Zum Opferfest: Wie im Horrorfilm! IS töten Gefangene wie Vieh

Die Terrormiliz IS schockt mit einem neuen Video. Pünktlich zum Opferfest mussten wieder Gefangene auf grausame Art und Weise sterben. Wie im Schlachthof hängen sie kopfüber an der Decke und warten auf den Tod.

Der islamische Staat schockt mit einem neuem Horror-Video. Bild: Fotolia_lassedesignen

Es sind die wohl bislang schlimmsten Szene, die der der in Nizza in eine feiernde Menschenmenge mit dem LKW fuhr, als auch den Eiffelturm. Womöglich eine Drohung an Frankreich, dass die Terrorserie noch nicht ausgestanden ist.

"Es ist das schlimmste Video, das wir je gesehen haben."

Besonders bizarr: Die Veröffentlichung des Videos, fällt auf das am Montag gestartete Opferfest,eine der höchsten religiösen Feierlichkeiten im Islam, bei der im großen Stil Vieh geschlachtet wird, um das Fleisch an die Armen zu verteilen. "Es ist das schlimmste Video, das wir je gesehen haben. Menschen werden wie Schafe abgeschlachtet", sagte Menschenrechts-Aktivist Abu Mohammed der "Daily Mail."

Dem Bericht zufolge, haben die gezeigten Ermordungenrund 100 Kilometer südöstlich der IS- Hochburg Rakka, in der Stadt Deir ez-Zor in Syrien stattgefunden.

Lesen Sie auch: Aus Angst! ISIS verbietet die Burka

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.  

jko/lvo/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser