Von news.de-Volontärin Ines Fedder - 13.09.2014, 08.00 Uhr

Nette Rentner? Von wegen!: Generation 60 plus - meckern, motzen, klotzen

Haben Sie auch das Bild vom netten Rentner von Nebenan im Kopf? Die Großmutter, die noch schnell den Nachbarskindern ein paar Kekse backt und der Opi, der gemütlich auf der Parkbank sitzt? Ich nicht! Die Wahrheit ist: Rentner sind eigentlich ziemlich fies.

Vorbei mit dem netten Nachbarn von Nebenan. (Symbolbild) Bild: Rolf Vennenbernd/dpa

Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen betrunkenen Jugendlichen und gelangweilten Rentnern, würde ich mich immer für die betrunkene Meute entscheiden. Denn die wissen wenigstens nicht, was sie tun und haben am nächsten Tag alles vergessen. Rentner vergessen die unwichtigen Dinge des Lebens hingegen nie und machen sie zum Tagesmittelpunkt.

Irrfahrt beim Einkaufsbummel! Ein Rentnerpaar irrt ganze 700 Kilometer durch Deutschland. Wie das Paar nach Hause fand, lesen Sie hier.

Deutschland schrumpft und veraltet
Blick in die Zukunft
zurück Weiter

1 von 7

Erst neulich fuhr ich mit meinem Fahrrad zur Arbeit, nichtsahnend blieb ich vor der Kreuzung stehen, als mir ein rüstiger Opi vors Rad läuft: «Das ist ein Fußgängerweg», schnaufte er - war es nicht - aber das «lebende Fossil» holte trotzdem zum Rundumschlag aus. Die Generation 60 plus hat immer und ständig etwas zu meckern – ob aus Langeweile oder aus Frust.

Fahrstuhl-Drama: Ein Rentner aus Berlin stürzt beim Einsteigen in die Tiefe. Warum der Fahrstuhlschacht leer war und wie der Mann gefunden werden konnte, lesen Sie hier.

Rentner nerven, weil...

Sie verpfeifen die Falschparker, drängeln sich immer vor, blockieren die Wartezimmer beim Arzt, sind nie dankbar und erwarten automatisch immer und in jeder Situation eine Entschuldigung. Und man bedenke: Damals war ohnehin alles besser.

Während ich noch entgeistert auf dem Fahrrad sitze, schaue ich zurück, dem Rentner hinterher, der immer noch empört den Kopf schüttelt. «Blödmann» rufe ich noch einmal. Ein anderer Mann schaut mich an, schüttelt ebenfalls den Kopf und denkt sich wahrscheinlich: «Diese freche Göre, hat auch keinen Respekt vor dem Alter mehr». Wenn die wüssten...

Was wäre, wenn Rentner plötzlich freundlich wären?

Vielleicht hätte ich dem Mann ja sogar über die Straße geholfen, wäre von meinem Rad abgestiegen und hätte ihm den Arm gereicht. Vielleicht hätte ich freundlich «Hallo» gesagt, ihm zugelächelt und einen kleinen Plausch begonnen.

Aber dieser Mann wollte keine Nettigkeiten, kein freundliches Hallo. Denn das bedeutet Langeweile und die hat er schon genug. Was soll ein Rentner denn tun, wenn er sich nicht mal mehr aufregen darf? Und in diesem Moment wird mir klar: Die Jugend von heute sind die Rentner von Morgen ... nur schlimmer!

Unglaublich! In den USA wurde ein Heimbewohner verhaftet. Er hatte sich dort ein Drogenlabor eingerichtet. Wie die Polizei dem Rentner-Dealer auf die Schliche kam, erfahren Sie hier.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser