04.11.2013, 10.40 Uhr

Prostitution: Das sind Deutschlands Puff-Hauptstädte

Die behördlichen Zahlen sind ernüchternd: 44 Prostituierte sind in Deutschland sozialversicherungspflichtig registriert. Eine neue Studie hat dagegen eine Rotlicht-Karte von Deutschland erstellt - und die deutschen Puff-Hochburgen ausfindig gemacht. Ganz vorn mit dabei: Augsburg, Nürnberg und Trier.

FOTOS: Sex in Zahlen Witzige Fakten aus der Welt der Erotik

Es ist das wohl älteste Gewerbe der Welt - und befindet sich momentan wieder mitten in einer heißen Debatte: die Prostitution. Geht es nach «Emma»-Gründerin Alice Schwarzer und Künstlern wie Senta Berger oder Dieter Nuhr, soll das Rotlicht-Gewerbe in Deutschlands abgeschafft werden.

Schwer vorstellbar - auch, weil sich gigantische Geldberge damit generieren lassen. 14,6 Milliarden Euro werden damit erwirtschaftet, hat die Zeitung «Die Welt» herausgefunden. Und gleich die Hauptstädte der deutschen Puff-Landschaft gekürt.

Dazu wurde die Huren-Dichte in verschiedenen deutschen Städten ermittelt. Immer bezogen auf das Verhältnis, wie viele Prostituierte es im Vergleich zu 100.000 Einwohnern gibt, kommt diese Studie zu bemerkenswerten Ergebnissen.

Das ist die Top Ten der deutschen Puff-Hauptstädte:

Deutschlands Puff-Hauptstädte
Top Ten
zurück Weiter

1 von 10

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser