23.05.2017, 14.37 Uhr

Gestohlener Hund ruft Rocker auf den Plan: Hells Angels jagen dreisten Chihuahua-Dieb

Ein gemeiner Hundedieb hat am 1. Mai am Leipziger Gewandhaus den kleinen Chihuahua Cookie aus einem LKW geklaut. Die Fahrerin lud gerade Waren ab, als der kleine Hund plötzlich verschwand. Jetzt wird der Dieb von den Hells Angels gejagt.

Die Hells Angels in Leipzig jagen einen Hundedieb. Bild: picture alliance / Arne Dedert/dpa

Dass die Rocker-Gang Hell's Angels nicht immer eiskalt ist, sondern auch eine weiche Seite hat, beweist ihr Einsatz für einen kleinen Chihuahua. Die Besitzerin des Vierbeiners hatte sich in ihrer Verzweiflung an den Stuttgarter Verein "Vier Pfoten" gewandt und bat um Hilfe, ihren Liebling zu finden. Der kleine Hund namens Cookie sei nämlich krank, brauche dringend Medikamente. Herbert Jaddatz, der Chef von "Vier Pfoten" zögerte nicht lange und bat ebenfalls um Hilfe - bei den Leipziger Hells Angels.

Hells Angels suchen gestohlenen Chihuahua Cookie

Die Rocker-Bande, von denen ein Mitglied sehr gut mit Jaddatz befreundet ist, sicherte umgehend die Hilfe zu, wie "tag24.de" schreibt. Suchaufrufe werden per Facebook geteilt, ebenfalls sind 154 Hells-Angels unterwegs, um die Gebiete abzusuchen, in denen Cookie angeblich gesehen wurde. Einen Verdächtigen behalten sie im Auge. Wer Hinweise zu Cookie geben kann, dem zahlt Jaddatz außerdem 1.500 Euro.

Die Hells Angels und Herbert Jaddatz stellen allerdings auch klar, dass es bei der Suchaktion lediglich um den Hund geht - den dreisten Hundedieb soll sich dann die Polizei vorknöpfen.

Lesen Sie auch: Getrocknete Hundewelpen auf Tattoo-Convention verkauft

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser