23.01.2021, 11.59 Uhr

Luton Shelton ist tot: Er wurde nur 35! Fußball-Star nach Schock-Diagnose gestorben

Für sein Heimatland Jamaika bestritt er 75 Länderspiele und lief in der englischen Liga für Sheffield United auf - jetzt ist Luton Shelton mit nur 35 Jahren gestorben. Der Profifußballer erlag einer unheilbaren Krankheit.

Der jamaikanische Fußball-Nationalspieler Luton Shelton, hier im Zweikampf bei einem Länderspiel gegen Guatemala, ist im Alter von nur 35 Jahren gestorben. Bild: picture alliance / dpa | Saul Martinez

So mancher Fußallspieler denkt mit Mitte 30 an sein wohlverdientes Karriere-Ende - doch Luton Shelton war ein Leben nach der Kicker-Laufbahn nicht vergönnt. Der gebürtige Jamaikaner, der in der englischen Liga für Sheffield United auf dem Platz stand, ist mit nur 35 Jahren nach langer schwerer Krankheit gestorben.

Luton Shelton ist tot: Fußball-Star aus Jamaika an tödlicher Krankheit ALS gestorben

Wie unter anderem in der britischen "Daily Mail" zu lesen ist, starb Luton Shelton an der heimtückischen Krankheit namens Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS. Luton Shelton hatte die bittere Diagnose im Jahr 2018 erhalten - für die degenerative Nervenerkrankung gibt es keine Heilung. Luton Shelton hinterlässt seine Ehefrau Bobette Shelton und drei Kinder.

Luton Shelton bleibt als Nationalspieler von Jamaika unvergessen

Luton Shelton, der am 11. November 1985 in Kingston auf Jamaika geboren wurde, stand im Laufe seiner Karriere in 75 Länderspielen für sein Heimatland auf dem Platz. Mit 35 Länderspiel-Toren verdiente sich der Kicker einen Ehrenplatz als Torschützenkönig seines Landes. Während seiner Zeit bei Sheffield United traf Luton Shelton beispielsweise im Pokalspiel gegen Manchester City und verhalf seinem Team zum unverhofften Sieg.

Trauer um Luton Shelton: Sheffield United und Valerenga Oslo würdigen verstorbenen Fußball-Star

Die Trauer um Luton Shelton ist in der Fußballwelt groß. Der Fußballverein Sheffield United, für den Luton Shelton von 2007 bis 2008 spielte, veröffentlichte ebenso wie sein früherer Verein Valerenga Oslo aus Norwegen einen Nachruf in den sozialen Netzwerken. "Die Gedanken von uns allen sind bei Lutons Familie in dieser schwierigen Zeit", schrieb der britische Fußballclub bei Twitter. "Uns hat die traurige Nachricht erreicht, dass Luton Shelton viel zu früh verstorben ist. Unsere Gedanken gehen an seine Familie und Freunde. Ruhe in Frieden Luton, in Vålerenga wirst du nie vergessen werden", fügte der norwegische Verein hinzu.

Schon gelesen? Fußballer nach Spiel-Patzer von Teamkollegen totgeprügelt

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Alfred Biolek, TV-Moderator (10.07.1934 - 23.07.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de