Alphonso Williams tot

Finanzieller Ruin! DAS soll der Familie des DSDS-Stars helfen

Der Tod von "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner Alphonso Williams ließ nicht nur Fans der Castingshow fassungslos zurück. Auch der Familie des 57-Jährigen steht eine harte Zeit bevor: Den Hinterbliebenen droht der finanzielle Ruin!

mehr »
11.04.2016, 13.19 Uhr

Skandal bei McDonald's: Was ein Mitarbeiter mit der BigMac-Soße machte, ist widerlich

Ekel-Alarm bei McDonalds: Ein McDonalds-Mitarbeiter soll jahrelang in die BigMac-Soße ejakuliert haben. Eine Sammelklage hat bislang nur sehr wenig bewirken können. Was tatsächlich dahinter steckt, lesen Sie hier.

Ein Big Mac Menu bei McDonalds: Ein Mitarbeiter soll jahre lang die BigMac-Soße verunreinigt haben. Bild: dpa

Diese Nachricht dürfte wohl einigen McDonald's-Kunden schwer im Magen liegen: Ein 26-jähriger Mitarbeiter ist verhaftet worden, weil er knapp zwei Jahre lang regelmäßig in die BigMac-Soße ejakuliert haben soll. Das berichtet das österreichische Nachrichtenportal "oe24.at". Aber was steckt tatsächlich dahinter?

Er war fünfmal Mitarbeiter des Monats

Evan T. galt US-Medienberichten zufolge als fleißiger Mitarbeiter. Sein Chef ist ganz und gar fassungslos. Schließlich sei der Beschuldigte sogar fünfmal zum Mitarbeiter des Monats ausgezeichnet worden. Bei seiner Festnahme soll er sogar stolz verkündet haben, was tatsächlich die ganz spezielle Zutat der geheimen BigMac-Soße sei. Das klingt doch mehr als dubios.

FOTOS: Lebensmittelskandale Essen zum Ekeln

Offensichtlich gibt es inzwischen auch eine Sammelklage, die aber verdächtig lange auf sich warten lässt. Zu verdächtig! Und Sie dürfen jetzt aufatmen und herzlich lachen: US-Medien, die über den Fall berichteten, sind auf einen Streich im Internet hereingefallen. Denn den etwas übereifrigen Mitarbeiter gibt es gar nicht.

Lesen Sie auch: Verseuchte Lebensmittel auch in deutschen Regalen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser