19.09.2015, 17.00 Uhr

Titanic: Kuriose Zufälle! Die Geschichten hinter der Geschichte

Sicher ist jedem der Kinoklassiker "Titanic" von James Cameron noch im Gedächtnis. Doch es gibt noch viel mehr um den Mythos Titanic zu berichten, als es der Film konnte.

Der Luxusdampfer Titanic. Bild: dpa

Als die Titanic schon einmal sank

Die wenigsten wissen es, die Titanic sank bereits 1898, also 14 Jahre vor dem eigentlichen Unglück. Doch wie ist das möglich? Ganz einfach, es geschah in einem Buch, das ebenfalls von einem unsinkbaren Schiff handelte. Der Name des Schiffes war "TITAN". Der Autor, Morgan Robertson, beschrieb in seinem Buch fast haargenau das, was sich 14 Jahre später tatsächlich ereignen sollte. Auch hier ging es um ein Schiff, das als unsinkbar galt. Auch hier rammte das Schiff einen Eisberg und sank. Das Merkwürdige an diesem Roman war allerdings der Name des Schiffes Titan. Aber wie auch beim späteren Schiff Titanic sank die Titan nach der Kollision mit einem Eisberg über Bug und riss den größten Teil der Passagiere in den Tod.

Das Protokoll des Untergangs
«Titanic»
zurück Weiter

1 von 14

Große Nachfrage nach "Futility"

Das Buch mit dem Originaltitel "Futility" wurde ein Kassenschlager, allerdings erst, nachdem die reale Titanic gesunken war. Auch heute noch gibt das Buch vielen Titanic-Anhängern ein Rätsel auf. Wie konnte der Autor das bereits 14 Jahre vor dem eigentlichen Unglück wissen?

Das Geheimnis der letzten Titanic-Überlebenden, Millvina Dean

Noch eine weitere kleine Geschichte, die zum Mythos Titanic passt. Millvina Dean war die älteste Überlebende des legendären Schiffes. Sie starb am 31.05.2009. Auf den Tag genau fand im Jahr 1911 in Belfast der Stapellauf der Titanic statt...

FOTOS: Berühmte Wracks Gesunken und nie geborgen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser