Uhr

Box-Kampf des Jahres: K.o.-Sieg gegen Whyte! Tyson Fury bleibt Schwergewichts-Weltmeister

Seine Box-Karriere hat Tyson Fury als ungeschlagener Schwergewichts-Weltmeister beendet. Der Brite schickte seinen Landmann Dillian Whyte mit einem K.o.-Sieg auf die Bretter - DAS war der Box-Kampf des Jahres!

Tyson Fury bleibt Schwergewichtsweltmeister: Der Brite schickte seinen Herausforderer Dillian Whyte mit einem K.o. auf die Bretter. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Nick Potts

32 Profikämpfe hat Tyson Fury in seiner Karriere bestritten und jeden einzelnen gewonnen - nun soll der 33. Sieg seine Profilaufbahn abrunden, bevor "The Gypsy King" seine Boxhandschuhe an den Nagel hängt. Einer, der dem amtierenden WBC-Schwergewichts-Weltmeister in die Suppe spucken möchte, ist Dillian Whyte, der am 24. April 2022 gegen Tyson Fury antritt. So viel steht schon im Vorfeld fest: Dieser Fight wird der heißeste Boxkampf des Jahres!

Tyson Fury vs Dillian Whyte: Boxkampf um den WBC-Titel im Schwergewicht im Londoner Wembley-Stadion

Wenn Tyson Fury gegen Dillian Whyte in den Ring steigt, findet der Fight nicht irgendwo statt, sondern in einem Sport-Palast, der einem Schwergewichts-Titelkampf würdig ist. Geboxt wird im Wembley-Stadion in London vor einer atemberaubenden Kulisse von 96.000 Fans.

Tyson Fury vs Dillian Whyte am 24.04.2022 in TV und Live-Stream sehen - so geht's

Wenn zwischen Tyson Fury und Dillian Whtye die Fäuste fliegen, können Box-Fans hautnah dabei sein und den Boxkampf in voller Länge vom komfortablen Sofa aus genießen. Der Fight wird nämlich nicht nur im TV, sondern auch im Live-Stream übertragen.

Box-Fans in Deutschland können den Fight Fury vs Whyte ausschließlich bei "Bild TV" sehen. Der Fernsehsender der "Bild" hat sich die Übertragungsrechte für den Boxkampf am 23.04.2022 gesichert und zeigt den Fight sowohl im Free-TV als auch im Live-Stream auf bild.de - jedoch ist für den Live-Stream-Genuss ein Bild-plus-Abonnement nötig, das für Neukunden ab 3,99 Euro monatlich zu haben ist. "Bild" startet die Live-Übertragung vom Boxkampf zwischen Tyson Fury und Dillian Whyte um 22.00 Uhr.

Tyson Fury kämpft gegen Dillian Whyte: Das sind die Duellanten im Direktvergleich

Name Tyson Fury Dillian Whyte
Spitzname "The Gypsy King" "The Body Snatcher"
Alter 33 Jahre 33 Jahre
Nationalität Britisch Britisch
Größe 2,06 m 1,93 m
Reichweite 2,16 m 1,98 m
Bilanz (Siege/Niederlagen/Unentschieden) 31 / 0 / 1 28 / 2 / -
Siege durch K.o. 22 19

Tyson Fury vs Dillian Whyte: Alle Infos und Ergebnisse zum Box-Event des Jahres auf einen Blick

+++ 24.04.2022: Fury bekräftigt Karriere-Ende: "Es ist alles erledigt" +++

Nach seinem K.o.-Sieg gegen Dillian Whyte hat Box-Superstar Tyson Fury das Ende seiner Karriere noch einmal bekräftigt. "Ich habe es meiner wunderbaren Frau versprochen, und das habe ich ernst gemeint. Es ist alles erledigt. Ich stehe zu meinem Wort", sagte der 34-Jährige am Samstagabend in London.

Fury hatte Whyte vor 94.000 Zuschauern im Wembley-Stadion in der sechsten Runde mit einem sehenswerten rechten Haken k.o. geschlagen. Damit blieb der Brite auch in seinem 33. Kampf als Profi ungeschlagen und verteidigte seinen Weltmeister-Gürtel nach WBC-Version erfolgreich.

Sein Karriereende hatte der exzentrische Schwergewichtler bereits vor seinem Kampf angekündigt. Von vielen Experten wird dies jedoch bezweifelt. Zumal noch immer ein Vereinigungskampf gegen Oleksandr Ussyk im Raum steht, der die Titel der Verbände WBA, WBO und IBF hält. Zunächst steht für Ussyk jedoch der Rückkampf gegen Furys Landsmann Anthony Joshua auf dem Programm.

+++ 23.04.2022: K.o.-Sieg gegen Whyte: Fury bleibt Schwergewichts-Weltmeister +++

Box-Superstar Tyson Fury tritt als ungeschlagener Weltmeister ab. Im angeblich letzten Kampf seiner Karriere gewann der Brite am Samstagabend den Schwergewichts-Titelkampf des Verbandes WBC gegen seinen in Jamaika geborenen Landsmann Dillian Whyte und verteidigte seinen Gürtel erfolgreich. Im Londoner Wembley-Stadion bestimmte Fury vor 94.000 Zuschauern den eher unspektakulären Kampf, ehe er Whyte in der sechsten Runde mit einem rechten Haken k.o. schlug.

Vor dem Kampf hatte Fury angekündigt, nicht erneut in den Ring steigen zu wollen. Allerdings zweifeln viele Experten daran, ob der 33-Jährige diese Ankündigung in die Tat umsetzt. So steht nach wie vor ein Vereinigungskampf mit Oleksandr Ussyk zur Debatte, der die Titel der Verbände WBA, WBO und IBF hält, aber zunächst noch seinen Rückkampf gegen Anthony Joshua bestreiten muss.

Die Zahl von 94.000 Fans war die höchste in der Geschichte des neuen Wembley-Stadions und zugleich britischer Rekord. Die europäische Bestmarke wurde 1934 in Hamburg aufgestellt. Den Kampf zwischen Max Schmeling und Walter Neusel sahen 102.000 Zuschauer.

Vor dem Fury-Kampf wurde eine Videobotschaft von Wladimir Klitschko aus Kiew eingespielt. Der Ex-Weltmeister bedankte sich für die Unterstützung für das ukrainische Volk, das unter dem russischen Angriffskrieg leidet.

+++ 22.04.2022: Tyson Fury will WM-Titel verteidigen und kündigt Rücktritt an +++

Schwergewichtsboxer Tyson Fury steigt am Samstagabend in den Ring und will seinen Gürtel als WBC-Weltmeister im Schwergewicht zum zweiten Mal erfolgreich verteidigen. Gegner des 2,06 Meter großen Briten ist sein Landsmann Dillian Whyte. Das Duell soll für einen britischen Rekord sorgen. 96.000 Zuschauer werden im Londoner Wembley-Stadion erwartet, so viele wie noch nie beim Boxen auf der Insel.

Favorit ist der unberechenbare Fury, der seinem 13 Zentimeter kleineren Rivalen technisch überlegen ist. Fury hat noch nie in seiner Profikarriere verloren. In 32 Kämpfen gab es 31 Siege und ein Unentschieden. Whyte musste zweimal in 30 Kämpfen als Verlierer aus dem Ring steigen. Laut Buchmacher wird Fury mit 80:20 Prozent als Sieger getippt. "Ich habe für Dillian genauso hart trainiert wie für Deontay Wilder, Wladimir Klitschko oder andere", sagte Fury.

Für den 33-jährigen Fury soll es nach eigenem Bekunden der letzte Kampf sein. Angeblich will er danach sein Leben genießen. "150 Millionen Dollar auf der Bank, jung, gesund. Ich werde mir eine riesige Yacht im Ausland kaufen", sagte er kürzlich. Doch seine Ansichten und Ankündigungen widerrief er schon häufig. Im Oktober 2016 hatte er seinen ersten Rücktritt verkündet.

Dreifach-Weltmeister im Schwergewicht ist derzeit der Ukrainer Alexander Usyk (WBA, IBF, WBO). Der Olympiasieger von 2012 hatte den Briten Anthony Joshua im September vergangenen Jahres besiegt und ihm die Titel entrissen. Derzeit bereitet sich der 35-Jährige auf einen Rückkampf gegen Joshua vor. Dieser soll vermutlich Ende Juni ausgetragen werden. Danach, so die eigentliche Planung, soll der Sieger gegen Fury antreten.

+++ 22.02.2022: Fury verteidigt WM-Titel am 23. April gegen Whyte +++

Box-Weltmeister Tyson Fury wird seinen Schwergewichtstitel des Verbandes WBC am 23. April gegen seinen Landsmann Dillian Whyte verteidigen. Das kündigte der 33-Jährige auf Twitter an. Fury hatte seinen letzten WM-Kampf im Oktober nach elf Runden mit einem K.o.-Sieg gegen den Amerikaner Deontay Wilder absolviert. Whyte ist der offizielle Herausforderer von Fury, der in seinen 32 Profikämpfen noch ungeschlagen ist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa