Alphonso Williams tot

Finanzieller Ruin! DAS soll der Familie des DSDS-Stars helfen

Der Tod von "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner Alphonso Williams ließ nicht nur Fans der Castingshow fassungslos zurück. Auch der Familie des 57-Jährigen steht eine harte Zeit bevor: Den Hinterbliebenen droht der finanzielle Ruin!

mehr »
11.10.2019, 13.47 Uhr

Selbstmord in der Jugendstrafanstalt Schifferstadt: Mörder von Mia (15) aus Kandel begeht Suizid in Gefängniszelle

Im September 2018 wurde Abdul D. für den Mord an der 15-jährigen Mia aus Kandel zu einer Haftstrafe verurteilt. Jetzt ist der Mörder selbst tot: Der Verurteilte soll im Gefängnis Selbstmord begangen haben.

Die Trauer um die ermordete Mia (15) aus Kandel war überwältigend - jetzt ist der Mörder des Mädchens tot in seiner Gefängniszelle gefunden worden. Bild: Andreas Arnold / picture alliance / dpa

Der Tod der damals 15 Jahre alten Mia aus Kandel sorgte im Dezember 2017 für Betroffenheit. Im September 2018 wurde der des Mordes angeklagte Abdul D. zu einer Haftstrafe von acht Jahren und sechs Monaten nach Jugendstrafrecht verurteilt. Seitdem war der aus Afghanistan stammende junge Mann in der Jugendstrafanstalt Schifferstadt inhaftiert.

Mörder von Mia (15) aus Kandel begeht Selbstmord in Gefängniszelle

Jetzt ist Abdul D. tot aufgefunden worden. Wie aus einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft Frankenthal und dem Polizeipräsidium Rheinpfalz hervorgeht, habe der Gefängnisinsasse in seiner Zelle Selbstmord begangen.D. hat sich nach Angaben des Justizministeriums in Mainz in der Nacht zum Donnerstag mit Schnürsenkeln und Kopfkissenbezug erhängt. Die Einzelzelle sei von außen verschlossen gewesen, sagte Sprecher Christoph Burmeister. Eine Obduktion soll genauere Erkenntnisse zum Todeszeitpunkt bringen. Die Zelle sei nicht videoüberwacht gewesen, weil es keine Anzeichen für eine Selbsttötungsabsicht gegeben habe.

Leiche von Abdul D. wird nach Suizid in Jugendstrafanstalt Schifferstadt obduziert

Nach dem Tod des Mörders der 15-jährigen Mia in einer Gefängniszelle wird die Leiche von Abdul D. am heutigen Freitag obduziert. Experten des rechtsmedizinischen Instituts in Mainz sollen unter anderem Ursache und Zeitpunkt des Todes bestimmen.

Die Justiz geht davon aus, dass sich der aus Afghanistan stammende Mann selbst getötet hat. Sie sieht keine Anhaltspunkte für Fremdeinwirkung. Die Staatsanwaltschaft im pfälzischen Frankenthal will noch am Freitag das Obduktionsergebnis bekannt geben. Abdul D. war am Donnerstag tot in der Jugendstrafanstalt Schifferstadt gefunden worden.

Obduktion bestätigt: Mörder von Mia hat sich in Zelle erhängt

Der Mörder von Mia hat sich in seiner Gefängniszelle erhängt - das hat die Obduktion bestätigt. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal informierte am Freitag in einer gemeinsamen Mitteilung mit dem Polizeipräsidium Rheinpfalz über die Ergebnisse der Untersuchung der Leiche von Abdul D. Es gibt demnach keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Todesursache sei "ein zentrales Regulationsversagen infolge Erhängens". Der aus Afghanistan stammende Abdul D. war am Donnerstag tot in der Jugendstrafanstalt Schifferstadt gefunden worden. Er war in einer Einzelzelle untergebracht.

Die Befunde des rechtsmedizinischen Instituts in Mainz seien "mit einem suizidalen Geschehen in Einklang zu bringen", hieß es in der Mitteilung. Ein toxikologisches Zusatzgutachten werde noch erstellt.

Mord an Mia (15) aus Kandel sorgte für Bestürzung

Die Tat kurz nach Weihnachten 2017 in einem Drogeriemarkt der kleinen Stadt in der Pfalz hatte bundesweit für großes Entsetzen gesorgt. Der Fall fachte außerdem die Diskussion um die Altersfeststellung von jungen Flüchtlingen an. Rechtspopulistische Gruppen nahmen den Fall zum Anlass, um in Kandel gegen die Asylpolitik der Bundesregierung zu protestieren.

Mia-Mörder Abdul D. gab falsches Alter an

Abdul D. war nach seiner Ankunft in Deutschland als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aufgenommen und betreut worden. Er gab sein Alter zunächst mit 15 Jahren an. Nach der Tat kamen Zweifel auf, ob er so jung ist. Ein Gutachten im Auftrag der Staatsanwaltschaft kam zu dem Ergebnis, dass er zum Zeitpunkt der Tat mindestens 17 Jahre und sechs Monate, wahrscheinlich aber schon 20 Jahre alt war.

Als Motiv für die Tat hatte die Staatsanwaltschaft Eifersucht und Rache angenommen. Sie ging davon aus, dass Abdul D. Mia bestrafen wollte, weil sie sich wenige Wochen vor der Tat von ihm getrennt hatte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser