30.05.2017, 14.05 Uhr

Der perfekte Job für Faule: In DIESEM Job können Sie 20.000 Euro kassieren - für's Nichtstun!

Dieser Job klingt zu schön, um wahr zu sein: Zuhause sitzen, nichts tun und trotzdem 20.000 Euro einstreichen. Genau diese Stellenbeschreibung hat ein Safthersteller veröffentlicht und bietet Faulpelzen den Traumjob schlechthin an.

Geldverdienen mit Nichtstun? Der faulste Job der Welt, den ein Safthersteller ausgeschrieben hat, macht's möglich (Symbolbild). Bild: silviarita / Pixabay

Sie haben keine Lust, sich Tag für Tag im Büro abzumühen und dafür nur einen Hungerlohn einzustreichen? Dann dürfte diese Stellenbeschreibung für Sie das Glück auf Erden darstellen: Der Safthersteller Valensina sucht in einer neuen Stellenanzeige nach Menschen, die sich "mit gepflegtem Nichtstun auskennen" und darüber hinaus "Freude am professionellen Faulenzen" vorweisen können.

Nur für Faule! Safthersteller schreibt den faulsten Job der Welt aus

Kein Witz! Das Unternehmen ist nämlich auf der Suche nach einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter, der bequem von zu Hause aus den Reifegrad der Orangen überwacht, die später in den Saftflaschen von Valensina landen. In regelmäßigen Abständen darf der Obstüberwacher vom Dienst die Fortschritte bei Social Media veröffentlichen - eine Affinität zu Facebook, Instagram und Co. sollte deshalb im Lebenslauf ersichtlich sein. Lediglich ein Mal muss der faulste Arbeitnehmer der Welt jedoch sein gemütliches Homeoffice verlassen und einer Orangenplantage in Spanien einen persönlichen Besuch abstatten - doch das wär's auch schon mit den anstrengenden Seiten des Jobs.

In diesem Job verdienen sich Faulpelze eine goldene Nase

Die Hauptanforderungen an die Kandidaten fasst Valensina mit den Worten "Geduld zelebrieren", "abwarten und Saft trinken" und "nichts übers Knie brechen" zusammen - hektische Zeitgenossen, die nicht in sich ruhen, sind hier also nicht gefragt. Wer außerdem noch Freude am profimäßigen Faulenzen, ausgiebige Erfahrungen im Nichtstun und grundlegende Kenntnisse in Sachen Zeitvertreib und Selbstbeschäftigung mitbringt, hat den Traumjob für Faulpelze praktisch schon in der Tasche.

Lesen Sie ebenfalls: Unglaublich! Polizist kommt in Unterhose zur Arbeit.

Bewerbungen für den faulsten Job der Welt bei Valensina bis zum 13.08.2017 möglich

Bis zum 13. August 2017 können sich Interessierte für den faulsten Job der Welt bei Valensina bewerben. Das geht ganz unkompliziert online mit einem aussagekräftigen Foto oder einem Bewerbungsvideo. Einen Monat später, im September 2017 kann der glückliche Bewerber, der den Zuschlag erhält, dann als Orangenüberwacher offiziell seinen Dienst antreten und ist 13 Monate später um 20.000 Euro reicher.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser