"The Big Bang Theory"-Star privat: Bazinga! Jim Parsons alias Sheldon Cooper feiert 43. Geburtstag

Jim Parsons, der den skurrilen wie genialen Physiker-Nerd in "The Big Bang Theory" spielt, feiert heute seinen 43. Geburtstag. Aber wer ist eigentlich der Mann, der hinter der beliebten Serien-Figur steckt und was hat Parsons mit Sheldon gemeinsam?

Jim Parsons spielt seit 2007 den weltfremden Physiker Dr. Dr. Sheldon Cooper in der Comedyserie "The Big Bang Theory". Bild: dpa

Mit der Comedyserie "The Big Bang Theory" ist der US-Schauspieler Jim Parsone quasi mit einem lauten Knall erst so richtig durchgestartet. Als der kindisch, aber über die Maßen geniale und weltfremde Physiker Dr. Dr. Sheldon Cooper hat er seine Paraderolle gefunden. Heute feiert der Star seinen 43. Geburtstag – Anlass genug, um den Schauspieler einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

VIDEO: "Sheldon Cooper“-Darsteller wird 43
Video: ProSieben

Jim Parsons erste Karriereschritte im Theater

Parsons Schauspielkarriere begann nicht erst mit dem "Big Bang", sondern bereits während seiner Schulzeit in Houston, Texas. Dort hat er in zahlreichen und unterschiedlichen Stücken mitgespielt, die seine Leidenschaft für das Theater weckten. Fortgesetzt hat er diese auch an der Universität Houston und gemeinsam mit anderen Freunden des Theaters die Schauspielgruppe "Infernal Bridgreroom Productions" gegründet, wie der TV-Sender "ProSieben" berichtet. Seinen Schauspielabschluss für "Klassisches Theater" machte er dann allerdings 2001 an der University of San Diego. Es folgten kleinere Rollen in TV-Serien und Filmen.

Gemeinsamkeiten zwischen dem TBBT-Star und Sheldon

Der Durchbruch gelang ihm schließlich 2007, als ihn Produzent Chuck Lorre entdeckt hat. Seitdem glänzt er in seiner Rolle als Sheldon Cooper, dessen größtes Vorbild Mister Spock aus "Star Trek" ist. Und auch Parsons selbst schätzt einen ganz gewissen Charakterzug des Physikers besonders. Im Interview verriet er "Variety": "Auf eine ganz bestimmte Art und Weise ist eine meiner absoluten Lieblingseigenschaften dieses Charakters dessen fehlende Sentimentalität."

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser