news.de-Expertenrat
Diese Stolperfallen lauern beim Handytracking

Handyortung ist leicht, genial und problemlos möglich - hört man die Aussagen vieler Anbieter. Endlich diese Zweifel beenden: Ist er oder sie wirklich bei Bekannten oder muss länger arbeiten, wie behauptet? Wo stecken die Kinder momentan?

Allzeit bereiter Spion für alle Fälle?

Durch Handytracking erfährt man, ob der Schatz einem tatsächlich die Treue hält. Unbemerkt ein Programm auf ihrem oder seinem Smartphone installieren oder eine vom Mobilfunkbetreiber geschickte Kurznachricht absegnen, und ab sofort ist immer klar, wo er oder sie sich im Moment befinden. Auch der Nachwuchs ist endlich sicher, weiß man doch jetzt fortwährend, wo sie sind. Anstelle von Handytracking lieber einen Peilsender nutzen? Selbst dafür muss man kein James Bond mehr sein. Mittlerweile sind diese Apparate klein, erschwinglich und leicht verfügbar. Bei derart vielen Anbietern die von den modernen Diensten schwärmen, muss das doch rechtmäßig sein?

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser