06.09.2015, 15.50 Uhr

Wie kam es da rein?: Gynäkologe findet riesiges Katzenhaar-Büschel in Vagina

Diese Geschichte klingt wirklich unglaublich: Ein Gynäkologe hat bei einer Routineuntersuchung ein fünf Zentimeter großes Büschel aus Katzenhaaren in einer Vagina gefunden. Wie es da reinkam, glauben Sie nie!

Ein Gynäkologe hat ein Katzenhaar-Büschel in einer Vagina gefunden. Bild: David Ebener/dpa

Wie konnte das denn passieren? Diese Geschichte klingt wie der Beginn eines schlechten Witzes: "Kommt eine Frau zum Gynäkologen...". Doch dieses Erlebnis der Bloggerin Michelle Barrow, das "metro.co.uk" aufgegriffen hat, ist purer ernst.

Demnach berichtet die Frau davon, dass ihr Frauenarzt bei einer Routineuntersuchung eine seltsame Entdeckung machte. Eine verdammt tierische Entdeckung obendrein. Demnach soll der Mediziner ein fünf Zentimeter großes Büschel aus Katzenhaaren gefunden haben, das an der Spirale der Frau geklebt haben soll.

Wie kamen die Katzenhaare in die Spirale?

So weit, so ekelhaft. Aber wie kamen die Katzenhaare denn dort hin? Jetzt wird es richtig interessant: Angeblich sei der Penis von Michelles Freund schuld an der haarigen Situation. Der habe die ausgefallenen Katzenhaare (die Katze schlief für gewöhnlich in Michelles Bett) unbemerkt mit seinem Penis aufgenommen und beim späteren Geschlechtsverkehr dann in die Vagina seiner Freundin transportiert.

Übrigens: Nachdem der Gynäkologe das Haarbüschel entfernt hatte, waren Michelles Unterleibsschmerzen plötzlich verschwunden...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser