Asma al-Assad
An der Seite des "Schlächters": Das ist die Frau von Baschar al-Assad

Sie ist schön, eloquent und an der Seite des skrupellosen syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Wer ist diese mysteriöse Asma al-Assad eigentlich?

Asma al-Assad mit ihrem Mann Baschar. Bild: Imago/UPI Photo/spot on news

Sie ist zweifelsohne eine äußerst attraktive Frau. Modische Kurzhaarfrisur, dunkle Augen und ein Gesicht, mit dem sie auch in Hollywood Karriere machen könnte. Ihr Lächeln kann sogar hinreißend sein. Eine arabische First Lady, die demonstrativ kein Kopftuch trägt, die sich sehr stylisch kleidet und perfektes Oxford-Englisch spricht. Asma al-Assad (41) ist mit dem syrischen Präsident Baschar Hafiz al-Assad (51) verheiratet. Sie ist die Frau an der Seite des Mannes, der für den Tod vieler Tausend seiner Landsleute verantwortlich ist.

Asma al-Assad: ""Einst Prinzessin, heute Hexe"

"Einst Prinzessin, heute Hexe von Syrien", so bezeichnete sie das Magazin "Cicero", das schrieb: "Allzu schön ließ sich das Bild zeichnen von der 'Königin Diana des Orients' (Paris Match), von der glanzvollen Hoffnung der syrischen Nation. Als der Aufstand der Syrer gegen ihren Machthaber im vergangenen Jahr begann, hatte sich die 'Vogue' gerade mit einer extraordinären Lobhudelei auf die schöne Syrerin vergaloppiert. Man schwärmte von ihrem Glanz, ihrer Eleganz, ihrem unkomplizierten Wesen, ihrer Schönheit, ihrem Selbstbewusstsein. Sie galt als emanzipiert und freiheitsliebend."

Erfahren Sie in diesem Nachschlagewerk alles über die Hintergründe des Syrien-Konflikts.

VIDEO:
Video: spot on news

Asma al-Assad - Tochter eines Arztes und einer Diplomatin

Asma al-Assad ist westlich geprägt und wurde in London geboren. Der Vater ist ein syrischer Arzt, der in der britischen Hauptstadt als Kardiologe praktizierte. Die Mutter war syrische Diplomatin. Asma besuchte trotz ihrer muslimischen Abstammung eine Eliteschule der Church of England und studierte Informatik am renommierten Londoner King's College. Nach ihrem brillanten Abschluss arbeitete sie als Finanzanalystin, unter anderem auch für die Deutsche Bank.

FOTOS: Syrien-Konflikt Assads brutaler Krieg

In den 1990ern lernten sich Asma al-Assad und Baschar al-Assad kennen

In den 1990er-Jahren lernte sie in England ihren späteren Ehemann Baschar al-Assad kennen, der ebenfalls in London studierte. Wann die beiden ein Paar wurden, ist nicht bekannt. Im Dezember 2000 fand jedenfalls überraschend die Hochzeit statt, kurz nach Baschars Regierungsantritt. Zwischen 2001 und 2004 brachte Asma drei Kinder zur Welt: die beiden Söhne Hafiz und Karim sowie die mittlere Tochter Zein.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser