24.09.2015, 13.16 Uhr

Stiftung Warentest im Oktober: Grüner Tee im Test! Diese Sorten sind besonders gefährlich

Nachdem im vergangenen Jahr Schwarztees gnadenlos im Test von Stiftung Warentest durchfielen, wurden in diesem Jahr Grüntees genauer unter die Lupe genommen. Das erschreckende Ergebnis: Keiner der Tees war frei von Schadstoffen.

Testergebnis: Alle Teesorten enthalten Schadstoffe. Bild: dpa

Egal ob lose, in Beuteln oder Kapseln: Grüne Tees sind oftmals stark belastet! Stiftung Warentest hat 25 Teesorten unter die Lupe genommen und auf Schadstoffe überprüft. Das erschreckende Ergebnis: Keiner der getesteten Tees ist frei von Schadstoffen. Sieben sind sogar so stark belastet, dass sie nur mit "mangelhaft" abschneiden konnten, sieben weitere mit "ausreichend".

Grüner Tee mit krebserregenden Schadstoffen belastet

Für Tee-Trinker sind diese Testergebnisse ein Schock. Bei einigen Schadstoffen lassen sich Gesundheitsrisiken nicht ausschließen. Besonders auffällig sind die potenziell krebserregenden Substanzen Pyrrolizidinalkaloide und Anthrachinon. Einen gesetzlichen Grenzwert für Pyrrolizidinalkaloide gibt es zwar nicht, dafür aber eine Tageszufuhr, die als wenig bedenklich gilt.

So sollte ein 60 kg schwerer Erwachsener langfristig gesehen nicht mehr als 0,42 Mikrogramm täglich aufnehmen. Das Schlimme: Bei sechs der getesteten Produkte wird dieser Wert schon mit einer beziehungsweise zwei Tassen täglich überschritten. Eine akute Gesundheitsgefahr bestehe jedoch nicht. Ein Risiko lässt sich aber dennoch nicht ausschließen. Und zwar dann, wenn Teetrinker dauerhaft hochbelastete Produkte zu sich nehmen. Alle Tees im Test sind mit Anthrachinon belastet. Den gesetzlich festgelegten Höchstgehalt überschreitet aber kein Produkt. Tee sollte dennoch so wenig wie möglich davon enthalten.

Stiftung Warentest: Hände weg von diesen Teesorten

Diese sieben Teesorten sind so stark belastet, dass sie mit "mangelhaft" im Test abschnitten:

  • Aldi Süd/West­cliff Grüner Tee
  • Kauf­land/K-Classic Grüner Tee
  • Penny/Mayfair Grüner Tee Natur
  • Norma/Cornwall Grüner Tee Natur
  • Meßmer Feinster Grüner Tee
  • Netto Marken-Discount/ Captains Tea Grüner Tee nach asiatischer Tradition
  • Chinesischer Grüner Tee CAP Special Gunpowder G 601

Testsieger: Diese grünen Tees schneiden am besten ab

Doch Fans von grünem Tee müssen nicht in Panik verfallen. Es gibt auch Sorten, die nur gering belastet sind. Auf fünf Produkte im Test trifft dies zu. Vier der fünf "guten" Grüntees sind Bioprodukte. Zwei weitere Bio-Tees schneiden mit "befriedigend" ab, drei mit "ausreichend". Einer der schlechtesten Tees im Schadstofftest von Stiftung Warentest ist ein loser Tee aus dem Asia-Laden. Die Tester fanden von einem Pestizid höhere Rückstände als zulässig. Der Tee hätte gar nicht erst in den Verkauf kommen dürfen.

Der Testsieger:

  • Alnatura Grüner Tee Sencha

Darum lieben wir Kaffee!
Tag des Kaffees
zurück Weiter

1 von 10

Auch lesenswert: Wie gut sind Marken-Spaghetti wirklich?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser