Heidi-Klum-Kandidatin Miriam Höller: Horror-Unfall! GNTM-Model bricht sich beide Füße

Es ist der Albtraum jedes Models: Einst stöckelte sie als blonde Schönheit für Heidi Klums "Germany's Next Topmodel" über den Catwalk. Aktuell kann sie allerdings gar nicht laufen. Die 29-Jährige hat sich bei einem Fotoshooting beide Füße gebrochen.

Sich beide Füße bei einem Fotoshooting zu brechen, blieb Heidi Klum bislang zum Glück erspart. Bild: news.de-montage/dpa/Facebook

Welch ein Pech! Heidi Klums Ex-GNTM-Model Miriam Höller (29) hat sich bei einem Fotoshooting beide (!) Füße gebrochen. Seit zehn Jahren arbeitet die 29-Jährige als Model und Stuntfrau. Nun erlitt sie ihre - wie sie bei Facebook schreibt - erste schlimme Verletzung. Ihre Füße sind schwer und gleich mehrfach gebrochen.

Heidi Klums Model bricht sich beide Füße bei Fotoshooting

Wie konnte das passieren? Wie die "Bild" schreibt, sollte Höller eigentlich nur von einem niedrigen Podest springen. Allerdings mit High Heels an den Füßen. Dabei passierte der Horror-Unfall: Mittlerweile wurde Höller operiert.

Ihre Fans hält sie via Facebook auf dem Laufenden: Es gehe ihr den Umständen entsprechend gut. Schmerzmittel würden ihr helfen.

Miriam Höller im Krankenhaus

Allerdings ist Miriam Höller ziemlich hart im Nehmen. Auch mit gebrochenen Füßen gibt sie nicht auf. Auch wenn sie manchmal Selbstzweifel plagen. Bei Facebook schrieb sie vor ihrer Fuß-OP: "Es kommt irgendwann der Punkt, an dem du realisierst, dass du nicht die unsterbliche Superheldin bist, die du seit deiner Kindheit sein wolltest. (...) jetzt mit zwei schwer und mehrfach gebrochenen Füßen frage ich mich, ob ich ein unrealistischer Mensch war..."

Ihre Fans unterstützen Miriam Höller mit Genesungswünschen bei Facebook und Kopf-hoch-Kommentaren. Auch wir drücken die Daumen, dass Miriam Höller bald wieder auf den Beinen ist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser