart und dem FC Schalke 04. In 243 Bundesligaspielen brachte er es dabei immerhin auf 15 Tore. Daneben betreute er als Trainer verschiedene Jugendmannschaften, etwa bei Werder Bremen und dem SV Bergisch Gladbach 09. Zuletzt trainierte er den Landesligisten FC Remscheid, bevor er am 1. Mai 2016 von dieser Position zurücktrat.

Selbstmordgedanken nach Fußball-Aus für Thorsten Legat

Eine Verletzung am Knie beendete Thorsten Legats Fußballer-Karriere, was den Profi emotional schwer traf. Er griff zum Alkohol, wie "RP Online" aus seiner Autobiografie zitiert: "Erst war es ein Bier am Tag, dann ein Kasten, dann anderthalb." Außerdem gestand Legat, er "hatte Selbstmordgedanken". Doch seine Frau Alexandra akzeptierte dieses Verhalten nicht und versicherte ihrem Mann: "Wenn du so weitermachst, verlierst du mich und die Kinder." Das brachte Thorsten Legat zur Vernunft, er trinkt keinen Alkohol mehr und wandte sich stattdessen seiner neuen Karriere als Fußball-Trainer zu.

"Dschungelcamp", "Sommerhaus der Stars" und Co.: Thorsten Legat wird Trash-TV-Star

Auch abseits des Platzes machte Thorsten Legat regelmäßig von sich reden. Im Januar 2016 war er Kandidat in der zehnten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", wo er unter anderem den Ausdruck "Kasalla" salonfähig machte. Am Ende wurde Legat immerhin Dritter. Im Anschluss sah man ihn gemeinsam mit seiner Frau Alexandra bei "Das Sommerhaus der Stars". Doch auch in anderen Formaten wie "Grill den Henssler", "Ninja Warrior Germany" oder "Crash Test Promis" war Legat ein gern gesehener Gast. Demnächst ist der Ex-Fußballer bei der Spielshow "Fort Boyard" zu sehen, bei der verschiedene Promis spektakuläre Aufgaben erfüllen müssen um Geld für einen guten Zweck zu sammeln.

Die größten Skandale von Thorsten Legat

Aber Legat trat nicht nur positiv in Erscheinung, sondern sorgte auch für zahlreiche handfeste Skandale. So etwa im Jahr 2007, als er laut einem Bericht der "Bild" bei einer Auseinandersetzung mit einer Gruppe Jugendlicher ein Samuraischwert gezogen haben soll. Wie die "Welt" zudem berichtet hat er angeblich einen Mann, der ihn in der Silvesternacht 1996/1997 bedroht haben soll, schwer verletzt.

Thorsten Legat privat glücklich mit Ehe-Frau Alexandra und den Kindern

Zumindest privat scheint Thorsten Legat sein Glück schon lange gefunden zu haben. In den 1990er Jahren heiratete er seine heutige Frau Alexandra, mit der er zwei Söhne – Leon und Nico-Thorsten – hat. Und Legat ist sichtlich stolz auf seinen Nachwuchs: "Wir wohnen auf dem Land und jeder spricht mich an, was wir für tolle Kinder haben. Die sind entgegenkommend, hilfsbereit, sie helfen auch mal einer alten Dame über die Straße. Ich glaube, das ist unser Verdienst", sagte er einst im Gespräch mit Markus Lanz. Die Familie lebt schon seit einigen Jahren in Wermelskirchen im Bergischen Land.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser