Bundestagswahl 2021

Wahlsonntag im Live-Ticker: Eklat um Aiwangers vorzeitige Prognose-Zahlen

Heute wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Selten waren die Prognosen zum Wahlergebnis vorab so knapp wie diesmal. Alle aktuellen News zum Wahlsonntag, Prognosen und Hochrechnungen gibt es hier.

mehr »
Uhr

Prinz Philip für tot erklärt: 30 Minuten lang tot! Diese Meldung schockt Royal-Fans

Da machte der eine oder andere Royal-Fan sicherlich ganz große Augen. Auf der Webseite des TransPennine Express wurde der im Krankenhaus befindliche Prinz Philip kurzerhand 30 Minuten lang für tot erklärt.

Prinz Philip erholt sich von einer Herz-OP. Bild: dpa

Nicht schon wieder! Zuletzt schockte der australische "The Sydney Morning Herald" mit einer skandalösen Falschmeldung! "Prinz Philip im Laufe der Zeit" hieß es dort in einem Online-Nachruf auf den Gemahl von Königin Elizabeth II. Der Vater von Prinz Charles war vor gut zwei Wochen in eine Privatklinik eingeliefert und später in ein Herzzentrum verlegt worden. Zuletzt hatte der Buckingham-Palast erklärt, der 99 Jahre alte Prinz Philip habe seinen medizinischen Eingriff am Herzen überstanden. Er werde zur Erholung und weiteren Behandlung für einige weitere Tage im Krankenhaus bleiben. Für einen Nachruf war es also noch längst nicht Zeit.

Prinz Philip für tot erklärt laut Webseiten-Falschmeldung

Auch wenn das Blatt seinen peinlichen Todes-Fehler bemerkte und korrigierte, hatten zahlreiche Twitter-User und Leser Prinz Philips vermeintlichen Nachruf bereits im Netz geteilt. Vielleicht geht es dem "The Sydney Morning Herald" jetzt ein bisschen besser, denn auch einer anderen Webseite ist ein ähnliches Malheur passiert. Wie der britische "Daily Star" berichtet, reagierten unzählige Nutzer völlig verblüfft, nachdem eine Eisenbahngesellschaft auf ihrer Webseite fälschlicherweise den Tod von Prinz Philip verkündet hatte. Auf der Homepage vom TransPennine Express [TPE] war am Donnerstag, dem 4. März, als der Herzog von Edinburgh seine 17. Nacht im Krankenhaus verbracht hatte, zu lesen, dass Prinz Philip nicht mehr unter den Lebenden weilen würde.

Schock für Royal-Fans: Prinz Philip war für 30 Minuten tot bei TPE

Die Besucher der Webseite wurden mit der Nachricht empfangen: "Wir sind bestürzt vom Tod Seiner Königlichen Hoheit, des Herzogs von Edinburgh." TPE wurde laut "Daily Star" in den sozialen Medien auf den Fehler aufmerksam gemacht, der in Großbuchstaben geschrieben auf der Webseite stand. Nach Angaben der "Manchester Evening News" dauerte die Korrektur etwa 30 Minuten. Zu diesem Zeitpunkt war auf dem Twitter-Account von TFE bereits zu lesen: "Wir sind uns des Fehlers auf unserer Website bewusst und arbeiten so schnell wie möglich daran, ihn zu beheben." Ganz schön peinlich, oder?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de/dpa