Uhr

Mick Schumacher: Horror-Crash in Saudi-Arabien! So geht es Mini-Schumi aktuell

Schock-Moment in der Formel 1: Beim Qualifying vom Großen Preis von Saudi-Arabien krachte Mick Schumacher in die Streckenbegrenzung und wurde in seinem Boliden quer über die Fahrbahn geschleudert. So geht es dem Schumi-Sohn aktuell.

Mick Schumacher verunfallte beim Qualifying vom Großen Preis von Saudi-Arabien schwer. Bild: picture alliance/dpa | Hasan Bratic

Nach seinem schweren Unfall bei der Qualifikation inDschiddasteht fest: Mick Schumacher wird nicht am Großen Preis von Saudi-Arabien am Sonntag teilnehmen. Das teilte der Haas-Rennstall am Samstagabend mit. Wie es dem 23-Jährigen aktuell geht, erfahren Sie hier.

Horror-Crash vorm Großen Preis von Saudi-Arabien: So geht es Mick Schumacher nach dem Unfall

Schumacher war im zweiten Durchgang der Startplatz-Jagd auf dem ultraschnellen Stadtkurs mit hoher Geschwindigkeit seitlich in die Streckenbegrenzung gekracht. Das Auto des Sohnes von Rekordweltmeister Michael Schumacher wurde quer über die Strecke geschleudert, verlor zwei Räder und kam dann schwer beschädigt zum Stillstand. Die Qualifikation wurde sofort unterbrochen.

Der 23-Jährige hatte den heftigen Crash in Dschidda zwar ohne äußere Verletzungen überstanden, sein Auto wurde jedoch erheblich beschädigt. Nach dem Unfall wurde er zur Vorsicht mit einem Hubschrauber für weitere Tests ins King Fahad Armed Forces Hospital in Dschidda geflogen. Auf Fernsehbildern war Schumacher zu sehen, wie er vor dem Abflug im regen Gespräch mit Umstehenden auf einer Trage sitzend gestikulierte. Zuvor hatte er bereits mit seiner Mutter Corinna gesprochen. Am Abend durfte er dann in sein Hotel zurückkehren.

Formel-1-Stars erleichtert! Mick Schumacher gibt Entwarnung

Wenig später meldete sich der Schumi-Sohn auf Instagram und gab Entwarnung. "Ich wollte nur sagen, dass es mir gut geht", heißt es dort. "Das Auto fühlte sich großartig an @haasf1team, wir werden stärker zurückkommen." Zahlreiche Wegbegleiter und andere Formel-1-Stars freuten sich über die guten Nachrichten. "Gott sei Dank, geht es dir gut", schrieb Felipe Massa in die Kommentarspalte. "Schön, dass es dir gut geht, Kumpel!", heißt es von Felix Rosenqvist.

Lesen Sie auch: Bei DIESEM Foto werden die Schumi-Fans wehmütig.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa