Teutonen in Amerika Rammstein rockt weltberühmte Arena

Rekord in New York: Nach zehn Jahren geben die Bombast-Rocker von Rammstein wieder ein Konzert in den USA - und zwar im ausverkauften Madison Square Garden. Das hat bisher noch keine deutsche Band geschafft.

Rammstein (Foto)
Nach zehn Jahren gaben Rammstein wieder ein Konzert in den USA. Bild: ap

Es war angeblich der Wunsch tausender US-Fans: Die umstrittene deutsche Rockband Rammstein hat am vergangenen Samstag ihr erstes USA-Konzert seit zehn Jahren gegeben. Dabei gaben sich die Musiker nicht mit einer kleinen Bühne in irgendeinem Club zufrieden - nein, es musste schon der legendäre Madison Square Garden (MSG) in New York sein.

Wie Welt Online berichtet, waren die 18.000 Tickets für das Konzert «in der berühmtesten Arena der Welt» binnen 30 Minuten ausverkauft, obwohl Rammstein in den US so etwas wie ein Geheimtipp ist. Damit schaffte Rammstein, was bisher noch keine deutsche Band vorher geschafft hat: den ausverkauften MSG rocken.

Konzert in New York: Rammstein live im MSG
Video: youtube

Die Vereinigten Staaten lieben offenbar die deutsche Band mit dem schlechten Ruf. Denn bereits der Auftritt beim kanadischen Quebec Summer Festival im Juli hatte eine Reisewelle von tausenden US-Fans nach Kanada ausgelöst. Das Konzert der Band sahen dort mehr als 130.000 Menschen - das ist zumindest auf der Homepage der Band zu lesen.

Seit 2001 war Rammstein nicht mehr für Konzerte in den USA. Doch das tat ihrem Erfolg keinen Abbruch: Ihr jüngstes Album Liebe ist für alle da (2009) verkaufte sich in der ersten Woche 22.000-mal in den USA. 1998 gab es für die Berliner eine Grammy-Nominierung für Du hast.

Bis zum ausverkauften Madison Square Garden war es für Rammstein jedoch ein weiter Weg, gepflastert mit Skandalen und Schmähungen. Ein Tiefpunkt folgte nach dem Schulmassaker von Littleton. Die Attentäter waren erklärte Fans der Band gewesen, was insbesondere in den USA für Vorwürfe sorgte.

Doch auch deutsche Schul- und Jugendbehörden erwogen, einige der Songs auf den Prüfungsindex zu setzen. Im Spätsommer 2009 veröffentlichte die Band das Musikvideo zu Pussy. Das Video wurde jedoch nur in einer stark zensierten Version auf Musiksendern ausgestrahlt. Die Single stieg sofort, als erste Rammstein-Single überhaupt, auf Platz 1 der deutschen Charts ein.

Ihre allerorten gut besuchte Welttournee werden die Schwermetaller im kommenden Jahr mit Auftritten in Australien und erstmals in Südafrika fortsetzen. Die vielleicht bekanntesten musikalischen Vertreter des Teutonischen entfliehen somit zumindest zeitweise dem Winterchaos hierzulande.

ruk/ivb/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (3) Jetzt Artikel kommentieren
  • Heike
  • Kommentar 3
  • 20.12.2010 19:21

SOLL JEDES 2011 auf DVD KOMMEN ALSO KEIN DEUTSCHES konzert blöd

Kommentar melden
  • MichaM
  • Kommentar 2
  • 15.12.2010 15:02
Antwort auf Kommentar 1

Genau!

Kommentar melden
  • SephGER
  • Kommentar 1
  • 14.12.2010 14:06

Wer brauch denn bitte den MSG? Ich will die in Wacken sehen :P

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig