13.06.2019, 21.34 Uhr

Bubble Tea-Perlen: Mädchen (14) hat über 100 Bubble Tea-Perlen im Magen

Über heftige Bauchschmerzen und Verstopfung klagte eine 14-Jährige aus China. Kurz danach fuhr sie mit ihren Eltern ins Krankenhaus. Dort staunten die Mediziner nicht schlecht: Im Magen hatte der Teenager mehr als 100 Bubble-Tea-Perlen.

Bubble-Tea-Perlen Bild: Sebastian Kunigkeit dpa/lbn

Bubble Tea ist mega beliebt – vor allem in asiatischen Ländern ist es ein Kultgetränk. Der Tee enthält knallbunte Fruchtperlen, die im Mund zerplatzen sollen. In Deutschland gab es im Jahr 2013 einen riesigen Hype um Bubble Tea – nachdem das Getränk heftig kritisiert wurde und synthetische sogenannte Azofarbstoffe in den Perlen gefunden wurden, hielt der Trend hierzulande nicht lange.

Teenager hatte Bubble Tea-Perlen verschluckt

Dass das Modegetränk noch andere krasse Folgen haben kann, zeigt nun ein Fall aus China. Ein 14-jähriges Mädchen hatte viel Bubble Tea getrunken. Nachdem sie ganze 5 Tage nicht mehr auf Toilette war, haben sie ihre Eltern ins Krankenhaus gebracht. Eine Röntgenaufnahme brachte Klarheit: Die Ärzte haben in ihrem Magen 100 unverdaute Bubble-Tea-Perlen entdeckt, wie Daily Mail schreibt. Die Perlen hatte der Teenager offenbar nicht zerkaut, sondern verschluckt – ein fataler Fehler.

SindBubble Tea-Perlen gefährlich?

Die Perlen sammelten sich über einen längen Zeitraum im Magen der 14-Jährigen. Um diese wieder aus ihrem Körper zu bekommen, wurde ihr Abführmittel verschrieben. Solange man Bubble Tea nicht ganz so oft trinkt, ist es gefahrlos.

kukksi/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser