26.01.2017, 12.04 Uhr

Ökotest im Februar 2017: Krebserregend und voller Schadstoffe! Finger weg von DIESER Reissorte

Drei Reissorten hat das Magazin "Ökotest" unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die Getreidekörner stecken voller Arsen, Mineralölen und Schadstoffen. Alle Infos über Testsieger und von welcher Marke Sie besser die Finger lassen, erfahren Sie hier

Ökotest hat 21 Reismarken getestet. In allen steckt Arsen. Bild: Fotolia / Picture Partners

Für einen großen Teil der Weltbevölkerung ist Reis ein Grundnahrungsmittel. Und auch in Europa ist das kleine Korn beliebt. Doch wie gesund sind die Getreidekörner wirklich? Ökotest stellte Basmati, Langkorn- und Vollkornreis auf den Prüfstand. Die Ergebnisse sind erschreckend.

Ökotest im Februar 2017: Testsieger Basmatireis

21 Reis-Marken aus Supermärkten, Discountern und Bio-Märkten hat Ökotest genauer untersucht. Basmatireis konnte die Tester am meisten überzeugen. Die Testurteile bewegen sich bei dieser Sorte zwischen "Sehr gut" und "Gut". Testsieger ist "Bon-Ri Basmati Reis" von Aldi Nord. Leider enthält jedoch auch Basmatireis Spuren von Arsen. Laut Ökotest reichert sich der krebserregende Stoff durch die Wasseraufnahme im Korn an.

Arsen, Mineralöle und Schadstoffe in Reis nachgewiesen

Langkornreis belegte den zweiten Platz unter den getesteten Reissorten. Die Urteile der Experten liegen zwischen "Gut" und "Ausreichend". Jedoch war auch hier der Gehalt an Arsen erhöht. "Oryza Spitzen Langkorn Reis Patna" sowie "Reis Fit Spitzen-Langkorn Kochbeutel" schnitten im Test am besten ab und erhielten jeweils ein "Gut".

Eigentlich heißt es immer, dass Vollkornreis die beste Wahl sei, da er viele Vitamine, Mineral- und Balaststoffe enthalte. Doch Ökotest hat etwas anderes herausgefunden. Im Test landete die Reissorte auf den hinteren Rängen mit Testurteilen von "Befriedigend" bis "Ungenügend". Der Grund: Arsen, Mineralöl und andere Schadstoffe stecken in der Schale der Reiskörner. Vier der getesteten Produkte waren neben Arsen auch mit aromatischen Mineralölen (MOAH) belastet. Es wird vermutet, dass diese potenziell krebserregend sind.

Vollkornreis steckt voller Schadstoffe

Besonders erschreckend: Im Bio-Produkt "Alnatura Naturreis Langkorn" wurde das Schwermetall Cadmium entdeckt. Für die Tester gab es nur ein "Ungenügend". Und auch der "Uncle Ben's Loser Reis Natur-Reis" konnte die Ökotester nicht überzeugen. Da im Vollkornreis mehr krebserregende Stoffe als in anderen Reissorten stecke, raten die Experten von Ökotest vom Verzehr ab.

Lesen Sie auch: So vergiftet sind die Reiswaffeln wirklich.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser