05.03.2021, 09.07 Uhr

Meghan Markle: Lügen-Vorwürfe! Sie klagt Kate Middleton, Prinz Charles und Camilla an

Es sind Anschuldigungen, die heftige Folgen haben könnten. Angeblich wirft Meghan Markle ihrer Schwägerin Kate Middleton sowie Herzogin Camilla und Schwiegervater Prinz Charles unfassbare Indiskretionen vor.

Liegen im Clinch mit dem Rest der Royals. Bild: dpa

Ob sich dieses Schlamassel wieder aus der Welt schaffen lässt? Während die Welt auf das groß angekündigte und beworbene Exklusiv-Interview von Meghan Markle und Prinz Harry mit Oprah Winfreywartet, zieht die Briten-Presse immer tiefere Gräben zwischen den beiden Royal-Aussteigern und dem Rest "der Firma". Den Ausdruck für das Königshaus verwendete Meghan Markle in einem von US-Sender CBS veröffentlichten Vorab-Clip aus dem Interview.

Meghan Markle und Prinz Harry: Mobbing-Vorwürfe aus dem Palast

Zuvor war davon zu lesen, dass die Royals neue Mobbing-Vorwürfe gegen die Herzogin von ehemaligen Angestellten untersuchen lassen würden. Da kommt eine Interview-Aussage wie: "Ich verstehe nicht, wie sie nach all dieser Zeit erwarten können, dass wir noch immer still bleiben [...]". Meghan und Harry ließen die Vorwürfe über ihren Sprecher als "Schmutzkampagne" abspeisen. Doch die Wirkung und das Timing des Ganzen rückt die Vorwürfe dennoch in ein seltsames Licht.

Miese Presse! Meghan Markle beschuldigt Kate Middleton, Herzogin Camilla und Prinz Charles

Denn die Schlagzeilen-Lawine rollt weiter. In der "Daily Mail" ist aktuell zu lesen, dass Meghan Markle einer namentlich nicht genannten Quelle zufolge schwere Anschuldigungen gegenüber Kate Middleton, Camilla Parker Bowles und Prinz Charles erhoben hat. Es wäre ein Vorgehen ungeheuerlichen Ausmaßes. Demnach soll die Frau von Prinz Harry der Herzogin von Cambridge sowie ihrem Schwiegervater und dessen Frau unterstellen, dass sie der Presse Geschichten über sie zugeschoben haben.

Meghan Markle brachte Herzogin Kate zum Weinen, Harry brüllte Queen-Vertraute an

Der Herzog und die Herzogin von Sussex seien in ihrer Zeit als Vollzeit-Royals mit negativen Geschichten über sie regelrecht überschüttet worden. Darunter die über Herzogin Kate, die angeblich nach einer Anprobe vor Meghans Hochzeit 2018 in Tränen ausgebrochen sei. Bei einem weiteren Vorfall soll Prinz Harry die langjährige Ausstatterin von Queen Elizabeth II., Angela Kelly, während eines Vorfalls mit Meghans Hochzeitstiara angeschrien haben.

Berichte später deuteten darauf hin, dass es bei der Meinungsverschiedenheit um Vorkehrungen für eine Anpassung ging. Für Meghan Markle soll laut dem "Daily Mail"-Insider klar sein: Nur die Haushalte von Kate, Camilla und Charles haben die Geschichte an die Presse geben können.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser