08.03.2016, 14.50 Uhr

Demenz, Mord, Gefängnis: Die größten Schicksalsschläge von AC/DC

Die australischen Rocklegenden von AC/DC werden weiter vom Schicksal gebeutelt. Nun mussten sie die Konzerte ihrer US-Tour verschieben, da Sänger Brian Johnson droht, taub zu werden. Es ist nicht der erste Schicksalsschlag der Band...

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Man hat das Gefühl, eine Hiobsbotschaft jagt die nächste. Die australischen Rocklegenden von AC/DC ("Rock Or Bust") werden erneut vom Schicksal gebeutelt. Die Band musste die Konzerte ihrer US-Tour verschieben, da Sänger Brian Johnson droht, taub zu werden. Die Auftritte sollen gegen Ende des Jahres nachgeholt werden, wahrscheinlich mit einem Ersatzmann, wie auf ihrer Homepage zu lesen ist. Es ist auch nicht der erste Schicksalsschlag für die Band in ihrer über 40-jährigen Geschichte.

Zehn Fakten, die Sie noch nicht kannten
Sean Penn
zurück Weiter

1 von 10

Colin John Burgess von AC/DC: Verhaftung während eines Live-Konzerts!

Das Drama um AC/DC liegt an der Besetzung! Von den Gründungsmitgliedern Angus und Malcom Young, Colin John Burgess, Larry Van Kriedt und Dave Evans ist nur noch Angus Young übrig. Besonderes Aufsehen sorgte bereits zu Beginn der Bandkarriere der Rausschmiss von Leadsänger Dave Evans.

Er war nur neun Monate Mitglied der Band, ehe ihn Malcom Young feuerte, da er angeblich zu eigensinnig war und sich bei manchen Konzerten weigerte, aufzutreten. Ebenso spektakulär der Abgang von Schlagzeuger Colin John Burgess, der 1974 die Band verließ, nachdem er auf der Bühne verhaftet wurde. Der Grund: Trunkenheit!

Die Tragik um Bon Scott

Bon Scott (1946-1980) war von 1974 bis 1980 Sänger von AC/DC, ehe er auf tragische Weise ums Leben kam. Er liebte schnelle Autos und alkoholische Getränke. Ende der 70er-Jahre soll er nur noch mit Aufputsch- und Beruhigungsmitteln im Stande gewesen sein, die Bühne zu betreten. Nach einer Zechtour durch London verbrachte er die Nacht auf dem Rücksitz eines Autos und war am nächsten Morgen tot. Die Todesursache lautete Alkoholvergiftung. Es hält sich aber hartnäckig das Gerücht, dass er im Auto erfroren sei. Es kursierte auch der Mythos, er sei an seinem Erbrochenen erstickt.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser